Nico Hülkenberg - Renault - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018 sutton-images.com
Nico Hülkenberg - Renault - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018
Nico Hülkenberg - Renault - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018
Nico Hülkenberg - Renault - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018
Nico Hülkenberg - Renault - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018
54 Bilder

F1-Fotos GP Japan 2018 (Samstag)

Unfälle, Show-Run, Hamilton-Pole

Nico Hülkenberg und Marcus Ericsson schmissen am Samstag von Suzuka ihre Autos weg. Lewis Hamilton freute sich über die 80. Pole-Position der Laufbahn. Sebastian Vettel erlebte die nächste Enttäuschung. Wir packen den Suzuka-Samstag in 54 Bilder.

Einen solchen Tag hakt man als Rennfahrer besser schnell ab. Nico Hülkenberg vermasselte seinen Mechanikern erst die Mittagspause, dann scheiterte er bereits im ersten Durchgang der Qualifikation. Und das denkbar knapp.

Im dritten Training hatte der Renault-Pilot sein Auto auf dem Randstein der vierten Kurve verloren. Hülkenberg schlug in seinem R.S.18 auf der Kurveninnenseite im Reifenstapel ein. Der Einschlag beschädigte Heckflügel, Unterboden, Crashstruktur und Teile der Aufhängung. Die Renault-Mechaniker leisteten ganze Arbeit beim Wiederaufbau.

Suzuka-Highlights in der Galerie

Gute zwei Stunden später griffen sich ihre Sauber-Kollegen an den Kopf, weil ihnen Marcus Ericsson längere Stunden an der Strecke bescherte. Der Schwede knallte in Kurve sieben in die Streckenbegrenzung, was unter anderem zu einem zerstörten Front- und Heckflügel führte.

Mika Häkkinen - McLaren MP4-13 - GP Japan - Suzuka - Formel 1 - Samstag - 6.10.2018
xpb
Mika Häkkinen absolvierte einen Show-Run im McLaren MP4-13.

Lewis Hamilton kam ungeschoren durch den Tag. Es sollte der nächste gute für ihn werden. Der Weltmeister erreichte mit der 80. Karriere-Pole den nächsten Meilenstein. Für ihn war es die zweite in Suzuka nach 2017 und die vierte insgesamt auf japanischem Boden. 2007 und 2008 raste Hamilton in Fuji auf den ersten Startplatz. Zu seiner Freude steht Manndecker Valtteri Bottas neben ihm in der ersten Reihe. Und WM-Rivale Sebastian Vettel startet nur von Platz acht. Ein Strategiefehler brachte Ferrari endgültig aus dem Tritt.

Mischverhältnisse mit abwechselnd Regen und Sonnenschein erschwerte den 20 Fahrern den Samstag von Suzuka. Dazu eine Strecke, die das Fahrtalent wie kaum eine andere fordert. Die Fans strömten an die Strecke und jubelten den Lenkradartisten zu. Sie durften sich über eine angemessene Show freuen. Zumal auch noch Weltmeister Mika Häkkinen für einen Show-Run den McLaren MP4-13 von 1998 um die Strecke bewegte. Ob der Rennsonntag ebenfalls ereignisreich wird? Oder düst Mercedes dem Feld davon? Am Sonntagnachmittag japanischer Zeit oder am Sonntagvormittag deutscher Zeit sind wir schlauer.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Highlights aus Suzuka.

Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Daniel Ricciardo - GP Japan 2018 Die Bilder vom Freien Training F1-Fotos GP Japan 2018 (Freitag)
Mehr zum Thema GP Japan (Formel 1)
F1-Tagebuch - GP Japan 2018 - Suzuka
Neuigkeiten
Charles Leclerc - GP Russland 2018
Neuigkeiten
Ferrari - GP Japan 2018
Neuigkeiten