Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019 Motorsport Images
Alex Albon - Red Bull - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Daniil Kvyat - Toro Rosso - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019 54 Bilder

F1-Fotos GP Japan 2019 - Freitag

Lewis Hamilton on fire

Schon in den Freitags-Trainings bekamen die Fans in Suzuka ordentlich Action geboten. Wegen der Absage der Sessions am Samstag drehten die Piloten mehr Runden als sonst. Wir haben die besten Bilder in der Galerie gesammelt.

In Suzuka lag am Freitag eine gewisse Anspannung in der Luft. Der Formel-1-Zirkus bereitet sich schon auf die Ankunft von Super-Taifun Hagibis vor. Doch bevor sich alle in den Garagen verbarrikadieren, stand für die Piloten noch das Übungsprogramm für den Rennsonntag auf dem Plan. Die Ingenieure schrieben den Fahrern dieses Mal besonders viele Aufgaben auf den Zettel.

Weil das dritte Freie Training am Samstag ersatzlos gestrichen wurde, mussten alle Vorbereitungen für das Qualifying und das Rennen in die beiden 90-minütigen Freitagssitzungen gepackt werden. Die Auswirkungen waren schon in den ersten Minuten der Auftakteinheit zu erkennen. Die 20 Piloten drehten fleißig Runden. Es herrschtre von Beginn an viel Betrieb auf der Strecke.

Sainz strandet auf der Piste

Nur für Carlos Sainz ging es zunächst nicht so recht voran. Der Spanier rollte mit abgestorbenem Motor kurz nach der Ausfahrt aus der Boxengasse aus. Weil es aus eigener Kraft nicht weiter ging, musste der McLaren von den Streckenposten geborgen werden. Über eine Service-Straße schoben die Marshals das havarierte Auto den Berg hinauf zurück an die Boxen – sicher eine schweißtreibende Angelegenheit.

Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Motorsport Images
Der McLaren von Carlos Sainz schaffte es aus eigener Kraft nicht zurück zur Box.

Zum Glück ging es für Sainz nach einer nur kurzen Pause direkt wieder weiter. Wegen des gekürzten Programms konnte sich kein Fahrer längere Reparaturstopps leisten. Entsprechend gering war auch die Risikobereitschaft in den Cockpits. Normalerweise sieht man in den Suzuka-Trainings immer einige Abflüge in die Kiesbetten. Doch am Freitag hielten sich alle noch etwas zurück.

Bremsenfeuer löscht sich selbst

Nur Lewis Hamilton brannte ein kleines Feuerwerk ab. Was in diesem Fall aber nur für seine Bremse galt. Der Weltmeister übertrieb es in der Schikane etwas mit dem Aufwärmen der Bremsen für seine Quali-Simulation in der ersten Session. So brach hinter der Felge ein kleines Feuerchen aus. Die Flammen gingen aber bei erhöhtem Tempo auf der Zielgerade aber von selbst wieder aus.

In der Galerie zeigen wir Ihnen noch einmal die besten Action-Fotos von der Strecke und einige interessante Technik-Details.

Motorsport Aktuell Formel 1 - GP Japan - Regen - 2017 Suzuka-Samstag komplett abgesagt Qualifying auf Sonntag verschoben

Die Veranstalter des GP Japan haben alle Sessions am Samstag abgesagt.

Mehr zum Thema GP Japan (Formel 1)
Valtteri Bottas - Mercedes - Sebastian Vettel - Ferrari - GP Japan 2019 - Suzuka
Aktuell
Charles Leclerc - GP Japan 2019
Aktuell
Formel Schmidt - GP Japan 2019
Aktuell