Alexander Albon - Toro Rosso - Formel 1 - GP Monaco - 25. Mai 2019 Motorsport Images

F1-Fotos GP Monaco 2019 (Samstag)

Der Ritt auf der Rasierklinge

In Monaco entscheiden Millimeter über Erfolg und Misserfolg. Lewis Hamilton ging als Sieger aus dieser Disziplin heraus, Ferrari guckte in die Röhre. Wir haben die Bilder vom Qualifying-Samstag.

Monaco ist immer für Action gut. Nur wer den Tanz innerhalb der Leitplanken und über die Kerbs ganz genau beherrscht, hat im Fürstentum eine Chance auf Erfolg. Wer am Sonntag auf dem Podium mit Champagner feiern will, kommt um eine gute Startposition im Qualifying nicht herum. Kein Wunder, dass die Fahrer oft alles auf eine Karte setzen, um einen möglichst guten Startplatz zu ergattern. Doch es ist ein schmaler Grat zwischen Risiko und Können. Ein Ritt auf der Rasierklinge.

Schwarzer Tag für Ferrari

Während Lewis Hamilton zum ersten Mal seit Melbourne wieder seine Qualifying-Qualitäten unter Beweis stellte und die Pole-Position holte, gab es auch viele enttäuschte Gesichter. So war Teamkollege Valtteri Bottas niedergeschlagen, weil ihm dieser Streich dieses Mal nicht gelang. Der Finne holte in dieser Saison drei Mal den besten Startplatz.

Noch größer war aber die Ernüchterung bei Ferrari. Das fing schon mit dem Unfall von Sebastian Vettel im dritten Training am Samstagvormittag an. In St. Devote plankte der viermalige Weltmeister seinen Ferrari ein. Die Mechaniker setzten alles in Bewegung, um das Auto zum Zeittraining wieder flott zu machen. Am Ende sprang immerhin Platz vier heraus – man musste sich aber noch hinter Red Bull mit Max Verstappen anstellen. Noch härter traf es ausgerechnet bei seinem Heimrennen Charles Leclerc. Der Lokalmatador schied schon in Q1 aus. Sein Gesichtsausdruck sprach Bände.

Action und spektakuläre Blickwinkel

Den Fotografen war das egal. Sie rangen mit vollem Körpereinsatz direkt neben den Streckenbegrenzungen um die besten Fotos. Sie fingen rund um die Strecke jede Menge Action und spektakuläre Ansichten, wie es sie nur in Monaco gibt, ein. Die haben wir in der Bildergalerie für Sie zusammengestellt.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell McLaren - GP Kanada 2019 Reifen-Verschwörer brauchen 7 Teams Pirelli wehrt sich gegen Kritik

Es wird für Ferrari und Red Bull nicht leicht, die 2019er Reifen zu ändern.

Mehr zum Thema GP Monaco (Formel 1)
Sergio Perez - GP Monaco 2019
Aktuell
Toro Rosso - Formel 1 - GP Monaco 2019
Aktuell
Red Bull - Technik - GP Monaco 2019
Aktuell