Charles Leclerc - Ferrari - GP Russland 2019 - Sotschi - Qualifying Motorsport Images
Charles Leclerc - Ferrari - GP Russland 2019 - Sotschi - Qualifying
Hamilton - Leclerc - GP Russland 2019 - Sotschi - Qualifying
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Russland 2019 - Sotschi - Qualifying
Valtteri Bottas - Mercedes - GP Russland 2019 - Sotschi - Qualifying 34 Bilder

F1-Fotos GP Russland 2019 - Qualifikation

Charles, der Große

Charles Leclerc trumpft in Russland abermals auf. Mercedes bekommt Flecken auf eine ansonsten fast weiße Weste. Alexander Albon steckt seinen Red Bull in die Bande. Wir haben die Highlights der Qualifikation gesammelt.

Bislang sammelte Mercedes alle fünf Siege und vier Pole-Positions in Sotschi ein. Nur einmal war in der Vergangenheit die silberne Mauer gefallen. 2017 hatte sie Sebastian Vettel durchbrochen und stellte seinen Ferrari damals auf den besten Startplatz.

Dieses Mal befleckte Charles Leclerc die weiße Weste von Mercedes. Der Monegasse fuhr am Qualifying-Samstag von Sotschi in einer eigenen Liga. In seinem schnellsten Umlauf hängte Leclerc seine beiden Verfolger, Lewis Hamilton und Sebastian Vettel, um vier Zehntelsekunden ab.

Das Sochi Autodrom ist eine Strecke nach dem Geschmack von Ferrari. Auf den Geraden lässt Ferrari die Muskeln spielen. In den Kurven mit überwiegend gleichen Radien büßen die roten Autos zwar ein, aber weniger als man beim Geradeausfahren gewinnt.

Sotschi-Highlights in der Galerie

Red Bull spielte keine Rolle. Max Verstappen schaffte die viertschnellste Rundenzeit, fällt aber in der Startaufstellung aufgrund einer Motorenstrafe zurück. Der Teamkollege hatte nach 18 Minuten in der Qualifikation vorzeitig Feierabend. Alexander Albon drehte sich in die Tecpro-Schutzwürfel und gleichzeitig ins Aus.

Der Thailänder erklärte sein Malheur. „Ich wurde vom Rückenwind auf dem falschen Fuß erwischt. Der nahm in der Qualifikation zu. Ich bremste tief in Kurve 13 und dann rutschte mir das Heck weg. Ich wusste, dass ich spät dran war. Wenn ich mir aber nicht sicher gewesen wäre, die Kurve zu bekommen, hätte ich das Auto in den Notausgang gesteuert.“ Der Pilot verschätzte sich und bezahlte es mit einem kaputten Auto.

Bis auf einen Dreher von Robert Kubica leisteten sich die Fahrer trotz der kniffligeren Bedingungen gegenüber den Trainings keine gröberen Schnitzer. Die Jagd nach den besten Startplätzen wurde zum Schaulaufen von Charles Leclerc. In unserer Fotoshow haben wir die Highlights der Qualifikation für den GP Russland aufbereitet.

Motorsport Aktuell Lewis Hamilton - Charles Leclerc - GP Russland 2019 - Qualifying Ferrari im Jet-Modus Mercedes will es über Strategie richten

Ferrari zerstört Mercedes einmal mehr auf den Geraden.

Mehr zum Thema GP Russland
Ferrari - Formel 1 - GP Russland 2019
Aktuell
Max Verstappen - GP Russland 2019
Aktuell
Ferrari - Formel 1 -Technik-Updates - 2019
Aktuell