Impressionen - GP Singapur - Formel 1 - 18. September 2019 Motorsport Images
Impressionen - GP Singapur - Formel 1 - Mittwoch - 18.09.2019
Impressionen - GP Singapur - Formel 1 - Mittwoch - 18.09.2019
Michael Masi - FIA - GP Singapur - Formel 1 - Mittwoch - 18.09.2019
Impressionen - GP Singapur - Formel 1 - Mittwoch - 18.09.2019 64 Bilder

F1-Fotos GP Singapur 2019 - Mittwoch

Haas ohne Hauptsponsor

Die Formel 1 bestreitet am Wochenende das erste echte Nachtrennen des Jahres. Zum bislang 12. Mal lädt Singapur zum Spektakel unter Flutlicht. Die Teams starten in die letzte Phase der Vorbereitung. Wir haben die Bilder vom Mittwoch gesammelt.

Der Grand-Prix-Kalender zählt drei Rennen unter künstlichem Licht. Doch nur ein Rennen ist ein echtes Nachtrennen. Nur in Singapur starten die 20 Fahrer in vollkommener Dunkelheit. 1.600 Projektoren rund um den 5,063 Kilometer langen Stadtkurs leuchten den Helden der Nacht die Strecke aus. In Bahrain und Abu Dhabi wird etwas früher gestartet, bei einsetzender Dämmerung, und in die Dunkelheit hinein gefahren.

Die Vorbereitungen auf den 15. Grand Prix des Jahres laufen auf Hochtouren. Lewis Hamilton reist mit einer komfortablen WM-Führung an. Der fünffache Weltmeister hat Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas bereits um 63 Punkte abgeschüttelt. Hamilton ist zusammen mit Sebastian Vettel der Singapur-Spezialist im Feld. Beide gewannen das Nachtrennen je vier Mal.

Aufbau-Highlights in der Fotoshow

Die Fahrer erwartet wie üblich ein heißes Rennen. Am Mittwoch kletterten die Temperaturen auf 30 Grad. Die Luftfeuchtigkeit lag bei über 70 Prozent. Die Mechaniker haben vorgesorgt. Sie zogen sich Schweißbänder über den Kopf. Die großen Transportkisten hatten sie am Mittwochabend bereits ausgepackt und von der Zielgerade abtransportiert.

Die Schrauber widmeten sich den Autos. Racing Point hatte offenbar nichts zu verbergen. Die Mechaniker entfernten für kurze Zeit alle Stellwände vor der Garage und machten den RP19 von Sergio Perez und Lance Stroll zu Freiwild für Fotografen und Technikspione. In Singapur schnallen die Teams wieder die größtmöglichen Flügel auf. Es ist maximaler Anpressdruck gefragt.

Haas - Formel 1 - 2019
Haas
So sieht der Haas-Renner ohne die Rich-Energy-Logos aus. In der Galerie haben wir die ersten Bilder von den modifizierten Teilen.

Auch bei Haas lohnte sich ein Blick. Nach dem Rennen von Monza trennte sich der US-Rennstall von seinem Hauptsponsor Rich Energy. In Singapur konnte man nun erstmals die Verkleidungsteile ohne die Logos des Koffein-Brause-Herstellers sehen. Das Team behielt aber seine bekannte schwarze Grundfarbe mit goldenen Akzenten bei.

An der Strecke nahmen die Streckenmitarbeiter die letzten kleineren und größeren Projekte in Angriff. An manchen Stellen brachten sie noch Fangzäune an und steckten die Tecpro-Schutzmauern zusammen. FIA-Rennleiter Michael Masi inspizierte den Stadtkurs auf einem Rundgang. Und sah in Kurve fünf noch einen großen Kran stehen. Der wird spätestens am Freitag von der Piste geräumt sein. Dann werden die 20 Fahrer zu Nachtschwärmern. In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Aufbau-Highlights aus Singapur.

Motorsport Aktuell Sebastian Vettel - GP Singapur 2019 Vorschau GP Singapur Kann Vettel endlich kontern?

Sebastian Vettel steht beim GP Singapur unter Druck. Die Vorschau.

Mehr zum Thema GP Singapur (Formel 1)
Ferrari - Formel 1 - GP Russland 2019
Aktuell
Ferrari - Formel 1 -Technik-Updates - 2019
Aktuell
F1-Concept 2021 - Porsche - Sean Bull
Aktuell