Lance Stroll - Racing Point - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Samstag - 14.11.2020 xpb
Lance Stroll - Racing Point - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Samstag - 14.11.2020
Nicholas Latifi - Williams - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Samstag - 14.11.2020
Lance Stroll - Racing Point - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Samstag - 14.11.2020
Lando Norris - McLaren - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Samstag - 14.11.2020 50 Bilder

F1-Fotos GP Türkei 2020 - Samstag, Qualifying

F1-Fotos GP Türkei 2020 - Samstag Völlig verkehrte Formel 1-Welt

Der Istanbul Park stellt die Formel 1 auf den Kopf. Lance Stroll auf Pole, zwei Alfa Romeo in Q3, Mercedes abgeschlagen, beide Ferrari in Q2 raus. Wir packen die Highlights des Samstags in eine Galerie.

Diese Qualifikation kannte eigentlich nur zwei echte Gewinner. Racing Point feierte mit Lance Stroll die Pole Position. Alfa Romeo überstand erstmals in dieser Saison mit beiden Autos die beiden Quali-Hürden. Sowohl Kimi Räikkönen als auch Antonio Giovinazzi lenkten ihre Sauber C39 in Q3.

Renault begrenzte mit Daniel Ricciardos fünftem Platz und der siebten Position von Esteban Ocon halbwegs den Schaden. Doch Racing Point droht in der Team-WM zu enteilen, wenn die Mannschaft aus Silverstone am Rennsonntag ihre Startpositionen umsetzt. Die Mehrzahl waren Verlierer. Red Bull und Max Verstappen, weil sie die Mercedes-Schwäche nicht ausnutzten. Mercedes selbst, weil man erstmals in diesem Jahr nicht auf Pole Position fuhr. Ferrari, McLaren und Alpha Tauri, weil man kein Auto in den dritten Durchgang brachte.

Quali-Highlights in der Galerie

Ohne besondere Umstände wären die Favoriten nicht gefallen, und die Überraschungen nicht zustande gekommen. Es brauchte die Kombination aus Regen, Kälte und einem glatten Asphalt, damit Stroll die erste Pole für Kanada seit Jacques Villeneuve 1997 in Jerez erobern konnte. Der Kanadier war zur Stelle, als es zählte. Teamkollege Sergio Perez hingegen wähnte sich auf dem ersten Startplatz und verlor doch noch zwei Positionen im Schlussspurt.

Die schwierigen Verhältnisse forderten ihren Tribut. Am Samstag kreiselten die Autos reihenweise um die eigene Achse. Nicholas Latifi versenkte seinen Williams wie Romain Grosjean im Kiesbett. Und auch die großen Stars der Szene wie Lewis Hamilton, Max Verstappen oder Charles Leclerc wurden in Training und Qualifying das ein ums andere Mal auf dem falschen Fuß erwischt. Doch keiner richtete großen Schaden an. In unserer Fotoshow fassen wir den Samstag in Istanbul für Sie zusammen.

Mehr zum Thema GP Türkei (Formel 1)
Esteban Ocon - Renault - GP Türkei 2020 - Istanbul - Rennen
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP Türkei 2020 - Istanbul
Aktuell
Carlos Sainz - McLaren - GP Türkei 2020 - Istanbul
Aktuell