Ferrari - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018 sutton-images.com
Williams - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018
Ferrari - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018
Ferrari - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018
Ferrari - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018
Ferrari - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018 101 Bilder

F1-Fotos GP Ungarn 2018 - Donnerstag

Ferrari-Flagge auf halbmast

Die Formel 1 trauert um Sergio Marchionne. Ferrari trägt Trauerflor und hisst die Team-Flagge auf halbmast. In den Garagen bereiten die Mechaniker derweil die Autos auf das Rennwochenende in Budapest vor. Wir haben die Bilder vom Donnerstag gesammelt.

Es sind schwere Zeiten für Ferrari. Am gestrigen Mittwoch verstarb Ex-Präsident Sergio Marchionne. Der Mann, der mit eiserner Hand seinen Teil dazu beitrug, dass die Italiener wieder um die WM-Titel für Fahrer und Konstrukteure kämpfen.

Am Tag vor dem ersten freien Training auf dem Hungaroring befestigen Ferrari-Mitarbeiter an den beiden Motorhomes jeweils eine Ferrari-Flagge, die auf halbmast im Wind steht. Die Teammitglieder tragen am linken Oberarm einen Trauerflor. Auch am Auto soll es einen schwarzen Streifen geben.

Die Fahrer werden aufgrund außergewöhnlicher Umstände von ihren Medienaufgaben entbunden. Kimi Räikkönen muss am Donnerstag (26.7.2018) nicht wie vorgesehen an der offiziellen Pressekonferenz teilnehmen. Und auch der Medien-Termin vom WM-Zweiten Sebastian Vettel wurde abgeblasen.

High-Downforce-Pakete für Ungarn

In den Garagen geht die Arbeit derweil weiter. Die Mechaniker schrauben bei 29 Grad an den Rennwagen und bereiten sie für die technische Abnahme vor. Die Autos sind wie üblich in Ungarn mit großen Flügeln bestückt und auf maximalen Anpressdruck getrimmt. Red Bulls RB14 trägt unterhalb des Heckflügels die zwei kleinen T-Flügel der Monaco-Spezifikation. Jeder Punkt Abtrieb zählt. Auch Force India und Mercedes satteln ihre größten T-Flügel drauf.

Force India - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Donnerstag - 26.7.2018
ams
T-Flügel am Force India VJM11.

Ungarn gehört zu den langsamsten Kursen im Kalender. Es gibt keine außergewöhnlich langen Geraden, sondern viele Kurven, die in kurzen Abständen aufeinander folgen. Die Motorleistung rückt in den Hintergrund. Motor ist ein gutes Stichwort. Wir streifen durch die Boxenstraße, als Williams den Mercedes-V6 im FW41 installiert. Ein seltenes Foto für Technik-Fans.

Zum 33. Mal steigt am Wochenende der Grand Prix Ungarn. McLaren ist der Rekordsieger auf dem Hungaroring. Das zweiterfolgreichste Team der Formel 1-Geschichte triumphierte elf Mal in Budapest. Es folgen Ferrari und Williams mit jeweils sieben Erfolgen. Erfolgreichster Fahrer ist Lewis Hamilton. Der Engländer siegte 2007, 2009, 2012, 2013 und 2016 in Ungarn. An diesem Wochenende ist sein Mercedes-Team aber nicht der Favorit.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Bilder vom Donnerstag.

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Kimi Räikkönen - GP Deutschland 2018 Elektro-Coup oder Benzin-Trick? Suche nach Ferraris PS-Geheimnis

Ferrari fährt der Konkurrenz auf den Geraden um die Ohren.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell
Sebastian Vettel - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell