Mercedes - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018 ams
Mercedes - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018
Mercedes - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018
Impressionen - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018
Impressionen - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018 57 Bilder

F1-Fotos GP Ungarn 2018 - Mittwoch

Die Bilder vom Aufbau am Hungaroring

Das Fahrerlager des Hungarorings gleicht am Mittwoch einer Baustelle. Wir haben einen Rundgang gemacht und sind auch durch die Boxengasse geschlendert. Dort sehen wir den sandgestrahlten Belag vor den Garagen und den Ferrari-Motor im HaasF1 VF-18.

Budapest empfängt uns so, wie wir Stuttgart verlassen haben. Sonnenschein, Hitze, über 30 Grad, nur ein paar Wolken als Schattenspender. Im Fahrerlager herrscht noch das große Treiben. Zwei Kräne hieven Transportkisten vom Parkplatz aus nach oben. Am Motorhome von Mercedes fehlt noch der Stern an der Fassade. Die Formel 1-Teams haben Stress. Erst am vergangenen Sonntagnachmittag fiel im über 950 Kilometer entfernten Hockenheim die Zielflagge.

Auch das Motorhome von Red Bull zeigt sich keineswegs prunkvoll, sondern vielmehr als Baustelle. Innen wie außen. Vor Renaults Teamquartier liegen etliche Müllsäcke. Erst ab Donnerstag wird die Formel 1 wieder fein rausgeputzt strahlen. So wie üblich.

Ferrari-Motor gesichtet

Wir klettern auf den Renn-Turm, von dem aus Rennleiter Charlie Whiting am Sonntag den zwölften Grand Prix des Jahres und den letzten vor der Sommerpause freigeben wird. Auf der Zielgerade cruisen oder stehen an diesem Mittwoch-Nachmittag (25.7.2018) noch rund 15 Lastwagen. Sie müssen von den Teams noch teilweise entladen werden.

HaasF1 - GP Ungarn - Budapest - Formel 1 - Mittwoch - 25.7.2018
ams
Eingebauter Ferrari-Motor im Heck des HaasF1.

Auch in der Boxenstraße muss aufgeräumt werden. Nach dem Boxenstopp-Desaster in der DTM hat die FIA reagiert und die Betonplatten vor den Garagen sandstrahlen lassen. Wir hören vom Weltverband: „Der Untergrund hat jetzt deutlich mehr Grip. Am Samstag und Sonntag sind schwere Gewitter vorhergesagt. Da kann sich der Belag gleich mal beweisen.“ Kollege Michael Schmidt macht den Test und juxt: „Mein Schuh bleibt fast kleben.“ Die Spur, auf der die Fahrer maximal 80 km/h schnell sein dürfen, ist ganz normal asphaltiert.

Die meisten Teams ziehen die Sichtschutzwände vor die Garagen. Mercedes bildet eine der wenigen Ausnahmen. Die Mechaniker schrauben am W09 von Valtteri Bottas und interessieren sich nicht dafür, dass wir knipsen. Wir entdecken auf unserer Tour auch ein seltenes Stück: den Ferrari V6-Motor im Heck des HaasF1 VF-18.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Bilder vom Aufbautag in Budapest.

Motorsport Aktuell Max Verstappen - GP Ungarn 2018 F1 Vorschau GP Ungarn Nächste Verstappen-Party?

Kann Max Verstappen auch in Ungarn gewinnen. Wir haben die letzten Infos.

Das könnte Sie auch interessieren
Carlos Sainz - Formel 1 2019
Aktuell
Fernando Alonso - Toyota Hilux - Rallye Raid - Test 2019
Aktuell
Mercedes F1 Windkanal
Aktuell