Ferrari - GP USA - Austin - Formel 1 - Donnerstag - 19.10.2017 ams
Ferrari - GP USA - Austin - Formel 1 - Donnerstag - 19.10.2017
Ferrari - GP USA - Austin - Formel 1 - Donnerstag - 19.10.2017
Ferrari - GP USA - Austin - Formel 1 - Donnerstag - 19.10.2017
Impressionen - GP USA - Austin - Formel 1 - Donnerstag - 19.10.2017 104 Bilder

F1-Fotos GP USA 2017 (Donnerstag)

Ferrari zeigt seine Updates

Die Formel 1 bereitet sich auf das Rennen in Austin vor. Die Fahrer schauten sich am Donnerstag die Strecke an. Die Mechaniker schraubten weiter an den Autos und brachten sie zur technischen Abnahme. Es gab bereits einige Upgrades zu sehen.

Ferrari muss in den USA auftrumpfen. Ansonsten könnten sowohl der Titel in der Fahrer- als auch der in der Team-WM bereits an Lewis Hamilton und Mercedes vergeben werden. An Motivation scheint es den Italienern nach den Unfällen und Pannen auf der Asien-Tour nicht zu mangeln.

Bereits um neun Uhr Ortszeit übte Ferrari am Donnerstag (19.10.2017) auf dem Circuit of the Americas Boxenstopps. Fotografen und Technik-Spione schauten genau zu und entdeckten die ersten Updates für das Rennen in den USA am roten Rennwagen. Im Heck bringt Ferrari an der Crashstruktur oberhalb des Diffusors kleine Zusatzfinnen an. Vor den Hinterrädern ändert man den Unterboden ab. Der betroffene Teil ist nur noch mit fünf statt sechs Schlitzen versehen. Außerdem wollen die Mechaniker noch einen neuen Frontflügel am SF70H anschrauben. Aber Mercedes schläft nicht. Es heißt, die Silberpfeile fahren am Wochenende mit einem neuen Unterboden.

F1-Fotos aus Austin in der Galerie

In der Garage der FIA wurden beim Scrutineering wie üblich an einem Donnerstag vor einem Rennwochenende alle Autos vermessen. Unterdessen absolvierten die Fahrer ihre Medienrunden und inspizierten die 5,513 Kilometer lange Strecke, die in der Früh eine Kehrmaschine noch gereinigt hatte. In den Kurven 1, 4, 6, 12 und 19 wurden zusätzliche TecPro-Schutzmauern aufgestellt. Außerdem brachten die Streckenbetreiber am Ausgang der Kurven 11 und 20 jeweils drei Abweiser hinter den eigentlichen Kerbs an. Damit sich die Fahrer nicht zu weit heraustragen lassen, um mehr Geschwindigkeit auf die Geraden mitzunehmen.

Der Circuit of the Americas gilt als eine der Strecken im Formel 1-Kalender, auf der Überholen besonders gut möglich ist. Es gibt mehrere Stellen, um den Vordermann auszubremsen. Die beste Gelegenheit ist wohl die über einen Kilometer lange Gerade zwischen den Kurven 11 und 12.

In unserer Fotoshow stellen wir eine Auswahl an Bildern aus Austin bereit. Wie üblich mixen wir Impressionen mit Technik-Bildern.

Motorsport Aktuell Hamilton & Vettel - GP USA 2017 Vorschau GP USA 2018 Erster Matchball für Hamilton

Beim GP USA könnte Lewis Hamilton den Titel bereits vorzeitig klarmachen.

Mehr zum Thema GP USA
Start - GP USA-West - F1 - 1983
Aktuell
F1-Tagebuch - GP USA 2018
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018
Aktuell