F1-Fotos GP USA 2018 (Mittwoch)

Die ersten Bilder aus Austin

Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin  - 17. Oktober 2018 Foto: ams 69 Bilder

Beim US-Grand-Prix in Austin kann Lewis Hamilton den WM-Titel klarmachen. Wir haben uns schon am Mittwoch an der Strecke umgeschaut und präsentieren Ihnen in der Galerie die ersten Bilder von den Vorbereitungen auf das F1-Spektakel in Austin.

Wer nach Texas kommt, der erwartet eigentlich Sonne und warme Temperaturen. Doch die gab es am Mittwoch leider nicht – und wird es wohl am restlichen Wochenende auch nicht geben. Gerade einmal 57 Grad Fahrenheit (14°C) zeigte das Thermometer an, als wir uns auf den ersten Spaziergang durch die Boxengasse begeben haben. Dazu wehte eine eiskalte Brise über das Flachland rund um Austin.

Man musste sich allerdings schon freuen, dass es aus der dichten dunkelgrauen Wolkendecke nicht auch noch regnete. Zu Wochenbeginn hatte es in der Region noch so heftige Niederschläge gegeben, dass einige Tunnelzufahrten zur Strecke komplett überschwemmt wurden und freigepumpt werden mussten.

McLaren bringt neue Nase

McLaren - Nase - GP USA 2018 Foto: ams
McLaren rüstet bei der Nase einen Schritt zurück. Die seitlichen Leisten sind verschwunden.

Die Vorbereitungen im Fahrerlager und an der Strecke sind durch die widrigen Bedingungen zum Glück nicht beeinträchtigt worden. Mit dicken Jacken und Wintermützen trotzten die Mechaniker der Eiseskälte. Ins Schwitzen kam bei den Vorbereitungen auf das Rennwochenende trotz der harten Arbeit keiner so schnell.

Für Beobachter gab es schon am Mittoch einige interessante Dinge zu entdecken. Bei der Ankunft im Fahrerlager konnten wir überraschenderweise den Mercedes in Einzelteilen erkennen. Doch bei näherem Hinschauen stellte sich das Silberpfeil-Chassis nur als billiges Show-Modell heraus, das für die VIP-Gäste in den Paddock Club bugsiert wurde.

Auf der Suche nach Technik-Upgrades wurden wir aber bei McLaren fündig. Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne bekommen für das Austin-Rennen eine neue Nase verpasst. Die vertikalen Leisten, die seitlich am Vorderbau angebracht waren, sind nun weggefallen. Die innovative Idee war offenbar doch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Anti-Verstappen-Curbs

Impressionen - Formel 1 - GP USA - Austin  - 17. Oktober 2018 Foto: ams
Die Piloten können die Kurven 16 und 17 nun nicht mehr innen schneiden.

Auch an der Strecke wurden Upgrades vorgenommen. Die Fans werden sich sicherlich noch gut an das Rennen im Vorjahr erinnern, als Max Verstappen in der letzten Runde Kimi Räikkönen außerhalb der Streckenbegrenzung überholt hat. Dem Holländer wurde der dritte Platz nachträglich aberkannt, was zu vielen Diskussionen führte.

Dieses Jahr will sich die FIA den Ärger ersparen. In der langgezogenen Kurve rund um den COTA-Tower sind innen neben der Strecke nun zwei zusätzliche Curbs montiert worden, die ein Abschneiden der Kurve verhindern sollen. Wir sind gespannt, ob sich die Piloten durch die Plastikwülste ausbremsen lassen.

In der Galerie zeigen wir Ihnen die ersten Bilder von der Strecke in Austin.

Neues Heft
Top Aktuell Hamilton & Bottas - GP Russland 2018 F1-Tagebuch GP Russland Wieder ein Pokal an Mercedes
Beliebte Artikel Hamilton & Vettel - GP USA 2017 Vorschau GP USA Erster Matchball für Hamilton Lewis Hamilton - GP China 2007 Vettel-Aufholjagd unmöglich? Nur fünf Mal gelang die Wende
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker