Lewis Hamilton - Mercedes - GP Abu Dhabi - 11. Dezember 2021 Motorsport Images
Esteban Ocon - Alpine - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 10. Dezember 2021
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 10. Dezember 2021
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 10. Dezember 2021
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 10. Dezember 2021 42 Bilder

GP Abu Dhabi 2021 (3. Training): Hamilton auf 1

GP Abu Dhabi 2021 - Ergebnis 3. Training Hamilton gibt weiter den Ton an

GP Abu Dhabi 2021

Nachdem sowohl bei Red Bull als auch bei Mercedes in Abu Dhabi über Nacht die Köpfe rauchten, hatte der Titelverteidiger im dritten Training die Oberhand. Lewis Hamilton war Schnellster vor Max Verstappen und Valtteri Bottas.

Es war das letzte Training der Saison 2021. Und Lewis Hamilton hatte mit einer Rundenzeit von 1.23,274 Minuten alles im Griff. Der Mercedes-Pilot schenkte Max Verstappen in der Generalprobe vor der Qualifikation 0,214 Sekunden ein. Bei beiden Teams standen nach dem Trainings-Freitag noch viele Hausaufgaben an. Der Trend, dass die Silberpfeile auf einer Runde schneller sind, setzte sich allerdings fort – zumindest im Fall von Hamilton.

DRS-Problem bei Red Bull

Verstappen schien insgesamt nicht mit seinem RB16B happy zu sein. Zu Beginn ging man im Gegensatz zu Mercedes mit Medium-Reifen in die Sitzung. Und man tauschte zwischendurch in der Garage die Heckflügel. Wieder gab es ein DRS-Problem. Dieses Mal aber ein anderes als die bisherigen. Die Technik öffnete nicht. Zudem meldete Verstappen am Funk, dass es beispielsweise in Kurve 6 Probleme gibt.

Die Sektorenzeiten zeigen, dass Hamilton in den ersten beiden schnellen Abschnitten triumphiert und Red Bull den kurvenreichen dritten Sektor für sich beansprucht. Christian Horner sagt, Mercedes gewinne sieben Zehntel auf den Geraden, Mercedes spricht nach eigenen Berechnungen von zwei Zehnteln. Ganz ohne Probleme lief es für den siebenmaligen Weltmeister aber auch nicht. Er fing sich kurz vor Ende einen Bremsplatten ein, weshalb er für den letzten Versuch auf den weichen Reifen noch mal einen neuen Satz abholen musste.

Max Verstappen - Red Bull - GP Abu Dhabi - 11. Dezember 2021
Motorsport Images
Bei red Bull musste man den Heckflügel wechseln.

McLaren meldet sich

Die beiden Schützenhelfer im WM-Duell, Valtteri Bottas und Sergio Perez, belegten die Ränge drei und vier. Dahinter setzte Lando Norris im McLaren das erste Mal an diesem Wochenende ein Ausrufezeichen. Zunächst war Alpha Tauri lange die dritte Kraft hinter den Top-Teams, doch Yuki Tsunoda und Pierre Gasly musste sich schließlich dahinter anstellen.

Carlos Sainz war nach dem Freitag überhaupt nicht glücklich mit dem Setup seines Ferrari, schaffte am Samstag aber erneut wieder Rang acht, während Charles Leclerc nur auf Position zehn landete. Dazwischen klemmte sich Daniel Ricciardo, der damit die solide Leistung von McLaren noch einmal unterstreicht.

Alpine im Rückwärtsgang

Sozusagen den Rückwärtsgang hat Alpine eingelegt. Denn im zweiten Training war Esteban Ocon noch überraschend auf Platz zwei gelandet. Nun war für den langen Franzosen nicht mehr als der zwölfte Rang drin, für Teamkollege Fernando Alonso gar nur Platz 15. Auch Sebastian Vettel kam nicht richtig in den Rhythmus. Gleich mehrmals wurden dem Aston Martin-Pilot Rundenzeiten gestrichen, weil er in Kurve 16 das Track Limit nicht beachtete. Er schloss die Sitzung auf 16 ab.

GP Abu Dhabi 2021: 3. Training

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:23.274   22
2. Max Verstappen Red Bull 1:23.488 +0.214s 23
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.025 +0.751s 21
4. Sergio Perez Red Bull 1:24.047 +0.773s 20
5. Lando Norris McLaren 1:24.106 +0.832s 16
6. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.223 +0.949s 21
7. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.251 +0.977s 22
8. Carlos Sainz Ferrari 1:24.595 +1.321s 19
9. Daniel Ricciardo McLaren 1:24.733 +1.459s 15
10. Charles Leclerc Ferrari 1:24.758 +1.484s 20
11. Lance Stroll Aston Martin 1:24.821 +1.547s 21
12. Esteban Ocon Alpine 1:24.834 +1.560s 17
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.037 +1.763s 22
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:25.048 +1.774s 17
15. Fernando Alonso Alpine 1:25.094 +1.820s 19
16. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.115 +1.841s 24
17. George Russell Williams 1:25.220 +1.946s 21
18. Nicholas Latifi Williams 1:25.322 +2.048s 18
19. Mick Schumacher Haas 1:25.340 +2.066s 17
20. Nikita Mazepin Haas 1:26.332 +3.058s 18
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:23.274   22
2. Max Verstappen Red Bull 1:23.488 +0.214s 23
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.025 +0.751s 21
4. Sergio Perez Red Bull 1:24.047 +0.773s 20
5. Lando Norris McLaren 1:24.106 +0.832s 16
6. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.223 +0.949s 21
7. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.251 +0.977s 22
8. Carlos Sainz Ferrari 1:24.595 +1.321s 19
9. Daniel Ricciardo McLaren 1:24.733 +1.459s 15
10. Charles Leclerc Ferrari 1:24.758 +1.484s 20
11. Lance Stroll Aston Martin 1:24.821 +1.547s 21
12. Esteban Ocon Alpine 1:24.834 +1.560s 17
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.037 +1.763s 22
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:25.048 +1.774s 17
15. Fernando Alonso Alpine 1:25.094 +1.820s 19
16. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.115 +1.841s 24
17. George Russell Williams 1:25.220 +1.946s 21
18. Nicholas Latifi Williams 1:25.322 +2.048s 18
19. Mick Schumacher Haas 1:25.340 +2.066s 17
20. Nikita Mazepin Haas 1:26.332 +3.058s 18

weniger Abtrieb als gestern, aber wieder DRS Problem, aber neues, nicht geöffnet, deswegen anderer Flügel probiert

Formel 1 Aktuell Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Saudi-Arabien - Jeddah Corniche Circuit - Donnerstag - 2.12.2021 Interview mit McLaren-Pilot Daniel Ricciardo „Neu bedeutet nicht immer besser“

Daniel Ricciardo erlebte trotz Sieg ein erstes schweres Jahr bei McLaren.

Mehr zum Thema GP Abu Dhabi (Formel 1)
Safety-Car - GP Abu Dhabi 2021
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Abu Dhabi 2021 - Rennen
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Abu Dhabi 2021
Aktuell
Mehr anzeigen