Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2021 - Sao Paulo Motorsport Images
Alfa Romeo - Formel 1 - GP Brasilien - Sao Paulo - Donnerstag - 11.11.2021
McLaren - Formel 1 - GP Brasilien - Sao Paulo - Donnerstag - 11.11.2021
McLaren - Formel 1 - GP Brasilien - Sao Paulo - Donnerstag - 11.11.2021
McLaren - Formel 1 - GP Brasilien - Sao Paulo - Donnerstag - 11.11.2021 38 Bilder

GP Brasilien 2021 (1. Training): Hamilton vorn

GP Brasilien 2021 - Ergebnis 1. Training Hamilton mit neuem Motor vorn

Lewis Hamilton hat das erste Kräftemessen in Brasilien für sich entschieden. Doch der Weltmeister schleppt nach einem Motorwechsel die Hypothek von fünf Strafplätzen mit sich herum. Max Verstappen und Sergio Perez waren im ersten Training die ersten Verfolger. Pierre Gasly führte das Mittelfeld an.

Gute und schlechte Nachrichten für die Fans von Lewis Hamilton. Im ersten Training in Sao Paulo lenkte sich der Weltmeister an die Spitze des Klassements. Mit mehr als drei Zehntelsekunden Vorsprung auf Max Verstappen. Allerdings steht jetzt bereits fest, dass der zweimalige Sieger des GP Brasilien (2016 und 2018) am Rennsonntag um fünf Startpositionen zurückgestuft wird.

Es ist die zweite Strafe der Saison nach dem GP Türkei für Hamilton. Die Mercedes-Mechaniker verbauten vor Trainingsbeginn den fünften Motor der Saison in seinem Auto. Die Sorgen im Lager des Titelverteidigers waren zu groß, es mit nur vier Triebwerken durch die Saison zu schaffen. Ein Ausfall wäre im WM-Kampf tödlich.

Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2021 - Sao Paulo
Motorsport Images
Max Verstappen drehte seine schnelle Runde auf den weichen Reifen deutlich früher als Hamilton. Da war die Strecke noch nicht so schnell.

Hamilton mit Streckenvorteil

Das Training begann nicht nach Wunsch. Hamilton klagte über die Fahrzeugfront. Das Fahrwerk war wohl zu hart abgestimmt. Sein Auto rumpelte zu sehr über die Bodenwellen, was zu Untersteuern führte. Auf den Mediumreifen hinkte er Verstappen zunächst um acht Zehntelsekunden hinterher. Erst Setupänderungen an der Vorderradaufhängung brachten Besserung.

Auf den weichen C4-Reifen umrundete Hamilton in der Schlussphase den 4,309 Kilometer langen Kurs in 1:09.050 Minuten – gezogen im Windschatten von Mick Schumacher. Da hatte Red Bull das Programm bereits auf Longruns umgestellt.

Wer der Favorit für die Qualifikation am Freitagabend ist, lässt sich schwer sagen. Verstappen jedenfalls gingen die schnellen Runden leicht von der Hand. Sein Red Bull ist besonders im kurvenreichen Mittelabschnitt, wo die Volllast bei unter 50 Prozent liegt, schnell. In Summe büßte der WM-Führende 0,367 Sekunden ein. "Zwei Zehntel müssen wir von unserem Vorsprung schon mal abziehen, weil wir unsere Runde später als Verstappen gedreht haben, als die Strecke besser war", rechnet Mercedes-Teamchef Toto Wolff vor.

Direkt hinter dem Teamkapitän sortierte sich Sergio Perez ein. Der Mexikaner will an diesem Rennwochenende zum vierten Mal in Serie auf das Podest klettern. Sein Rückstand belief sich im ersten Training auf 0,442 Sekunden. Perez war im teaminternen Vergleich der schnellere Mann im ersten und letzten Sektor. Im Mittelsektor verlor er gegenüber Verstappen.

Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Brasilien 2021 - Sao Paulo
Motorsport Images
Sebastian Vettel schrammte als Zwölfter an einem Platz in den Top 10 vorbei.

Vettel auf Platz 12

In der Schlussminute schob sich Pierre Gasly im Alpha Tauri an die fünfte Stelle. Mit dem Franzosen ist auch in Brasilien wieder zu rechnen. Das hatten Ferrari und McLaren im Vorfeld bereits befürchtet. Der italienische Nationalrennstall belegte mit seinen Fahrern die Positionen sechs und sieben. Carlos Sainz hatte um die Winzigkeit von 18 Tausendstel die Oberhand.

Charles Leclerc leistete sich ein paar kleine Fehler zu viel. Und nach einem wilden Ritt über die Randsteine fürchtete er um sein Auto. Die Ingenieure gaben zumindest am Funk Entwarnung. Die Mechaniker checken den Rennwagen mit der Startnummer 16 nun in der Garage. Eine gute Vorstellung gab Alpine ab. Esteban Ocon (8.) und Fernando Alonso (9.) verzichteten auf einen Run auf der weichsten Reifenmischung. Trotzdem arbeiteten sie sich in die Top 10.

Der Abstand zwischen Sainz und Alonso gibt einen Fingerzeig für die Qualifikation. Im Mittelfeld wird es auf der kurzen Strecke extrem eng zugehen. 77 Tausendstel trennten die beiden Spanier, was gleich drei Positionen ausmachte. Den letzten Platz in der oberen Tabellenhälfte schnappte sich Aston Martins Lance Stroll. Teamkollege Sebastian Vettel belegte den zwölften Rang.

McLaren schwächelte oder fuhr ein ganz anderes Programm. Lando Norris landete nur an 15. Stelle. Daniel Ricciardo war gar Vorletzter. Mick Schumacher hingegen zeigte sich als 16. gut aufgelegt. Viel Zeit bleibt den Teams nicht, an der Abstimmung der Autos zu arbeiten. Um 16 Uhr Ortszeit (20 Uhr Deutschland) geht es bereits weiter mit der Qualifikation. In Brasilien steigt nach Silverstone und Monza das dritte Sprint-Rennwochenende der Saison.

GP Brasilien 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:09.050   31
2. Max Verstappen Red Bull 1:09.417 +0.367s 22
3. Sergio Perez Red Bull 1:09.492 +0.442s 28
4. Valtteri Bottas Mercedes 1:09.567 +0.517s 30
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:09.880 +0.830s 32
6. Carlos Sainz Ferrari 1:10.124 +1.074s 31
7. Charles Leclerc Ferrari 1:10.142 +1.092s 32
8. Esteban Ocon Alpine 1:10.145 +1.095s 27
9. Fernando Alonso Alpine 1:10.201 +1.151s 26
10. Lance Stroll Aston Martin 1:10.352 +1.302s 27
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:10.374 +1.324s 33
12. Sebastian Vettel Aston Martin 1:10.413 +1.363s 28
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:10.443 +1.393s 31
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:10.587 +1.537s 31
15. Lando Norris McLaren 1:10.610 +1.560s 27
16. Mick Schumacher Haas 1:10.885 +1.835s 27
17. Nicholas Latifi Williams 1:10.902 +1.852s 23
18. George Russell Williams 1:10.938 +1.888s 24
19. Daniel Ricciardo McLaren 1:10.990 +1.940s 25
20. Nikita Mazepin Haas 1:11.342 +2.292s 28
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:09.050   31
2. Max Verstappen Red Bull 1:09.417 +0.367s 22
3. Sergio Perez Red Bull 1:09.492 +0.442s 28
4. Valtteri Bottas Mercedes 1:09.567 +0.517s 30
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:09.880 +0.830s 32
6. Carlos Sainz Ferrari 1:10.124 +1.074s 31
7. Charles Leclerc Ferrari 1:10.142 +1.092s 32
8. Esteban Ocon Alpine 1:10.145 +1.095s 27
9. Fernando Alonso Alpine 1:10.201 +1.151s 26
10. Lance Stroll Aston Martin 1:10.352 +1.302s 27
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:10.374 +1.324s 33
12. Sebastian Vettel Aston Martin 1:10.413 +1.363s 28
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:10.443 +1.393s 31
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:10.587 +1.537s 31
15. Lando Norris McLaren 1:10.610 +1.560s 27
16. Mick Schumacher Haas 1:10.885 +1.835s 27
17. Nicholas Latifi Williams 1:10.902 +1.852s 23
18. George Russell Williams 1:10.938 +1.888s 24
19. Daniel Ricciardo McLaren 1:10.990 +1.940s 25
20. Nikita Mazepin Haas 1:11.342 +2.292s 28
Formel 1 Aktuell Aston Martin Vantage - Safety Car - Formel 1 - GP Saudi-Arabien - Jeddah Corniche Circuit - Donnerstag - 2.12.2021
Team-Check GP Saudi-Arabien 2021 Die Fahrt ins Ungewisse

Wir checken die Teams vor der Jeddah-Premiere auf Neuigkeiten ab.

Mehr zum Thema GP Brasilien (Formel 1)
Max Verstappen vs. Lewis Hamilton - GP Brasilien 2021
Aktuell
Max Verstappen - Lewis Hamilton - GP Brasilien 2021 - Rennen
Aktuell
Red Bull - Formel 1 - 2021
Aktuell
Mehr anzeigen