Valtteri Bottas - GP Frankreich 2021 xpb
Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Frankreich - Le Castellet - Paul Ricard Circuit - 18. Juni 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Frankreich - Le Castellet - Paul Ricard Circuit - 18. Juni 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Frankreich - Le Castellet - Paul Ricard Circuit - 18. Juni 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Frankreich - Le Castellet - Paul Ricard Circuit - 18. Juni 2021 47 Bilder

GP Frankreich Ergebnis Training 1: Bottas-Bestzeit

GP Frankreich 2021 - Ergebnis Training 1 Erste Bestzeit durch Bottas

GP Frankreich

Valtteri Bottas ist mit der Bestzeit im ersten Freien Training in das Paul-Ricard-Wochenende gestartet. Dahinter folgten Lewis Hamilton und Max Verstappen. Sebastian Vettel leistete sich auf der noch sehr rutschigen Strecke einen heftigen Abflug.

Nach zwei Stadtkursen steht dieses Wochenende in Le Castellet endlich wieder eine permanente Rennstrecke mit großen Auslaufzonen auf dem Programm. Und die wurden schon im ersten Training regelmäßig beansprucht. Bei heißen Bedingungen mit Streckentemperaturen von 44°C, tückischen Windböen und einem noch sehr staubigen Asphalt kamen die Piloten reihenweise von der Ideallinie ab.

Schon nach zwei Minuten war Mick Schumacher der erste Fahrer, der mit seinem Auto von der Piste rödelte. In Kurve 3 hatte der Haas-Rookie die Kontrolle über sein Auto verloren. Den leichten Kontakt mit der Bande überstand der US-Renner zum Glück ohne größere Schäden. Nach einem kurzen Check in der Garage konnte das Testprogramm fortgesetzt werden.

Weniger Glück hatte Sebastian Vettel. Dem Heppenheimer brach in der schnellen Le-Beausset-Kurve plötzlich das Heck seines Aston Martins aus, nachdem er von einer Windböe im falschen Moment erwischt worden war. Da reichten auch die großen Auslaufzonen nicht aus. Vettel schlug rückwärts in die Reifenstapel ein, wodurch der Heckflügel beschädigt wurde. Immerhin konnte sich der Routinier noch aus eigener Kraft zur Garage zurückschleppen. Die Reparaturpause kostete rund eine halbe Stunde Trainingszeit.

Max Verstappen - GP Frankreich 2021
Red Bull
Max Verstappen erwischte im ersten Training keine fehlerfreie Runde.

Bottas zum Auftakt Schnellster

Besonders aussagekräftig waren die Bedingungen zum Auftakt noch nicht, was sich auch an den großen Abständen zwischen den Fahrern zeigte. Valtteri Bottas umrundete den 5,842 Kilometer in 1:33.448 Minuten und war damit mehr als drei Zehntel schneller als Teamkollege Lewis Hamilton. Max Verstappen reihte sich ein weiteres Zehntel dahinter auf Rang drei ein. Allerdings erwischte der Holländer keine fehlerfreie Runde.

Auch für Bottas lief zum Start in das Wochenende nicht alles nach Plan. Der Finne war zwischenzeitlich in Kurve 2 über die hohen Randsteine gerumpelt, mit denen die Fahrer künstlich innerhalb der Streckenbegrenzungen gehalten werden sollen. Dabei wurde der Frontflügel am Silberpfeil beschädigt. Teammanager Ron Meadows beklagte sich sofort über Funk bei der Rennleitung, dass die Kerbs zu teuren Schäden führen und deshalb entfernt werden sollten.

Hinter dem Spitzentrio ließ sich Sergio Perez die viertschnellste Zeit notieren. Dem Baku-Sieger fehlten dabei jedoch schon siebeneinhalb Zehntel auf die Bestzeit. Für Esteban Ocon war der fünfte Rang dagegen ein gutes Zeichen. Beim Heimspiel scheint Alpine wieder etwas besser aufgestellt zu sein als auf den Stadtkursen in Monte Carlo und Baku. Fernando Alonso bestätigte den ordentlichen Eindruck der Equipe auf Position sieben.

Im Alpine-Sandwich auf Rang sechs gab auch Daniel Ricciardo ein ermutigendes Lebenszeichen ab. Der Australier, dem immer noch Vertrauen ins Auto fehlt, hatte schon vor dem Wochenende seine Freude über eine Strecke mit größeren Auslaufzonen bekundet, die auch mal einen Fehler verzeihen. Geholfen haben sollte auch, dass McLaren seine Autos mit neuen Heckflügel-Endplatten ausgerüstet hatte. Teamkollege Lando Norris wurde Neunter.

Sebastian Vettel - GP Frankreich 2021
Motorsport Images
Sebastian Vettel verlor wertvolle Trainingszeit, nachdem er in die Bande gekracht war.

Ferrari nicht in den Top Ten

Auch die beiden Alpha Tauri schafften es unter die ersten Zehn. Lokalmatador Pierre Gasly drehte im sehr engen Mittelfeld die achtschnellste Runde. Yuki Tsunoda schloss die Top Ten ab – allerdings schon mit 1,4 Sekunden Rückstand. Enttäuschend waren dagegen die ersten Zeiten des Ferrari-Duos. Charles Leclerc und Carlos Sainz fanden sich nur auf den Plätzen elf und 16 ein.

Auch bei den beiden deutschen Piloten gibt es noch Luft nach oben, was die Rundenzeiten angeht. Vettel musste sich mit Position 15 zufriedengeben. Nach dem zweiten Platz in Baku scheint Aston Martin in Frankreich deutlich mehr kämpfen zu müssen. Auch Lance Stroll war im Schwesterauto auf Rang 14 ein gutes Stück von den Top Ten entfernt.

Mick Schumacher verlor ebenfalls sein internes Duell gegen Teamkollege Nikita Mazepin. Auf Rang 19 konnte der Rookie nur Williams-Testfahrer Roy Nissany hinter sich lassen. Nicholas Latifi im zweiten Williams lag für beide Haas außer Reichweite. Das wird mit George Russell nicht anders sein, der erst beim zweiten Training ins Cockpit einsteigen darf.

GP Frankreich 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:33.448   24
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:33.783 +0.335s 21
3. Max Verstappen Red Bull 1:33.880 +0.432s 23
4. Sergio Perez Red Bull 1:34.193 +0.745s 25
5. Esteban Ocon Alpine 1:34.329 +0.881s 25
6. Daniel Ricciardo McLaren 1:34.644 +1.196s 24
7. Fernando Alonso Alpine 1:34.693 +1.245s 21
8. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:34.699 +1.251s 20
9. Lando Norris McLaren 1:34.707 +1.259s 21
10. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:34.847 +1.399s 22
11. Charles Leclerc Ferrari 1:34.950 +1.502s 24
12. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:35.116 +1.668s 23
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:35.135 +1.687s 20
14. Lance Stroll Aston Martin 1:35.275 +1.827s 23
15. Sebastian Vettel Aston Martin 1:35.289 +1.841s 16
16. Carlos Sainz Ferrari 1:35.342 +1.894s 24
17. Nicholas Latifi Williams 1:35.612 +2.164s 22
18. Nikita Mazepin Haas 1:36.651 +3.203s 24
19. Mick Schumacher Haas 1:37.329 +3.881s 14
20. Roy Nissany Williams 1:37.881 +4.433s 16
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:33.448   24
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:33.783 +0.335s 21
3. Max Verstappen Red Bull 1:33.880 +0.432s 23
4. Sergio Perez Red Bull 1:34.193 +0.745s 25
5. Esteban Ocon Alpine 1:34.329 +0.881s 25
6. Daniel Ricciardo McLaren 1:34.644 +1.196s 24
7. Fernando Alonso Alpine 1:34.693 +1.245s 21
8. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:34.699 +1.251s 20
9. Lando Norris McLaren 1:34.707 +1.259s 21
10. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:34.847 +1.399s 22
11. Charles Leclerc Ferrari 1:34.950 +1.502s 24
12. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:35.116 +1.668s 23
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:35.135 +1.687s 20
14. Lance Stroll Aston Martin 1:35.275 +1.827s 23
15. Sebastian Vettel Aston Martin 1:35.289 +1.841s 16
16. Carlos Sainz Ferrari 1:35.342 +1.894s 24
17. Nicholas Latifi Williams 1:35.612 +2.164s 22
18. Nikita Mazepin Haas 1:36.651 +3.203s 24
19. Mick Schumacher Haas 1:37.329 +3.881s 14
20. Roy Nissany Williams 1:37.881 +4.433s 16
Mehr zum Thema GP Frankreich (Formel 1)
Lewis Hamilton - Mercedes - GP England 2021 - Silverstone
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Frankreich 2021
Aktuell
Max Verstappen - Formel Schmidt Teaser - GP Frankreich 2021
Aktuell
Mehr anzeigen