Max Verstappen - Red Bull - GP Katar 2021 xpb
Valtteri Bottas - Mercedes - GP Katar 2021 - Freitag - 19.11.2021
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Katar 2021 - Freitag - 19.11.2021
Max Verstappen - Red Bull - GP Katar 2021 - Freitag - 19.11.2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Katar 2021 - Freitag - 19.11.2021 45 Bilder

GP Katar 2021 (1. Training): Verstappen vorn

GP Katar 2021 - Ergebnis 1. Training Verstappen zum Auftakt vorn

Der WM-Führende startet nach Maß. Max Verstappen sicherte sich im ersten Training zum GP Katar die Bestzeit. Dahinter überraschte Pierre Gasly im Alpha Tauri. Die Mercedes reihten sich auf den Positionen drei und vier ein. Sebastian Vettel kämpfte mit losen Gegenständen im Cockpit.

Zum ersten Mal in der Geschichte richtet Katar einen Grand Prix aus. Es wird eines von vier Rennen in dieser Saison, das unter Flutlicht ausgetragen wird. Im ersten Training allerdings schien noch die Sonne bei einer Außentemperatur von rund 29 Grad Celsius. Deshalb ist das Ergebnis wenig aussagekräftig im Hinblick auf die entscheidenden Sessions – Qualifikation und Rennen – an diesem drittletzten Rennwochenende des Jahres. Weil sich bei tieferen Temperaturen zum Beispiel die Reifen ganz anders verhalten.

Zum Auftakt lernten die Piloten erst einmal die 5,380 Kilometer lange Rennstrecke in der Wüste kennen. Die Teams sammelten Daten und Informationen: zum Asphalt, zu den Bodenwellen, zu der Beschaffenheit der Randsteine etwa. Die Rundenzeiten lagen zunächst bei 1:30 Minuten, fielen aber noch um rund sieben Sekunden im Verlauf der einstündigen Session.

Lewis Hamilton - Mercedes - GP Katar 2021
xpb
Lewis Hamilton fährt an diesem Wochenende mit einem Helm in Regenbogenfarben.

Hamilton klagt über Motor

Die schnellste Rundenzeit bei Asphalttemperaturen von über 40 Grad erzielte Max Verstappen. Der WM-Führende lenkte seinen Red Bull in 1:23.723 Minuten um die 16 Kurven. Dabei war Pirellis weichste Reifen an seinem Auto montiert. Das ist an diesem Rennwochenende die C3-Mischung. Pirelli fährt aufgrund der neuen, unbekannten Strecke eine konservative Politik.

Verstappen gehörte der erste und dritte Sektor. Im Mittelabschnitt war Rivale Lewis Hamilton der schnellste Mann. Der Weltmeister brachte jedoch keine besonders sauberen Runden zusammen. In Summe büßte er fast acht Zehntelsekunden auf Verstappen ein und landete an vierter Stelle. Allerdings hätte er besser abschneiden können.

Zu Beginn des Trainings klagte der Rekordsieger der Formel 1 über zu wenig Motorleistung. Sehr wahrscheinlich befindet sich in seinem Auto ein Freitagsmotor, und nicht die Rakete aus Brasilien, wie Red Bull-Sportchef Helmut Marko das Triebwerk im Mercedes bezeichnet hatte. Der zweite Red Bull mit Sergio Perez im Auto landete an achter Position.

Sebastian Vettel - Aston Martin - GP Katar 2021
xpb
Sebastian Vettel verpasste im ersten Training einen Platz in den Top 10.

Alpha Tauri beginnt stark

Pierre Gasly überraschte in der ersten Session. Der Franzose schob sich hinter Verstappen und vor die Mercedes auf den zweiten Platz. Ihm fehlten 0,437 Sekunden zur Bestmarke. Für Red Bull war es dank des Schwesterteams also so etwas wie eine verkappte Doppelführung. Yuki Tsunoda kam so gut wie lange nicht mehr ins Rennwochenende. Der Japaner schleppt dieses Mal nicht den Nachteil mit sich herum, die Strecke als einer von wenigen nicht zu kennen. So geht es fast allen Kollegen. Nur Perez und Nikita Mazepin waren in der Vergangenheit schon einmal auf dem Losail International Circuit gefahren.

Der schnellere der beiden Mercedes war Valtteri Bottas. Der Finne hinkte der Verstappen-Bestzeit um 0,471 Sekunden hinterher. "Weder Lewis noch Valtteri waren mit dem Auto zufrieden. Die Strecke hat sich aber während des Trainings stark entwickelt. Die Track Limits wurden noch nicht so beachtet. Es war generell kein wirklich repräsentatives Training", bilanzierte Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

Vierte Kraft war zum Auftakt Ferrari. Carlos Sainz drehte die sechstschnellste Rundenzeit. Teamkollege Charles Leclerc reihte sich direkt dahinter ein. Auf Perez als Achten folgten Esteban Ocon im Alpine und Lando Norris im McLaren.

Die beiden Letztgenannten waren die einzigen Fahrer aus den Top 10, denen die persönlich schnellste Zeit auf den Mediumreifen gelang. Ein zwischenzeitlich heftiger Ritt über den Randstein ausgangs Kurve 15 ging für Norris und seinen McLaren halbwegs gut aus. Nach kurzer Standzeit mischte er in der Schlussphase wieder mit.

Aston Martin erlebte einen eher pannenreichen Auftakt. Sebastian Vettel berichtete zwei Mal von losen Gegenständen in seinem Cockpit. Es reichte für die zwölfte Position. Teamkollege Lance Stroll stieg nach einem Hydraulik-Defekt vorzeitig aus. Den einzigen echten Ausrutscher durchs Kiesbett legte Mick Schumacher hin. Zwei Minuten vor Ablauf der Uhr rodelte der Deutsche untersteuernd in Kurve sieben neben die Bahn. Er entschuldigte sich noch am Funk bei seiner Haas-Mannschaft. Die darf in der Mittagspause putzen, und den Unterboden auf mögliche Schäden untersuchen.

GP Katar 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Max Verstappen Red Bull 1:23.723   22
2. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.160 +0.437s 28
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.194 +0.471s 24
4. Lewis Hamilton Mercedes 1:24.509 +0.786s 21
5. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.648 +0.925s 27
6. Carlos Sainz Ferrari 1:24.713 +0.990s 26
7. Charles Leclerc Ferrari 1:24.790 +1.067s 27
8. Sergio Perez Red Bull 1:24.915 +1.192s 22
9. Esteban Ocon Alpine 1:24.972 +1.249s 23
10. Lando Norris McLaren 1:25.215 +1.492s 19
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:25.291 +1.568s 24
12. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.328 +1.605s 19
13. Nicholas Latifi Williams 1:25.688 +1.965s 24
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:25.757 +2.034s 23
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.828 +2.105s 25
16. George Russell Williams 1:25.871 +2.148s 24
17. Fernando Alonso Alpine 1:25.905 +2.182s 21
18. Mick Schumacher Haas 1:26.699 +2.976s 21
19. Lance Stroll Aston Martin 1:26.712 +2.989s 11
20. Nikita Mazepin Haas 1:27.500 +3.777s 16
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Max Verstappen Red Bull 1:23.723   22
2. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.160 +0.437s 28
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.194 +0.471s 24
4. Lewis Hamilton Mercedes 1:24.509 +0.786s 21
5. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.648 +0.925s 27
6. Carlos Sainz Ferrari 1:24.713 +0.990s 26
7. Charles Leclerc Ferrari 1:24.790 +1.067s 27
8. Sergio Perez Red Bull 1:24.915 +1.192s 22
9. Esteban Ocon Alpine 1:24.972 +1.249s 23
10. Lando Norris McLaren 1:25.215 +1.492s 19
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:25.291 +1.568s 24
12. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.328 +1.605s 19
13. Nicholas Latifi Williams 1:25.688 +1.965s 24
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:25.757 +2.034s 23
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.828 +2.105s 25
16. George Russell Williams 1:25.871 +2.148s 24
17. Fernando Alonso Alpine 1:25.905 +2.182s 21
18. Mick Schumacher Haas 1:26.699 +2.976s 21
19. Lance Stroll Aston Martin 1:26.712 +2.989s 11
20. Nikita Mazepin Haas 1:27.500 +3.777s 16
Formel 1 Aktuell Verstappen - Hamilton - GP Saudi-Arabien 2021 Formel Schmidt GP Saudi-Arabien Knallt’s im WM-Finale?

Die Formel 1 hat ihr großes Finale. Was erwartet uns im letzten Showdown?

Mehr zum Thema GP Katar
Mercedes - Formel 1 - GP Katar 2021
Aktuell
Charles Leclerc - GP Katar 2021
Aktuell
Lewis Hamilton & Max Verstappen - GP Katar 2021
Aktuell
Mehr anzeigen