Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Monaco 2021 Wilhelm
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021
Mick Schumacher - Haas F1 - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021
Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021 51 Bilder

GP Monaco 2021 - Ergebnis Training 2: Leclerc-Bestzeit

F1 GP Monaco 2021 - Ergebnis Training 2 Leclerc Schnellster, Schumi crasht

GP Monaco

Nach einem Getriebeschaden am Donnerstagvormittag hat sich Ferrari-Pilot Charles Leclerc im zweiten Training zum GP Monaco mit der Bestzeit zurückgemeldet. Mick Schumacher sorgte für einen Abbruch der Sitzung wenige Minuten vor Schluss.

Erleben wir in Monaco einen Dreikampf zwischen Ferrari, Red Bull und Mercedes? Zumindest das zweite Training am Donnerstag dürfte den Fans der Italiener ein bisschen Hoffnung geben. Ferrari drückte der einstündigen Sitzung am Nachmittag seinen Stempel auf. Lange dominierte Carlos Sainz, doch dann packte Charles Leclerc den Hammer aus und lieferte eine Rundenzeit von 1.11,684 auf den Soft-Reifen ab.

Ferrari mischt Duell auf

Umso beeindruckender war seine Leistung, weil Leclerc am Vormittag nach vier Runden bereits Feierabend hatte. Das Getriebe streikte und zahlte so auf Leclercs Monaco-Fluch ein. Den hat er nun wieder ausgehebelt. Die beiden Ferrari-Piloten trennten 0,112 Sekunden. Lewis Hamilton platzierte sich mit 0,007 Sekunden Vorsprung vor Max Verstappen auf Rang drei. Die Top Fünf komplettiert Valtteri Bottas.

Dahinter zeigt sich einmal mehr, dass sich nicht nur an der Spitze der Kampf in Monaco zuspitzt, sondern auch das Mittelfeld extrem eng beinander liegt. Lando Norris verbesserte sich im Vergleich zur Morgen-Sitzung auf den sechsten Rang.

Lando Norris - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021
Motorsport Images
Lando Norris scheint sich im Fürstentum sehr wohl zu fühlen.

Alpine nicht in Form

Dahinter lauert Pierre Gasly im Alpha Tauri. Im Gegensatz zur Bestzeit am Morgen, dürfte Sergio Perez im Red Bull mit Position acht alles andere als zufrieden sein. Ganz im Gegensatz zu Antonio Giovinazzi im Alfa und Sebastian Vettel im Aston Martin, die mit Rang neun und zehn besser aussehen als auf anderen Strecken.

Alpine kommt in Monaco dagegen noch gar nicht in den Rhythmus. Am Morgen touchierte Fernando Alonso die Leitplanke, am Nachmittag springen nur die Plätze 12 und 14 heraus. Das gleiche Schicksal teilt Daniel Ricciardo, der im McLaren mit Platz 15 wieder deutlich hinter Stallgefährte Norris liegt.

Mick Schumacher mit Unfall

Ein Satz mit X war das zweite Training für Mick Schumacher. Der Rookie verlor im Streckenabschnitt Massenet die Kontrolle über den Haas VF-21 und schlug in die Leitplanke ein. Dabei beschädigte er sich unter anderem die hintere rechte Aufhängung und humpelte mit einem kaputten Reifen um die Strecke.

Nikita Mazepin - Haas F1 - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2021
xpb
Nikita Mazepin hatte am Trainingsdonnerstag im Vergleich zu Mick die Nase vorn.

Drei Minuten vor Schluss parkte er im Notausgang. Die Session wurde daraufhin abgebrochen und nicht wieder aufgenommen. Abgesehen von seinem Malheur ging es sehr knapp zwischen den beiden Haas-Rookies zu. Nikita Mazepin nahm Schumacher zehn Tausendstelsekunden ab.

Dass die Formel-1-Neulinge noch viel lernen müssen, zeigte auch das Aus für Yuki Tsunoda. Der Alpha Tauri-Pilot berührte ebenfalls die Streckenbegrenzung und musste sein Auto nach nur 11 Runden parken.

GP Monaco 2021 - Ergebnis Training 2

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:11.684 min   30
2. Carlos Sainz Ferrari 1:11.796 +0.112s 32
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:12.074 +0.390s 28
4. Max Verstappen Red Bull 1:12.081 +0.397s 27
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:12.107 +0.423s 32
6. Lando Norris McLaren 1:12.379 +0.695s 24
7. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:12.498 +0.814s 28
8. Sergio Perez Red Bull  1:12.708 +1.024s 24
9. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:12.746 +1.062s 28
10. Sebastian Vettel Aston Martin 1:12.982 +1.298s 26
11. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:13.065 +1.381s 31
12. Fernando Alonso Alpine  1:13.175 +1.491s 27
13. Lance Stroll Aston Martin 1:13.195 +1.511s 26
14. Esteban Ocon Alpine 1:13.199 +1.515s 28
15. Daniel Ricciardo McLaren  1:13.257 +1.573s 26
16. George Russell Williams  1:13.509 +1.825s 32
17. Nicholas Latifi Williams  1:13.593 +1.909s 31
18. Nikita Mazepin Haas  1:14.407 +2.723s 26
19. Mick Schumacher Haas  1:14.416 +2.732s 25
20. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:14.829 +3.145s 11
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:11.684 min   30
2. Carlos Sainz Ferrari 1:11.796 +0.112s 32
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:12.074 +0.390s 28
4. Max Verstappen Red Bull 1:12.081 +0.397s 27
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:12.107 +0.423s 32
6. Lando Norris McLaren 1:12.379 +0.695s 24
7. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:12.498 +0.814s 28
8. Sergio Perez Red Bull  1:12.708 +1.024s 24
9. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:12.746 +1.062s 28
10. Sebastian Vettel Aston Martin 1:12.982 +1.298s 26
11. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:13.065 +1.381s 31
12. Fernando Alonso Alpine  1:13.175 +1.491s 27
13. Lance Stroll Aston Martin 1:13.195 +1.511s 26
14. Esteban Ocon Alpine 1:13.199 +1.515s 28
15. Daniel Ricciardo McLaren  1:13.257 +1.573s 26
16. George Russell Williams  1:13.509 +1.825s 32
17. Nicholas Latifi Williams  1:13.593 +1.909s 31
18. Nikita Mazepin Haas  1:14.407 +2.723s 26
19. Mick Schumacher Haas  1:14.416 +2.732s 25
20. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:14.829 +3.145s 11
Mehr zum Thema Sebastian Vettel
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 7. Oktober 2021
Aktuell
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 27. August 2021
Aktuell
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Italien - Monza - 9. September  2021
Aktuell
Mehr anzeigen