Sebastian Vettel - GP Niederlande 2021 Motorsport Images
Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2. September 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2. September 2021
Pirelli - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2. September 2021
Sergio Perez - Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2. September 2021 63 Bilder

GP Niederlande 2021 - Ergebnis Training 1: Vettel-Defekt

GP Niederlande 2021 - Ergebnis Training 1 Vettel-Defekt stoppt Test-Auftakt

Ein Motorschaden am Aston Martin von Sebastian Vettel hat das erste Training von Zandvoort mehr als eine halbe Stunde lang gestoppt. Die Bestzeit beim Auftakt in Holland schnappte sich Lewis Hamilton knapp vor Lokalmatador Max Verstappen.

Die Formel 1 ist zurück in Zandvoort. Zuletzt war die Königsklasse 1985 zu Gast auf dem Dünenkurs an der Nordsee. Am Freitag drehten die 20 Piloten nun ihre ersten Trainingsrunden auf der renovierten Grand-Prix-Anlage. Doch kaum hatte das Übungsprogramm begonnen, war der Spaß auch schon wieder vorbei.

Sebastian Vettel wurde nach einem Antriebsproblem in den ersten Minuten direkt zurück an die Box gerufen. Nach einem kurzen Check schickten die Ingenieure den Aston Martin aber direkt wieder raus. Kaum gab der Heppenheimer etwas mehr Gas, streikte die Mercedes-Antriebseinheit komplett. Auf Höhe des Boxenausgangs hinter Kurve 1 rollte der vierfache Weltmeister mit einem qualmenden Heck aus.

Lewis Hamilton - GP Niederlande 2021
Motorsport Images
Die Autos wurden nach nur 18 Minuten wieder an die Boxen gerufen. Die Unterbrechung dauerte 36 Minuten.

36 Minuten Pause in Zandvoort

Vettel ließ sich vom Streckenrand einen Feuerlöscher geben, den er aber zunächst nur schwer in Gang bekam. Die Sicherheitskräfte waren ebenfalls keine große Hilfe. Sie näherten sich dem havarierten Rennwagen nur zögerlich. Obwohl die Telemetrie Entwarnung gab, zeigte ein Streckenposten bei der Rennleitung an, dass das Fahrzeug noch unter Spannung steht. Niemand durfte den Vettel-Renner also berühren.

Erst nach einer Viertelstunde waren endlich Mechaniker des Teams vor Ort, die mit dicken Gummihandschuhen und einem Spannungsprüfer überprüften, ob von dem Auto eine Gefahr ausgeht. Dabei wurde festgestellt, dass kein Stromschlag droht. Erst dann konnte der Bergekran den Aston endlich an den Haken nehmen und auf einen Abschlepper hieven.

Die Fans auf den schon am Freitag gut gefüllten Tribünen schauten 36 Minuten lang in die Röhre. Und die Fahrer verloren wertvolle Trainingszeit auf der für alle neuen Piste. Als die Boxenampel endlich auf Grün sprang, blieben nur noch sechs Minuten auf der Uhr. Weil dann natürlich alle Fahrer gleichzeitig auf das nur 4,259 Kilometer lange Asphaltband stürmten, brauchte man viel Glück, um im Schlussspurt eine freie Runde zu erwischen.

Lewis Hamilton - GP Niederlande 2021
Motorsport Images
Lewis Hamilton sicherte sich die erste Bestzeit des Zandvoort-Wochenendes.

Hamilton mit Auftakt-Bestzeit

Am Ende gelang das Lewis Hamilton am besten. Der Weltmeister umrundete den Kurs in glatten 1:11.500 Minuten. Max Verstappen blieb seinem Titelrivalen dicht auf den Fersen. Zum Auftakt trennten die beiden Superstars nur 97 Tausendstel. Auch die beiden Ferrari auf den Plätzen drei und vier waren dahinter nicht weit entfernt.

Zu viel Aufmerksamkeit wollen wir dem Klassement aber nicht widmen. Neben der verkürzten Trainingszeit verfälschte auch das sehr geringe Griplevel das Bild. So früh am Wochenende befand sich noch viel Dünensand und wenig Gummi auf dem Asphalt. Die Rundenzeiten dürften sich noch deutlich verbessern.

Neben Vettel gab es mit Yuki Tsunoda noch einen weiteren Pechvogel in der Auftaktsession. Der Japaner musste seinen Alpha Tauri schon nach drei Runden mit einem Defekt abstellen. In seiner Installationsrunde hatte der Rookie direkt für den ersten Dreher des Wochenendes gesorgt.

Auf der spektakulären Strecke gab es einige haarige Momente zu beobachten. So wurde zum Beispiel Lando Norris in den Schlussminuten von Esteban Ocon auf die Wiese geschoben. Der McLaren-Youngster wollte den Franzosen überholen, wurde aber einfach übersehen. Die Szene ging zum Glück glimpflich aus.

GP Niederlande 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:11.500 Min.   17
2. Max Verstappen Red Bull  1:11.597 +0.097s 17
3. Carlos Sainz Ferrari 1:11.601 +0.101s 19
4. Charles Leclerc Ferrari 1:11.623 +0.123s 18
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:11.738 +0.238s 17
6. Fernando Alonso Alpine  1:12.158 +0.658s 18
7. Esteban Ocon Alpine 1:12.231 +0.731s 17
8. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:12.359 +0.859s 18
9. Lance Stroll Aston Martin  1:12.431 +0.931s 17
10. Pierre Gasly AlphaTauri  1:12.515 +1.015s 18
11. Lando Norris McLaren  1:12.679 +1.179s 17
12. Nicholas Latifi Williams  1:12.907 +1.407s 16
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:13.053 +1.553s 19
14. Daniel Ricciardo McLaren  1:13.081 +1.581s 17
15. George Russell Williams  1:13.181 +1.681s 15
16. Sergio Perez Red Bull  1:13.328 +1.828s 17
17. Nikita Mazepin Haas  1:13.516 +2.016s 14
18. Mick Schumacher Haas  1:13.847 +2.347s 16
19. Sebastian Vettel Aston Martin  1:15.984 +4.484s 6
20. Yuki Tsunoda AlphaTauri  keine Zeit   3
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:11.500 Min.   17
2. Max Verstappen Red Bull  1:11.597 +0.097s 17
3. Carlos Sainz Ferrari 1:11.601 +0.101s 19
4. Charles Leclerc Ferrari 1:11.623 +0.123s 18
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:11.738 +0.238s 17
6. Fernando Alonso Alpine  1:12.158 +0.658s 18
7. Esteban Ocon Alpine 1:12.231 +0.731s 17
8. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:12.359 +0.859s 18
9. Lance Stroll Aston Martin  1:12.431 +0.931s 17
10. Pierre Gasly AlphaTauri  1:12.515 +1.015s 18
11. Lando Norris McLaren  1:12.679 +1.179s 17
12. Nicholas Latifi Williams  1:12.907 +1.407s 16
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:13.053 +1.553s 19
14. Daniel Ricciardo McLaren  1:13.081 +1.581s 17
15. George Russell Williams  1:13.181 +1.681s 15
16. Sergio Perez Red Bull  1:13.328 +1.828s 17
17. Nikita Mazepin Haas  1:13.516 +2.016s 14
18. Mick Schumacher Haas  1:13.847 +2.347s 16
19. Sebastian Vettel Aston Martin  1:15.984 +4.484s 6
20. Yuki Tsunoda AlphaTauri  keine Zeit   3
Mehr zum Thema GP Niederlande
Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021
Aktuell
Max Verstappen & Lewis Hamilton - Formel Schmidt Teaser - GP Niederlande 2021
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP Niederlande 2021
Aktuell
Mehr anzeigen