Valtteri Bottas - GP Portugal 2021 xpb
Sergio Perez - Red Bull - GP Portugal - Portimao - 1. Mai 2021
Sergio Perez - Red Bull - GP Portugal - Portimao - 1. Mai 2021
Impressionen - GP Portugal - Portimao - 1. Mai 2021
Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo - GP Portugal - Portimao - 1. Mai 2021 54 Bilder

GP Portugal 2021 - Qualifikation: Bottas auf Pole

GP Portugal 2021 - Ergebnis Qualifikation Bottas schlägt die WM-Rivalen

GP Portugal

Valtteri Bottas startet beim GP Portugal überraschend von der Pole Position. In der Qualifikation schlug der Finne seinen Teamkollegen Lewis Hamilton mit sieben Tausendsteln Vorsprung. Max Verstappen hatte nach einem Fehler im ersten Q3-Run keine Chance auf einen Platz in der ersten Reihe.

In den Freien Trainings hatte noch alles nach dem großen Duell der beiden WM-Führenden um die Pole Position ausgesehen. Doch am Ende freute sich überraschend Valtteri Bottas über den besten Startplatz beim Grand Prix von Portugal. Der Finne hatte in seinem ersten Q3-Versuch in 1:18.348 Minuten eine starke Zeit vorgelegt, die am Ende keiner mehr unterbieten konnte.

Lewis Hamilton verpasste seine 100. Pole Position mit seiner ersten Q3-Runde nur um sieben Tausendstel. Im zweiten Anlauf wechselten die beiden Mercedes dann von Soft- auf Medium-Reifen, mit denen sie sich aber nicht steigern konnten. "Bei uns war es das ganze Wochenende nicht ganz klar, welche Reifen schneller sind", begründete Bottas die Entscheidung.

Für den WM-Fünften war es die erste Pole Position seit dem Sakhir-Grand-Prix im Vorjahr, als Lewis Hamilton mit einer Corona-Infektion pausieren musste: "Das ist ein tolles Gefühl, wieder vorne zu stehen. Die letzte Pole ist schon so lange her. Ich habe hart dafür gearbeitet und das hat sich jetzt ausgezahlt. Für morgen kommt es darauf an, den Start zu gewinnen. Und dann schauen wir mal, wie es weitergeht."

Valtteri Bottas - GP Portugal 2021
xpb
Für Valtteri Bottas war es Pole Position Nummer 17 in seiner Karriere.

Lewis Hamilton war mit Rang zwei natürlich nicht zufrieden. Der Ärger hielt sich aber in Grenzen, weil er immerhin seinen WM-Rivalen Max Verstappen hinter sich lassen konnte: "Ich hatte leider keine ganz perfekte Runde im Q3, aber die erste Startreihe vor Max ist ein tolles Ergebnis. Das Team hat tolle Arbeit geleistet."

Verstappen bekommt Pole-Zeit gestrichen

Verstappen zeigte sich dagegen deutlich angefressen. Der Holländer hatte in seinem ersten Versuch eine 1:18.209 Min. gefahren, die eigentlich zur Pole Position gereicht hätte. Doch in Kurve 4 war der Red Bull eine Handbreit neben die Randsteine hinausgefahren. Deshalb wurde die Runde gestrichen. Im zweiten Anlauf musste der WM-Zweite etwas vorsichtiger agieren.

Am Ende kam mit knapp vier Zehnteln Rückstand nur die drittbeste Zeit heraus. "Im letzten Sektor hatte ich im entscheidenden Run leider zwei Autos vor mir. Das hat mich etwas abgelenkt", klagte Verstappen. "Der dritte Platz ist natürlich nicht ideal. Ich hoffe, dass wir morgen noch nach vorne kommen können. Und dass die Bedingungen dann etwas konstanter sind. Bisher war es kein Spaß mit dem Wind."

Hinter dem zweiten Red Bull von Sergio Perez wird Carlos Sainz das Mittelfeld am Start anführen. Der Spanier konnte damit erstmals das Quali-Duell gegen Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc gewinnen, der nur auf Rang acht steht. "Meine Leistung im Q3 war einfach nicht gut genug", gab der Monegasse zu.

Carlos Sainz - GP Portugal 2021
xpb
Carlos Sainz startet hinter den beiden Mercedes und den beiden Red Bulls von Platz fünf.

Immerhin hat Leclerc im ersten Stint des Rennens einen kleinen Vorteil. Genau wie die beiden Mercedes und die beiden Red Bull setzte er seine schnellste Zeit im Q2 auf den Medium-Reifen, was zum Start auf den mittelharten Gummis berechtigt. Die sollten etwas länger durchhalten als die Soft-Reifen der direkten Konkurrenten, was den Ingenieuren mehr Möglichkeiten bei der Strategie gibt.

Zwischen die beiden Ferrari schoben sich in der Startaufstellung noch Esteban Ocon im Alpine und Lando Norris im McLaren auf den Plätzen sechs und sieben. Hinter Leclerc komplettierten Pierre Gasly im Alpine und Sebastian Vettel im Aston Martin die Top Ten.

Befreiungsschlag für Vettel

Für Vettel war der Einzug in das Q3 eine kleine Sensation. In den Trainingssitzungen zuvor hatte es noch nicht danach ausgesehen. "Im Qualifying lief es endlich mal in unsere Richtung", freute sich der vierfache Weltmeister. "Heute früh wussten wir nicht, warum wir so langsam waren. Am Nachmittag lief es dann irgendwie wieder besser. Das verändert für uns jetzt nicht die Welt. Aber es ist immerhin eine etwas bessere Ausgangssituation für das Rennen."

Sebastian Vettel - GP Portugal 2021
xpb
Sebastian Vettel konnte das Quali-Duell gegen Lance Stroll gewinnen. Startplatz 10 ist ein echter Befreiungsschlag.

Vettels Teamkollege Lance Stroll musste schon im Q1 die Segel streichen. Der Kanadier flog genauso überraschend raus wie Daniel Ricciardo im McLaren, dessen Leidenszeit auch in Portugal weitergeht. "Ich weiß gar nicht genau woran es heute lag. Der Verkehr hat natürlich nicht geholfen. Aber generell war ich einfach zu langsam."

Auch Mick Schumacher verpasste wieder einmal den Einzug in die zweite Runde. Auf Position 19 konnte er nur Teamkollege Nikita Mazepin hinter sich lassen. "Das waren schwierige Bedingungen heute. Ich hatte eigentlich gehofft, dass wir uns mit dem zweiten Run etwas weiter nach vorne schieben können. Leider habe ich im letzten Sektor etwas Zeit verloren, weil der Reifen nachgelassen und der Wind von hinten geblasen hat. Für morgen hoffe ich, dass wir mit den Jungs vor uns fighten können."

GP Portugal 2021 - Ergebnis Qualifikation

Fahrer Team Q1 Q2 Q3
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:18.722 1:18.458 1:18.348
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.857 1:17.968 1:18.355
3. Max Verstappen Red Bull 1:19.485 1:18.650 1:18.746
4. Sergio Perez Red Bull 1:19.337 1:18.845 1:18.890
5. Carlos Sainz Ferrari 1:19.309 1:18.813 1:19.039
6. Esteban Ocon Alpine 1:19.092 1:18.586 1:19.042
7. Lando Norris McLaren 1:18.794 1:18.481 1:19.116
8. Charles Leclerc Ferrari 1:19.373 1:18.769 1:19.306
9. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:19.464 1:19.052 1:19.475
10. Sebastian Vettel Aston Martin 1:19.403 1:18.970 1:19.659
11. George Russell Williams 1:19.797 1:19.109  
12. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.410 1:19.216  
13. Fernando Alonso Alpine 1:19.728 1:19.456  
14. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:19.684 1:19.463  
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:19.748 1:19.812  
16. Daniel Ricciardo McLaren 1:19.839    
17. Lance Stroll Aston Martin 1:19.913    
18. Nicholas Latifi Williams 1:20.285    
19. Mick Schumacher Haas 1:20.452    
20. Nikita Mazepin Haas 1:20.912    
Fahrer Team Q1 Q2 Q3
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:18.722 1:18.458 1:18.348
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.857 1:17.968 1:18.355
3. Max Verstappen Red Bull 1:19.485 1:18.650 1:18.746
4. Sergio Perez Red Bull 1:19.337 1:18.845 1:18.890
5. Carlos Sainz Ferrari 1:19.309 1:18.813 1:19.039
6. Esteban Ocon Alpine 1:19.092 1:18.586 1:19.042
7. Lando Norris McLaren 1:18.794 1:18.481 1:19.116
8. Charles Leclerc Ferrari 1:19.373 1:18.769 1:19.306
9. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:19.464 1:19.052 1:19.475
10. Sebastian Vettel Aston Martin 1:19.403 1:18.970 1:19.659
11. George Russell Williams 1:19.797 1:19.109  
12. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.410 1:19.216  
13. Fernando Alonso Alpine 1:19.728 1:19.456  
14. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:19.684 1:19.463  
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:19.748 1:19.812  
16. Daniel Ricciardo McLaren 1:19.839    
17. Lance Stroll Aston Martin 1:19.913    
18. Nicholas Latifi Williams 1:20.285    
19. Mick Schumacher Haas 1:20.452    
20. Nikita Mazepin Haas 1:20.912    
Mehr zum Thema Valtteri Bottas
Valtteri Bottas - Mercedes - GP Spanien 2021
Aktuell
Bottas, Hamilton & Verstappen - F1 - 2020
Aktuell
Valtteri Bottas - Mercedes - GP Portugal - Portimao - 1. Mai 2021
Aktuell
Mehr anzeigen