Valtteri Bottas - Mercedes - GP Russland 2021 - Sotschi xpb
Ferrari - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - Donnerstag - 23.09.2021
Ferrari - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - Donnerstag - 23.09.2021
Ferrari - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - Donnerstag - 23.09.2021
Red Bull - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - Donnerstag - 23.09.2021 60 Bilder

GP Russland 2021 (1. Training): Mercedes vorn

GP Russland 2021 - Ergebnis Training 1 Mercedes-Doppelspitze zum Auftakt

Das Rennwochenende in Sotschi ist eröffnet. Im ersten Training setzte sich Valtteri Bottas um zwei Zehntel gegen Lewis Hamilton durch. Red Bulls Superstar Max Verstappen ließ sich nicht von den Silberpfeilen abschütteln. Ferrari und Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel hinterließen zum Auftakt einen guten Eindruck.

Bislang war das Sochi Autodrom fest in der Hand von Mercedes. Sieben Mal gastierte die Formel 1 in Russland. Sieben Mal räumte Mercedes den Siegerpokal ab. Auch an diesem Rennwochenende sind die schwarzen Silberpfeile der große Favorit. Red Bull befürchtet, insbesondere auf eine schnelle Runde, nicht mithalten zu können. Und dann schleppt Max Verstappen noch eine Strafe von drei Startplätzen als Folge der Kollision von Monza mit sich herum.

Der Auftakt brachte keine Überraschungen. Mercedes untermauerte mit einer Doppelspitze seine Favoritenstellung. Valtteri Bottas knüpfte an seine starke Leistung von Monza an. Der Finne eroberte in allen Sektoren die Abschnittsbestzeit und kombinierte sie zu einer Rundenzeit von 1:34.427 Minuten. Sie gelang ihm auf der weichsten Reifenmischung. Das ist an diesem Wochenende Pirellis C5.

Max Verstappen - Red Bull - GP Russland 2021 - Sotschi
Motorsport Images
Max Verstappen belegte im ersten Training den dritten Rang.

Verstappen an Hamilton dran

Bottas gilt als ausgewiesener Spezialist der 5,848 Kilometer langen Rennstrecke. Sotschi ist seine Lieblingsbahn. Hier eroberte er 2017 seinen ersten von bislang neun GP-Siegen. Lewis Hamilton gewann den GP Russland bereits vier Mal, und damit zwei Mal öfter als sein Teamkollege. Im ersten Training stellte sich der Weltmeister aber hinten an. Hamilton büßte 0,211 Sekunden ein.

Mercedes sieht es als seine Pflicht, einen Doppelsieg einzufahren. Red Bull überlegt noch, ob man Verstappen mit einem neuen Motor ausrüstet. Das würde dazu führen, dass der WM-Führende von ganz hinten starten muss. Red Bull macht die Entscheidung davon abhängig, ob man Mercedes auf der Motorenstrecke überhaupt herausfordern kann. In den ersten 60 Minuten drehte Verstappen zwar nur 13 Runden, die wenigsten im Feld, war aber dennoch schnell. Ihm fehlten 0,227 Sekunden auf Bottas und nur 16 Tausendstel auf Hamilton.

Ein Indiz für einen angedachten Motortausch könnte sein, dass Red Bull seinen Star ausschließlich auf weichen Reifen fahren ließ. Die braucht man eigentlich für die Qualifikation. Nicht aber, wenn der Startplatz ohnehin in Stein gemeißelt ist. Teamkollege Sergio Perez erlebte einen komplizierteren Auftakt. Der Mexikaner lag als Neunter nicht nur von der Position her, sondern auch von der Geschwindigkeit weit weg vom Teamkollegen.

Neuer Frontflügel bei Red Bull

Für das Russland-Gastspiel hat Red Bull den Frontflügel abermals modifiziert. Es soll die letzte größere Änderung am RB16B für den restlichen Saisonverlauf sein. Ferrari rüstet mit einem neuen Hybridsystem auf. Charles Leclerc erhielt eine komplett neue Power Unit. Weil sein Kontingent für die Saison bereits ausgeschöpft ist, kassiert er eine Strafe, die ihn für den Start am Rennsonntag ganz nach hinten wirft.

Die ersten Signale dürften Ferrari ermutigen. Leclerc positionierte sich an vierter Stelle mit einem Rückstand von 0,690 Sekunden. Zwischendrin rapportierte der Monegasse ein komisches Gefühl. Dabei scheint es sich jedoch nur um einen kleinen Schluckauf im Auto gehandelt zu haben. Nach kurzer Zeit in der Box mischte er wieder mit.

Teamkollege Carlos Sainz ist die Referenz mit der alten Power Unit. Der Spanier eroberte zum Auftakt den siebten Rang. Der große Abstand von fast sieben Zehntelsekunden zum Teamkollegen ist aber nicht allein durch den älteren Motor zu erklären. Durch das Update am Hybridsystem (MGU-K, Batterie, Leistungselektronik) soll Leclerc zehn bis 15 PS mehr unter der Haube haben.

Charles Leclerc - Ferrari - GP Russland 2021 - Sotschi
xpb
Charles Leclerc fährt in Sotschi mit einer neuen Power Unit. Das Hybridsystem wurde überarbeitet.

Norris mit Dreher in Boxeneinfahrt

Die Top 10 waren bunt gemischt. Sebastian Vettel erwischte einen guten Start ins 15. Rennwochenende der Saison. "Die Strecke kommt uns historisch entgegen. Wir sind optimistisch", sagt Aston Martin-Teamchef Otmar Szafnauer. Vettel bestätigte es als Fünfter auf der Piste. Dahinter klassifizierte sich Pierre Gasly im Alpha Tauri. Dessen Garagennachbar Yuki Tsunoda fiel als 16. stark ab. Der Japaner lässt es weiter langsam angehen. Er will keinen Unfall bauen, und sucht Schritt für Schritt nach dem Limit. Außerdem beklagte er ein extrem nervöses Auto.

Die obere Tabellenhälfte rundeten Lando Norris (9.) und Fernando Alonso (10.) ab. Der Engländer drehte sich in seinem McLaren allerdings nach Ablauf der Uhr. Norris nahm die Einfahrt zur Boxengasse zu eng und blieb mit dem Frontflügel an der innen stehenden Mauer hängen. Der Schaden hielt sich in Grenzen. Das werden die Mechaniker in der Mittagspause reparieren können. McLaren konzentrierte sich im ersten Training darauf, verschiedene ältere Spezifikationen gegeneinander zu testen. Neue Teile gibt es keine mehr.

McLaren fährt zudem offenbar mit den gewohnt konservativen Einstellungen am Freitag. Ein Indiz dafür ist die eher schwache Durchgangszeit im ersten Sektor, wo Motorleistung gefragt ist. Monza-Sieger Daniel Ricciardo belegte den 14. Platz. Kimi Räikkönen ist nach ausgestandener Corona-Infektion zurück im Alfa Romeo. Und wie sieht es bei Haas aus? Die beiden US-Renner stehen wie üblich hinten. Lokalmatador Nikita Mazepin war zunächst vier Zehntel schneller als Mick Schumacher.

GP Russland 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.427   25
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:34.638 +0.211s 23
3. Max Verstappen Red Bull 1:34.654 +0.227s 13
4. Charles Leclerc Ferrari 1:35.117 +0.690s 22
5. Sebastian Vettel Aston Martin 1:35.781 +1.354s 23
6. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:35.794 +1.367s 24
7. Carlos Sainz Ferrari 1:35.811 +1.384s 25
8. Lando Norris McLaren 1:35.959 +1.532s 24
9. Sergio Perez Red Bull 1:36.188 +1.761s 22
10. Fernando Alonso Alpine 1:36.225 +1.798s 21
11. Esteban Ocon Alpine 1:36.236 +1.809s 25
12. Lance Stroll Aston Martin 1:36.522 +2.095s 21
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:36.795 +2.368s 23
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:36.877 +2.450s 23
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:36.952 +2.525s 20
16. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:37.794 +3.367s 26
17. George Russell Williams 1:38.013 +3.586s 23
18. Nicholas Latifi Williams 1:38.155 +3.728s 21
19. Nikita Mazepin Haas 1:38.586 +4.159s 22
20. Mick Schumacher Haas 1:38.977 +4.550s 23
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.427   25
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:34.638 +0.211s 23
3. Max Verstappen Red Bull 1:34.654 +0.227s 13
4. Charles Leclerc Ferrari 1:35.117 +0.690s 22
5. Sebastian Vettel Aston Martin 1:35.781 +1.354s 23
6. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:35.794 +1.367s 24
7. Carlos Sainz Ferrari 1:35.811 +1.384s 25
8. Lando Norris McLaren 1:35.959 +1.532s 24
9. Sergio Perez Red Bull 1:36.188 +1.761s 22
10. Fernando Alonso Alpine 1:36.225 +1.798s 21
11. Esteban Ocon Alpine 1:36.236 +1.809s 25
12. Lance Stroll Aston Martin 1:36.522 +2.095s 21
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:36.795 +2.368s 23
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:36.877 +2.450s 23
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:36.952 +2.525s 20
16. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:37.794 +3.367s 26
17. George Russell Williams 1:38.013 +3.586s 23
18. Nicholas Latifi Williams 1:38.155 +3.728s 21
19. Nikita Mazepin Haas 1:38.586 +4.159s 22
20. Mick Schumacher Haas 1:38.977 +4.550s 23
Mehr zum Thema GP Russland
Mercedes - Formel 1 - GP Russland 2021
Aktuell
Carlos Sainz & Max Verstappen - GP Russland 2021
Aktuell
Max Verstappen - GP Russland 2021
Aktuell
Mehr anzeigen