Valtteri Bottas - GP Spanien 2019 xpb
Romain Grosjean - Haas - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 10. Mai 2019
Lance Stroll - Racing Point - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 10. Mai 2019
Sebastian Vettel - Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 10. Mai 2019
Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 10. Mai 2019 64 Bilder

GP Spanien 2019 - Ergebnis Training 1

Mercedes und Ferrari auf einem Level

Valtteri Bottas hat sich die Bestzeit im ersten Training zum GP Spanien gesichert. Der Finne setzte sich knapp gegen die beiden Ferrari durch, die aber auf ihren schnellen Runden mit Verkehr zu kämpfen hatten.

In der ersten Übungseinheit auf dem Circuit de Catalunya Barcelona am Freitag-Vormittag (10.5.2019) hatten zunächst die Ingenieure das Sagen. Bei allen Teams mussten die Piloten auf ihren ersten Runden Daten zu den vielen Upgrade-Teilen sammeln. Erst in der zweiten Hälfte der Auftakt-Session wurde dann richtig Gas gegeben.

Am Ende hatte Valtteri Bottas die Nase vorn. Der Aserbaidschan-Sieger umrundete den 4,655 Kilometer langen Kurs in 1:17.951 Minuten. Allerdings fiel Bottas zu Beginn des Trainings auch mit zwei kleinen Ausrutschern auf, die aber zum Glück für den Finnen ohne Folgen blieben. Am Ende der Sitzung verpasste der WM-Führende allerdings wegen eines Öl-Lecks etwas Trainingszeit.

Ferrari verliert Zeit im Verkehr

Besonders aussagekräftig sind die Zeiten vom Freitag-Vormittag noch nicht. Der Asphalt präsentierte sich zu Beginn des Spanien-Wochenendes noch sehr rutschig. Und als die beiden Ferrari zu ihren schnellen Runs mit weichen Reifen ausrückten, trödelten auch noch zahlreiche langsamere Autos im Weg herum.

Sebastian Vettel musste seinen ersten Versuch wegen des Verkehrs abbrechen. Mit den gebrauchten Reifen schaffte es der Heppenheimer im zweiten Anlauf immerhin noch, bis auf eine Zehntel an Bottas heranzurücken. Vor allem im dritten Sektor verlor Vettel Zeit. Die ersten beiden Sektoren lagen noch unter der Vorgabe von Bottas.

Auch Teamkollege Charles Leclerc konnte das Potenzial seines Autos nicht ganz zeigen. Der Monegasse blieb eine weitere Zehntel hinter Vettel auf Rang 3 hängen. Weltmeister Lewis Hamilton musste sich mit Platz 4 abfinden. Der Rückstand fiel mit mehr als 6 Zehnteln schon deutlich aus. Der Brite beklagte sich während der Session über den schnell nachlassenden Grip auf der Hinterachse.

Kevin Magnussen - GP Spanien 2019
xpb
Haas kam in Barcelona gut aus den Startblöcken.

Haas mit starkem Auftakt

Bester Mittelfeld-Pilot war überraschend Romain Grosjean. Der Franzose bekam das große Upgrade-Paket an seinen Haas geschraubt, während Kevin Magnussen im Schwesterauto zu Vergleichszwecken mit den alten Teilen ausrückte. Am Ende lagen knapp drei Zehntel zwischen den beiden Teamkollegen auf den Positionen 5 und 7.

In das Haas-Sandwich auf Platz 6 schob sich Carlos Sainz. Dabei musste der Lokalmatador im McLaren in der ersten Sitzung mit dem alten Paket ausrücken, während Lando Norris mit den neuen Teilen unterwegs war. Weil Norris hauptsächlich damit beschäftigt war, Daten zu sammeln, kam der Rookie nur auf Rang 16.

Red Bull erwischte nicht den gewünschten Start in das Barcelona-Wochenende. Pierre Gasly kam mit 1,3 Sekunden Rückstand nur auf Rang 8. Teamkollege Max Verstappen musste sein Auto mit einem Antriebsproblem nach nur 14 Runden in der Garage abstellen. Von außen war zu erkennen, wie Öl aus dem Honda-Paket tropfte.

Lance Stroll in der Bande

Boxentafel - Hamilton - GP Aserbaidschan 2018
Aktuell

Nico Hülkenberg im Renault sicherte sich hinter Toro Rosso-Pilot Daniil Kvyat den letzten Top-Ten-Platz. Im Gegensatz zu Teamkollege Daniel Ricciardo war der Deutsche im ersten Training noch nicht mit dem neuen Renault-Motor unterwegs. Ein großer Unterschied war aber nicht zu erkennen. Ricciardo landete direkt hinter Hülk auf Position 11.

Für den negativen Höhepunkt der Session sorgte Lance Stroll zwei Minuten vor dem Ende der Sitzung. Der Kanadier stopfte seinen Racing Point-Renner in Kurve 9 frontal in die Bande, nachdem er am Kurveneingang ein Stück zu weit aufs Gras geraten war und das Heck verlor. Stroll überstand den Einschlag zum Glück unverletzt. Die Sitzung musste aber ein paar Augenblick früher beendet werden als geplant.

GP Spanien 2019: Ergebnis Training 1

    Fahrer Auto Zeit Abstand Runden
1 Valtteri Bottas Mercedes 1:17.951      19
2 Sebastian Vettel Ferrari 1:18.066 +0.115s 20
3 Charles Leclerc Ferrari 1:18.172 +0.221s 20
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:18.575 +0.624s 22
5 Romain Grosjean Haas 1:18.943 +0.992s 25
6 Carlos Sainz McLaren 1:19.155 +1.204s 31
7 Kevin Magnussen Haas 1:19.180 +1.229s 27
8 Pierre Gasly Red Bull 1:19.285 +1.334s 30
9 Daniil Kvyat Toro Rosso 1:19.364 +1.413s 34
10 Nico Hülkenberg Renault 1:19.450 +1.499s 25
11 Daniel Ricciardo Renault 1:19.511 +1.560s 24
12 Max Verstappen Red Bull 1:19.844 +1.893s 14
13 Lance Stroll Racing Point 1:19.855 +1.904s 28
14 Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:20.021 +2.070s 28
15 Alexander Albon Toro Rosso 1:20.030 +2.079s 25
16 Lando Norris McLaren 1:20.066 +2.115s 33
17 Sergio Perez Racing Point 1:20.459 +2.508s 26
18 Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:20.591 +2.640s 22
19 Robert Kubica Williams 1:20.889 +2.938s 27
20 George Russell Williams 1:20.990 +3.039s 23
    Fahrer Auto Zeit Abstand Runden
1 Valtteri Bottas Mercedes 1:17.951      19
2 Sebastian Vettel Ferrari 1:18.066 +0.115s 20
3 Charles Leclerc Ferrari 1:18.172 +0.221s 20
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:18.575 +0.624s 22
5 Romain Grosjean Haas 1:18.943 +0.992s 25
6 Carlos Sainz McLaren 1:19.155 +1.204s 31
7 Kevin Magnussen Haas 1:19.180 +1.229s 27
8 Pierre Gasly Red Bull 1:19.285 +1.334s 30
9 Daniil Kvyat Toro Rosso 1:19.364 +1.413s 34
10 Nico Hülkenberg Renault 1:19.450 +1.499s 25
11 Daniel Ricciardo Renault 1:19.511 +1.560s 24
12 Max Verstappen Red Bull 1:19.844 +1.893s 14
13 Lance Stroll Racing Point 1:19.855 +1.904s 28
14 Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:20.021 +2.070s 28
15 Alexander Albon Toro Rosso 1:20.030 +2.079s 25
16 Lando Norris McLaren 1:20.066 +2.115s 33
17 Sergio Perez Racing Point 1:20.459 +2.508s 26
18 Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:20.591 +2.640s 22
19 Robert Kubica Williams 1:20.889 +2.938s 27
20 George Russell Williams 1:20.990 +3.039s 23
Motorsport Aktuell Ferrari - F1-Concept 2021 - Livery by Tim Holmes Formel 1 Auto für 2021 Neues Auto im Look der 10 Teams

Das Formel-1-Auto für 2021 nimmt Gestalt an. Wir haben neue Infos & Bilder.

Mehr zum Thema GP Spanien (Formel 1)
Lewis Hamilton - GP Spanien 2019
Aktuell
Nico Hülkenberg - Renault - GP Spanien 2019
Aktuell
Mercedes vs Ferrari - GP Spanien 2019
Aktuell