Valtteri Bottas - Mercedes - GP Spanien 2021 - Training xpb
Robert Kubica - Alfa Romeo - Formel 1 - GP Spanien - 7. Mai 2020
Impressionen - Formel 1 - GP Spanien - 7. Mai 2020
Alfa Romeo - Formel 1 - GP Spanien - 7. Mai 2020
Lando Norris - McLaren - Formel 1 - GP Spanien - 7. Mai 2020 56 Bilder

GP Spanien - Ergebnis Training 1: Bottas vorn

GP Spanien - Ergebnis Training 1 Mercedes gegen Verstappen

GP Spanien

Valtteri Bottas führt das Feld im ersten Training zum GP Spanien an. Die engen Abstände versprechen die Fortsetzung des Duells zwischen Mercedes und Red Bull. Ferrari beginnt vielversprechend. Aston Martin macht offenbar mit neuen Teilen weitere Fortschritte. Beide Fahrer landen in den Top 10.

In den ersten drei Saisonrennen wechselten sich Lewis Hamilton und Max Verstappen jeweils auf den ersten beiden Positionen ab. Zwei Mal siegte der Weltmeister, ein Mal sein größter Herausforderer. Schon jetzt ist klar, dass die beiden Ausnahmefahrer um den Weltmeistertitel kämpfen werden. Doch so recht wissen die Teams noch nicht, wer tatsächlich in der Hackordnung ganz oben steht.

Das Nachtrennen von Bahrain, der Regen von Imola und der glatte Asphalt von Portimao mit zusätzlich starken Winden könnten das Kräfteverhältnis verwässert haben. Das vierte Rennwochenende der Saison in Barcelona sollte mehr Aufschluss geben. Auf der spanischen Rennstrecke sind Allrounder-Qualitäten gefragt. In den schnellen Kurven braucht es eine gute Aerodynamik, in den langsamen eine gute Mechanik. Dazu sind ein pfleglicher Umgang mit den Reifen und ein leistungsstarker Motor auf der langen Zielgeraden gefragt.

Top 3 durch 0,123 Sekunden getrennt

Mercedes schob Red Bull im Vorfeld die Favoritenrolle zu. Die Weltmeister fürchten vor allem den letzten Streckenabschnitt. Dort drohen die Reifen zu überhitzen. Das ist bei einem Auto wie dem Mercedes W12, das noch immer nicht optimal in Balance liegt, ein Problem. Zumindest nach den ersten Eindrücken im ersten Training muss sich der Titelverteidiger nicht ganz so sehr sorgen. Valtteri Bottas drehte zum Auftakt in 1:18.504 Minuten die schnellste Runde auf Pirellis weicher Reifenmischung.

Die Abstände versprechen das nächste spannende Rennwochenende. Max Verstappen büßte in seinem persönlich schnellsten Umlauf nur 33 Tausendstel auf die Bestzeit ein. In den einzelnen Sektoren herrschte maximale Ausgeglichenheit zwischen den beiden Top-Autos. Auch der Weltmeister mischte munter mit. Lewis Hamilton war nur 0,123 Sekunden langsamer als der Teamkollege und sortierte sich damit auf der dritten Position ein.

Die beiden Mercedes-Fahrer spulten ihren schnellsten Umlauf früher in der Session ab als Verstappen. Da waren die Gripverhältnisse noch nicht ganz so gut. Bei Verstappen lief dafür die Vorbereitung nicht optimal. Er startete mit zu heißen Reifen in seine fliegende Runde. Vorher gab es ein anderes Problem: Zu Beginn der Übungseinheit hatte sich Verstappen einen Frontflügel auf dem Abweiser der Kurven sieben und acht demoliert. Red Bull schiebt in Barcelona ein kleines Upgrade nach. Die vorderen Bremshutzen wurden abermals modifiziert. Mercedes verzichtet hingegen auf neue Teile.

Lando Norris - McLaren - GP Spanien 2021 - Training
xpb
McLaren hat für Spanien einen neuen Frontflügel und Unterboden vorbereitet.

McLaren mit weiteren Upgrades

Sechs verschiedene Teams mischten sich in die obere Tabellenhälfte. McLaren führte mal wieder das Mittelfeld an. Mal wieder mit Lando Norris im Auto. Der Engländer belegte mit einem Rückstand von 0,440 Sekunden die vierte Position. Teamkollege Daniel Ricciardo hinkte ihm fast acht Zehntelsekunden hinterher. Auf den Australier wartet noch viel Arbeit. McLaren evaluierte im ersten Training zudem einige Updates. Die Ingenieure haben am Frontflügel und Unterboden nachgebessert.

Der erste Verfolger im Mittelfeld hieß Ferrari. Charles Leclerc (5.) und Carlos Sainz (6.) legten eine vielversprechende Pace auf die Bahn. Beide waren im Gegensatz zum Führungs-Quartett auf der etwas härteren Medium-Mischung unterwegs. In der Theorie müssten die Ferrari auf weichen Reifen zumindest noch den einen McLaren knacken.

Auf der siebten Position sortierte sich Pierre Gasly im Alpha Tauri ein. Das Team aus dem italienischen Faenza hofft, in Barcelona zu alter Stärke zurückzukehren. In Portimao litten die Autos in den langsamen Kurven. Und unter dem verhältnismäßig glatten Untergrund. Da passte das Setup nicht. Ein neuer Gegner nähert sich von hinten. Aston Martin brachte beide Autos in die Top10.

Robert Kubica - Alfa Romeo - GP Spanien 2021 - Training
Motorsport Images
Robert Kubica strandete im Kiesbett der umgebauten Kurve zehn.

Kubica fliegt ab

Sebastian Vettels AMR21 trägt an diesem Wochenende den neuen Unterboden, der in Portugal vor einer Woche noch exklusiv dem Teamkollegen vorbehalten war. Der Heppenheimer, der wie Verstappen leicht den Frontflügel in Kurve sieben/acht beschädigte, distanzierte auf der achten Position Lance Stroll um zwei Zehntelsekunden. Dazwischen quetschte sich Sergio Perez im zweiten Red Bull. Der Mexikaner hätte besser abschneiden können. Doch auf dem Weg zu einer Steigerung stand ihm Daniel Ricciardo im McLaren in der Schikane im Weg.

Zwei Dreher würzten das erste Training. Nach drei Minuten erwischte es Nikita Mazepin. Der Russe verlor seinen Haas zwischen Kurve sieben und acht, befreite sich jedoch aus dem Kiesbett. In der Rangliste nahm er den letzten Platz ein. Teamkollege Mick Schumacher machte wieder einen besseren Job. Mit kühlem Kopf arbeitete er sich wenigstens auf die 18. Position. Den Teamkollegen hängte der Deutsche um 1,2 Sekunden ab. Die Williams waren mit Stammpilot Nicholas Latifi im Cockpit dennoch außer Reichweite.

Für die einzige Unterbrechung sorgte Robert Kubica. Der Pole vertrat Kimi Räikkönen zum Auftakt, versenkte seinen Alfa Romeo C41 allerdings 16 Minuten vor Trainingsende in der umgebauten Kurve zehn. Der Abschleppdienst rückte an. Roy Nissany kaufte sich für das erste Training bei Williams ein. Dort lenkte er den FW43B anstelle von George Russell.

GP Spanien 2021 - Ergebnis Training 1

Fahrer Hersteller Zeit Rückstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:18.504   25
2. Max Verstappen Red Bull 1:18.537 + 0.033 19
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.627 + 0.123 22
4. Lando Norris McLaren 1:18.944 + 0.440 24
5. Charles Leclerc Ferrari 1:18.996 + 0.492 25
6. Carlos Sainz Ferrari 1:19.020 + 0.516 22
7. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:19.062 + 0.558 26
8. Sebastian Vettel Aston Martin 1:19.234 + 0.730 24
9. Sergio Perez Red Bull 1:19.349 + 0.845 17
10. Lance Stroll Aston Martin 1:19.429 + 0.925 25
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:19.669 + 1.165 22
12. Esteban Ocon Alpine 1:19.681 + 1.177 25
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.694 + 1.190 23
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:19.732 + 1.228 24
15. Fernando Alonso Alpine 1:19.950 + 1.446 25
16. Nicholas Latifi Williams 1:20.270 + 1.766 25
17. Roy Nissany Williams 1:20.700 + 2.196 23
18. Mick Schumacher Haas 1:20.766 + 2.262 23
19. Robert Kubica Alfa Romeo 1:21.887 + 3.383 13
20. Nikita Mazepin Haas 1:21.976 + 3.472 22
Fahrer Hersteller Zeit Rückstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:18.504   25
2. Max Verstappen Red Bull 1:18.537 + 0.033 19
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.627 + 0.123 22
4. Lando Norris McLaren 1:18.944 + 0.440 24
5. Charles Leclerc Ferrari 1:18.996 + 0.492 25
6. Carlos Sainz Ferrari 1:19.020 + 0.516 22
7. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:19.062 + 0.558 26
8. Sebastian Vettel Aston Martin 1:19.234 + 0.730 24
9. Sergio Perez Red Bull 1:19.349 + 0.845 17
10. Lance Stroll Aston Martin 1:19.429 + 0.925 25
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:19.669 + 1.165 22
12. Esteban Ocon Alpine 1:19.681 + 1.177 25
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.694 + 1.190 23
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:19.732 + 1.228 24
15. Fernando Alonso Alpine 1:19.950 + 1.446 25
16. Nicholas Latifi Williams 1:20.270 + 1.766 25
17. Roy Nissany Williams 1:20.700 + 2.196 23
18. Mick Schumacher Haas 1:20.766 + 2.262 23
19. Robert Kubica Alfa Romeo 1:21.887 + 3.383 13
20. Nikita Mazepin Haas 1:21.976 + 3.472 22
Mehr zum Thema Lewis Hamilton
Max Verstappen - GP USA 2019
Aktuell
Red Bull - Formel 1 - GP Türkei 2021
Aktuell
Formel Schmidt - GP Türkei - Teaser 2021
Aktuell
Mehr anzeigen