Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021 Motorsport Images
Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021
Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021
Sergio Perez - Red Bull - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021 50 Bilder

GP Türkei 2021 (2. Training) : Hamilton stark

F1 GP Türkei - Ergebnis Training 2 Hamilton stark, Probleme bei Red Bull

Nach der Bestzeit im ersten Training drehte Lewis Hamilton auch in der zweiten Übungseinheit die schnellste Runde. Der erste Verfolger hieß überraschend Charles Leclerc. Bei Red Bull konnte man das Tempo an der Spitze noch nicht mitgehen.

Nach der Rutschpartie im Vorjahr wurden die Piloten und die Ingenieure am Freitag (8.10.) im Istanbul Park von einem sehr griffigen Untergrund überrascht. Bei Mercedes rechneten die Simulationen zuvor mit einer Pole-Position-Zeit im Bereich von 1.25 bis 1.26 Minuten. Am Ende drehte Lewis Hamilton seine schnellste Runde des Tages in 1:23.804 Minuten.

Dabei wäre es vielleicht sogar noch etwas schneller gegangen. Die Bestmarke des WM-Spitzenreiters kam im Rahmen seiner Quali-Simulationen mit wenig Sprit und weichen Reifen erst im zweiten Anlauf zustande, als die Gummis sicher nicht mehr den maximalen Grip lieferten. Da ist am Samstag also noch etwas Luft nach oben.

Als erster Verfolger reihte sich etwas überraschend Charles Leclerc hinter Hamilton auf Rang zwei ein. Dem Monegassen fehlten nur anderthalb Zehntel auf die Marke des Weltmeisters. Durch die Motorenstrafe für Hamilton (+10 Startplätze) besitzt Leclerc eine echte Chance auf den Istanbul-Sieg. Auch bei dem Ferrari-Star kam die persönliche Bestzeit übrigens erst im zweiten Versuch zustande, nachdem der erste Anlauf wegen eines Fahrfehlers in der Kurvenkombination T9/T10 abgebrochen werden musste.

Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021
xpb
Max Verstappen kam am Trainingsfreitag in Istanbul noch nicht gut zurecht.

Graining und Windböen

In der schnellen Schikane rutschten gleich mehrere Piloten in die Auslaufzone. Neben einem böigen Wind machte den Piloten auch Graining auf der grünen Strecke das Leben schwer. Vor allem die langgezogene Kurve 8 rubbelte die Lauffläche vom rechten Vorderreifen. Hier müssen die Ingenieure wohl noch einmal mit dem Setup nachjustieren.

Bei Red Bull dürfte das Debriefing mit den Technikern besonders lange dauern. Sergio Perez und Max Verstappen landeten noch hinter Valtteri Bottas im zweiten Mercedes auf den Positionen vier und fünf. Verstappen klagte im ersten Training zunächst über Untersteuern. In der zweiten Session schimpfte der Holländer am Funk dann über ein ausbrechendes Heck am Scheitelpunkt.

"Wir haben ein paar Sachen probiert, aber die Lösung noch nicht gefunden. Das war nicht unser bester Tag", klagte der WM-Zweite. Teamchef Christian Horner fügte an: "Wir haben da wohl ein kleines Balance-Thema. Wir befinden uns mit dem Setup nicht im richtigen Fenster. Das wird eine lange Nacht hier an der Strecke und in der Fabrik in Milton Keynes."

Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 8. Oktober 2021
xpb
Charles Leclerc muss für Ferrari die Kohlen aus dem Feuern holen. Carlos Sainz ist durch eine Motorenstrafe gehandicapt.

Sainz nur mit Longruns

Bei McLaren konnte nur Lando Norris auf Rang sechs das Potenzial des Autos abrufen. Daniel Ricciardo kam im Schwesterauto noch nicht so gut zurecht. Der Monza-Sieger landete nur auf Rang 14. Zum Glück für McLaren hat WM-Gegner Ferrari mit Leclerc auch nur ein heißes Eisen im Feuer. Carlos Sainz wird nach seinem Motorwechsel aus der letzten Reihe losfahren müssen. Der Spanier konzentrierte sich deshalb ganz auf Longruns und verzichtete auf schnelle Runden mit weichen Reifen.

Alpine hinterließ ebenfalls einen guten Eindruck. Wie schon im ersten Training landeten Fernando Alonso (P7) und Esteban Ocon (P8) locker in den Top Ten. Für etwas Ärger sorgten nur die Startübungen nach dem Abpfiff der Session. Ocon hatte sein Auto in Neutral auf der Pole Position abgestellt, konnte dann aber den ersten Gang nicht einlegen. Um eine Überhitzung zu verhindern, musste der Franzose irgendwann den Motor ganz abstellen.

Über die beiden deutschen Piloten gab es nicht viel Gutes zu berichten. Sebastian Vettel landete knapp anderthalb Sekunden hinter der Spitze auf Rang 16. Nur die beiden Williams und die beiden Haas waren noch langsamer. Mick Schumacher konnte immerhin das teaminterne Duell gegen Nikita Mazepin für sich entscheiden. Gut zwei Zehntel trennten die beiden Haas-Rookies.

GP Türkei 2021 - Ergebnis Training 2

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:23.804   29
2. Charles Leclerc Ferrari 1:23.970 +0.166s 28
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.214 +0.410s 30
4. Sergio Perez Red Bull 1:24.373 +0.569s 27
5. Max Verstappen Red Bull 1:24.439 +0.635s 26
6. Lando Norris McLaren 1:24.525 +0.721s 23
7. Fernando Alonso Alpine 1:24.660 +0.856s 20
8. Esteban Ocon Alpine 1:24.672 +0.868s 25
9. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.756 +0.952s 31
10. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:24.796 +0.992s 28
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.882 +1.078s 29
12. Carlos Sainz Ferrari 1:24.903 +1.099s 33
13. Lance Stroll Aston Martin 1:25.020 +1.216s 30
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:25.060 +1.256s 22
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.143 +1.339s 26
16. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.229 +1.425s 29
17. Nicholas Latifi Williams 1:25.307 +1.503s 29
18. George Russell Williams 1:25.358 +1.554s 28
19. Mick Schumacher Haas 1:25.480 +1.676s 25
20. Nikita Mazepin Haas 1:25.698 +1.894s 24
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:23.804   29
2. Charles Leclerc Ferrari 1:23.970 +0.166s 28
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:24.214 +0.410s 30
4. Sergio Perez Red Bull 1:24.373 +0.569s 27
5. Max Verstappen Red Bull 1:24.439 +0.635s 26
6. Lando Norris McLaren 1:24.525 +0.721s 23
7. Fernando Alonso Alpine 1:24.660 +0.856s 20
8. Esteban Ocon Alpine 1:24.672 +0.868s 25
9. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:24.756 +0.952s 31
10. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:24.796 +0.992s 28
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:24.882 +1.078s 29
12. Carlos Sainz Ferrari 1:24.903 +1.099s 33
13. Lance Stroll Aston Martin 1:25.020 +1.216s 30
14. Daniel Ricciardo McLaren 1:25.060 +1.256s 22
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:25.143 +1.339s 26
16. Sebastian Vettel Aston Martin 1:25.229 +1.425s 29
17. Nicholas Latifi Williams 1:25.307 +1.503s 29
18. George Russell Williams 1:25.358 +1.554s 28
19. Mick Schumacher Haas 1:25.480 +1.676s 25
20. Nikita Mazepin Haas 1:25.698 +1.894s 24
Mehr zum Thema Lewis Hamilton
Max Verstappen - GP USA 2019
Aktuell
Red Bull - Formel 1 - GP Türkei 2021
Aktuell
Formel Schmidt - GP Türkei - Teaser 2021
Aktuell
Mehr anzeigen