Lewis Hamilton - Mercedes - GP Ungarn 2021 - Budapest xpb
Yuki Tsunoda - Alpha Tauri - Formel 1 - GP Ungarn - Budapest - Freitag - 30. Juli 2021
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Ungarn - Budapest - Freitag - 30. Juli 2021
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Ungarn - Budapest - Freitag - 30. Juli 2021
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Ungarn - Budapest - Freitag - 30. Juli 2021 49 Bilder

GP Ungarn 2021 (3. Training): Schumacher-Unfall

GP Ungarn 2021 - Ergebnis Training 3 Hamilton vorn, Schumacher mit Unfall

GP Ungarn

Die WM-Rivalen duellierten sich im dritten Training um die Spitzenposition. Mit dem besseren Ausgang für Lewis Hamilton. Mick Schumacher muss hingegen einen Unfall verdauen. Der Haas-Rookie warf sein Auto in der schnellen Kurve elf in den Reifenstapel. Seine Teilnahme an der Qualifikation ist in Gefahr.

Bis 17 Minuten vor Schluss war es das typische dritte Training ohne große Aufreger. Dann würzte ein Unfall die Session und verdichtete die Zeitenjagd auf ein paar Minuten am Schluss. Die einzige Unterbrechung löste ausgerechnet Mick Schumacher aus. Ihm droht nach einem Unfall die Wiederholung von Monaco. Auch damals crashte der Youngster im dritten Training und schaute in der Qualifikation zu.

Der 22-jährige Haas-Pilot verlor in Kurve elf die Kontrolle über sein Auto und war danach nur noch Passagier. Der schnelle Rechtsknick wird mit etwa 240 bis 250 km/h durchfahren. Den Haas trieb es mit Karacho seitwärts in den Reifenstapel. Frontflügel, Nase, die Aufhängungen an der linken Fahrzeugseite, die Bargeboards und der Unterboden wurden schwer beschädigt.

Vermutlich drückte es bei dem Einschlag auch die Antriebswelle ins Getriebe. Damit wäre die Kraftübertragung Schrott. In zwei Stunden dürften die Mechaniker das waidwunde Auto nicht repariert bekommen. Schumacher ahnte sein Schicksal am Funk. "Entschuldigt bitte. Ich weiß, was das bedeutet." Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher kletterte selbstständig aus dem Auto. Ihm scheint es den Umständen entsprechend gut zu gehen. Die Enttäuschung dürfte größer sein als die Schmerzen. Die negative Verzögerung lag bei über 30g.

Mick Schumacher - Haas - GP Ungarn 2021 - Budapest
xpb
Mick Schumacher flog mit Karacho seitwärts von der Strecke.

Hamilton knapp vor Verstappen

Um die Spitze kämpften die beiden Protagonisten dieser Weltmeisterschaft. Mercedes hat weiter die Nase vorn auf dem technisch anspruchsvollen Hungaroring. Lewis Hamilton umrundete die 4,381 Kilometer in 1:16.826 Minuten. Das ist bis jetzt die schnellste Runde an diesem Rennwochenende. Der achtmalige Sieger von Budapest distanzierte Max Verstappen um die Winzigkeit von 88 Tausendstel.

Im Vergleich zum Vortag ist Red Bull näher gerückt, doch noch nicht vorbeigezogen. Der Niederländer war im RB16B der schnellste Mann im ersten Streckenabschnitt. Die weitere Sektoren gehörten seinem großen Widersacher. Den dritten Platz eroberte Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Der Finne büßte 0,229 Sekunden ein.

Der zweite Red Bull von Sergio Perez erreichte nur die siebte Position. Das kann aber auch den chaotischen Schlussminuten geschuldet sein. Womöglich hat der Mexikaner keine freie Runde mehr erwischt. Zuvor war Perez noch in der Spitzengruppe dabei. Vor ihm reihten sich die beiden Ferrari von Carlos Sainz und Charles Leclerc sowie Lando Norris im McLaren ein.

Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo - Formel 1 - GP Ungarn - Budapest - Freitag - 30. Juli 2021
xpb
Antonio Giovinazzi muss nach dem Training gleich zwei Mal bei den Stewards vorsprechen.

Zwei Aufreger um Giovinazzi

Im Lager der Roten herrschte in der Nacht reger Betrieb. Bei der Datenanalyse nach den beiden Trainings stellte Ferrari am Motor von Carlos Sainz ein paar Ungereihmtheiten fest. Die Mechaniker brachen die Sperrstunde und bauten das Triebwerk aus, das nach Maranello zur Untersuchung geschickt wird. Der Spanier fährt nun mit dem dritten Motor der Saison und kommt ohne Strafe davon.

Im zweiten Training waren beide Ferrari noch aus den Top 10 gepurzelt. Im Lager der Scuderia herrschte dennoch keine Panik. In der Generalprobe für die Quali legten die roten Autos zu und setzten sich an die Spitze des Mittelfelds. Sowohl Mercedes als auch Red Bull waren dennoch weiter außer Reichweite. Auch McLaren drehte stärker auf und brachte beide Autos in die obere Tabellenhälfte. Alpine und Aston Martin rutschten hingegen zurück.

Daniel Ricciardo lenkte seinen McLaren auf den achten Platz vor Fernando Alonso im Alpine und Lance Stroll im Aston Martin. Sebastian Vettel, der am Freitag nicht ganz zufrieden mit der Balance seines AMR21 gewesen ist, belegte die 13. Position.

Es gab neben dem Unfall von Schumacher noch zwei weitere Aufreger. Antonio Giovinazzi war in beide verwickelt. Erst fuhr der Italiener Stroll in der Boxenstraße mit dem Frontflügel an das linke Hinterrad. Da hat Alfa Romeo seinen Fahrer zur falschen Zeit aus der Garage geschickt. Dann stand Giovinazzi in Kurve 13 auch noch Pierre Gasly im Weg. Beinahe wäre es zum Auffahrunfall gekommen. Während der Alfa auf der Ideallinie bummelte, konnte Gasly mit Überschuss gerade noch ausweichen. Die Sportkommissare untersuchen beide Szenen nach dem Training.

GP Ungarn 2021 - Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:16.826   20
2. Max Verstappen Red Bull  1:16.914 +0.088s 13
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:17.055 +0.229s 15
4. Carlos Sainz Ferrari 1:17.497 +0.671s 20
5. Charles Leclerc Ferrari 1:17.520 +0.694s 16
6. Lando Norris McLaren 1:17.772 +0.946s 12
7. Sergio Perez Red Bull  1:17.917 +1.091s 12
8. Daniel Ricciardo McLaren  1:17.942 +1.116s 15
9. Fernando Alonso Alpine 1:17.992 +1.166s 15
10. Lance Stroll Aston Martin 1:18.050 +1.224s 16
11. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:18.115 +1.289s 17
12. Esteban Ocon Alpine  1:18.174 +1.348s 15
13. Sebastian Vettel Aston Martin 1:18.235 +1.409s 15
14. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:18.461 +1.635s 25
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:18.683 +1.857s 21
16. George Russell Williams  1:18.794 +1.968s 14
17. Nicholas Latifi Williams  1:18.821 +1.995s 15
18. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:19.113 +2.287s 14
19. Mick Schumacher Haas 1:19.406 +2.580s 15
20. Nikita Mazepin Haas  1:19.933 +3.107s 16
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:16.826   20
2. Max Verstappen Red Bull  1:16.914 +0.088s 13
3. Valtteri Bottas Mercedes 1:17.055 +0.229s 15
4. Carlos Sainz Ferrari 1:17.497 +0.671s 20
5. Charles Leclerc Ferrari 1:17.520 +0.694s 16
6. Lando Norris McLaren 1:17.772 +0.946s 12
7. Sergio Perez Red Bull  1:17.917 +1.091s 12
8. Daniel Ricciardo McLaren  1:17.942 +1.116s 15
9. Fernando Alonso Alpine 1:17.992 +1.166s 15
10. Lance Stroll Aston Martin 1:18.050 +1.224s 16
11. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:18.115 +1.289s 17
12. Esteban Ocon Alpine  1:18.174 +1.348s 15
13. Sebastian Vettel Aston Martin 1:18.235 +1.409s 15
14. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:18.461 +1.635s 25
15. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:18.683 +1.857s 21
16. George Russell Williams  1:18.794 +1.968s 14
17. Nicholas Latifi Williams  1:18.821 +1.995s 15
18. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:19.113 +2.287s 14
19. Mick Schumacher Haas 1:19.406 +2.580s 15
20. Nikita Mazepin Haas  1:19.933 +3.107s 16
Mehr zum Thema GP Ungarn (Formel 1)
Sebastian Vettel - Formel 1 - GP Ungarn - 2021
Aktuell
Lewis Hamilton - Esteban Ocon - GP Ungarn 2021
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Ungarn 2021
Aktuell
Mehr anzeigen