Sergio Perez - Red Bull - GP USA 2021 - Austin xpb
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021
Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021
Nikita Mazepin - Haas - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021 43 Bilder

GP USA 2021 (3. Training): Perez wieder vorn

GP USA 2021 - Ergebnis Training 3 Perez räumt Bestzeit ab

Red Bull ist in Austin weiter obenauf. Sergio Perez erzielte seine zweite Bestzeit des Rennwochenendes. Die WM-Favoriten positionierten sich an dritter und sechster Stelle. Doch Max Verstappen und Lewis Hamilton hätten im dritten Training zum GP USA auch das Feld anführen können.

Es zeichnet sich eine spannende Qualifikation ab. Im dritten Training auf dem Circuit of the Americas balgten sich mit Red Bull, Ferrari, McLaren und Mercedes gleich vier Teams um die Spitze. Das beste Ende hatte Sergio Perez für sich. Der Mexikaner umrundete bei besten Verhältnissen (Lufttemperatur: 29 Grad Celsius) die 5,513 Kilometer lange Rennstrecke in 1:34.701 Minuten. Das ist die bisher schnellste Rundenzeit des Wochenendes.

Für den 31-Jährigen war es die zweite Bestmarke. Er scheint ein ernst zunehmender Kandidat auf die Pole Position zu sein, obwohl die eine schnelle Runde nicht zu seinen Spezialitäten gehört. Jedenfalls hinterlässt der Red Bull-Pilot einen bislang guten Eindruck.

Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021
Motorsport Images
Carlos Sainz schrammte im dritten Training um eine Zehntelsekunde an der Bestzeit vorbei.

Sainz verfehlt Bestzeit knapp

Der Teamkollege reihte sich an dritter Stelle ein. Jedoch hätte Max Verstappen auch von der Spitze grüßen können. Seine persönlich schnellste Rundenzeit auf Pirellis weichster Reifenmischung wurde aus dem System gelöscht. Der WM-Führende war in der vorletzten Kurve mit allen vier Rädern über den Randstein geraten. Das Missachten der Track Limits kostete ihn die Bestzeit von 1:34.383 Minuten. In der Qualifikation darf ihm das nicht passieren.

Auch sein härtester Widersacher bekam die beste Zeit gestrichen. Lewis Hamilton rutschte in der neunten Kurve über den Streckenrand hinaus. Seine Runde auf den weichen Reifen wäre ein halbes Zehntel langsamer als die von Verstappen gewesen. Für den fünfmaligen Austin-Sieger sprang in Summe nur der sechste Platz heraus. Mercedes scheint noch nach dem optimalen Setup zu suchen. Hamilton klagte über zu wenig Haftung an der Hinterachse. Garagennachbar Valtteri Bottas drehte sich zwischendurch in Kurve sieben und wurde am Schluss Vierter.

Es ist das große Problem in Austin. Die Strecke geht auf die Reifen. Insbesondere die Hinterreifen können schnell überhitzen. Da muss der Fahrer gegensteuern und die Fahrzeugabstimmung passen. Ferrari hat für die eine schnelle Runde offenbar einen guten Kompromiss gefunden. Zumindest auf einer Seite der Garage. Carlos Sainz quetschte sich zwischen die Red Bull und verfehlte die Bestzeit um nur 0,104 Sekunden.

Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP USA - Austin - Freitag - 22.10.2021
xpb
Startplatzstrafe: Fernando Alonso fährt mit dem vierten Motor der Saison.

Motorwechsel bei Alonso

Charles Leclerc verfolgten ähnliche Probleme wie Hamilton. Auch ihm schmeckte das Verhalten der Hinterachse nicht. Der Monegasse rutschte auf die neunte Position ab – mit einem Rückstand von 0,987 Sekunden auf die Spitze. McLaren hatte einen besseren Freitag als Ferrari und klemmte sich im dritten Training hinter die Scuderia. Lando Norris erwischte eine gute Runde und erzielte die viertschnellste Zeit (+ 0,244 Sekunden).

Der zweite McLaren angelte sich den siebten Platz mit Daniel Ricciardo im Cockpit. Der Australier büßte vier Zehntelsekunden auf Norris ein. Hinter ihm folgten Pierre Gasly im Alpha Tauri, Leclerc im Ferrari und Esteban Ocon im schnelleren der beiden Alpine. Alpha Tauri hatte am Vortag mit überhitzenden Hinterreifen zu kämpfen – speziell im dritten Streckenabschnitt. Mit Änderungen am Setup scheint das Team erfolgreich gegengesteuert zu haben.

Ähnliche Schwierigkeiten umtrieben am Freitag Alpine. Das hellblaue Auto kommt noch nicht so recht auf Speed. Fernando Alonso spulte in der dritten Übungseinheit Longruns ab. Seine Mannschaft hatte zuvor eine komplett neue Power Unit in den A521 mit der Startnummer 14 verpflanzt. Weil der Spanier das erlaubte Kontingent für die Saison überschritten hat, fällt er in der Startaufstellung nach hinten. Strafen gibt es auch gegen Sebastian Vettel, George Russell und Valtteri Bottas.

Alfa Romeo fiel aus den Top 10, in der Sebastian Vettel in keiner der bisherigen Sessions auftauchte. Der Heppenheimer belegte den elften Rang. Landsmann Mick Schumacher erfüllte sein Minimalziel. Der Haas-Pilot ließ Teamkollege Nikita Mazepin abermals hinter sich.

GP USA 2021 - Ergebnis Training 3

Fahrer  Team Zeit Rückstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull  1:34.701   13
2. Carlos Sainz Ferrari 1:34.805 +0.104s 16
3. Max Verstappen Red Bull  1:34.912 +0.211s 13
4. Lando Norris McLaren  1:34.945 +0.244s 13
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.988 +0.287s 15
6. Lewis Hamilton Mercedes 1:35.219 +0.518s 16
7. Daniel Ricciardo McLaren  1:35.345 +0.644s 11
8. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:35.398 +0.697s 17
9. Charles Leclerc Ferrari 1:35.688 +0.987s 17
10. Esteban Ocon Alpine  1:35.711 +1.010s 10
11. Sebastian Vettel Aston Martin  1:35.851 +1.150s 18
12. George Russell Williams  1:36.023 +1.322s 9
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:36.062 +1.361s 20
14. Nicholas Latifi Williams  1:36.118 +1.417s 8
15. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:36.252 +1.551s 16
16. Lance Stroll Aston Martin  1:36.392 +1.691s 13
17. Fernando Alonso Alpine  1:36.490 +1.789s 12
18. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:36.572 +1.871s 16
19. Mick Schumacher Haas  1:36.671 +1.970s 15
20. Nikita Mazepin Haas  2:03.456 +28.755s 15
Fahrer  Team Zeit Rückstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull  1:34.701   13
2. Carlos Sainz Ferrari 1:34.805 +0.104s 16
3. Max Verstappen Red Bull  1:34.912 +0.211s 13
4. Lando Norris McLaren  1:34.945 +0.244s 13
5. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.988 +0.287s 15
6. Lewis Hamilton Mercedes 1:35.219 +0.518s 16
7. Daniel Ricciardo McLaren  1:35.345 +0.644s 11
8. Pierre Gasly Alpha Tauri  1:35.398 +0.697s 17
9. Charles Leclerc Ferrari 1:35.688 +0.987s 17
10. Esteban Ocon Alpine  1:35.711 +1.010s 10
11. Sebastian Vettel Aston Martin  1:35.851 +1.150s 18
12. George Russell Williams  1:36.023 +1.322s 9
13. Kimi Räikkönen Alfa Romeo  1:36.062 +1.361s 20
14. Nicholas Latifi Williams  1:36.118 +1.417s 8
15. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo  1:36.252 +1.551s 16
16. Lance Stroll Aston Martin  1:36.392 +1.691s 13
17. Fernando Alonso Alpine  1:36.490 +1.789s 12
18. Yuki Tsunoda Alpha Tauri  1:36.572 +1.871s 16
19. Mick Schumacher Haas  1:36.671 +1.970s 15
20. Nikita Mazepin Haas  2:03.456 +28.755s 15
Formel 1 Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Saudi-Arabien 2021 - Jeddah - Rennen Red Bull-Upgrade schlägt fehl Zocken für den Sieg

Red Bull unternahm alles, um Saudi-Arabien als Sieger zu verlassen.

Mehr zum Thema GP USA
Giovinazzi - Alonso - GP USA 2021 - Austin - Rennen
Aktuell
Daniel Ricciardo - McLaren - GP USA 2021 - Austin
Aktuell
Red Bull - Formel 1 - GP USA 2021
Aktuell
Mehr anzeigen