F1 Gruppenfoto - Bahrain - Test - 2021 Motorsport Images
Max Verstappen - Formel 1 - GP Österreich 2021
Lewis Hamilton - GP England 2021
Lando Norris - McLaren - GP Österreich 2021 - Speilberg - Rennen
Charles Leclerc - Formel 1 - GP Österreich 2021 21 Bilder

F1 Halbjahres-Noten 2021: Norris auf Titel-Niveau

Formel 1 Halbjahres-Noten 2021 Norris auf Weltmeister-Niveau

Bevor die Sommerpause mit den Grand-Prix-Klassiker in Spa-Francorchamps ihr Ende findet, wollen wir noch einmal kurz Bilanz ziehen. Welche Fahrer haben sich in den ersten 11 Saisonrennen die besten Noten verdient? Und bei wem fällt das Halbjahreszeugnis eher enttäuschend aus?

Die Formel 1 hat in der ersten Hälfte des Jahres viel Action und Spannung geboten. Über schlechte Unterhaltung konnte sich in den 11 Rennen vor der Sommerpause sicher kein Fan beklagen. Und auch was die Titelvergabe zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton angeht, ist noch längst nichts entschieden. Die beiden Top-Stars gehen nur acht Punkte voneinander getrennt in den Saisonendspurt.

In der WM-Wertung konnte sich Hamilton den Titel des Halbzeitmeisters sichern. Doch bei unseren Fahrer-Noten ist die Reihenfolge an der Spitze umgedreht. Hier hat Verstappen knapp die Nase vorne. Der Holländer überzeugte vor der Sommerpause vor allem mit seiner Konstanz. Für den Red-Bull-Piloten mussten wir nie eine schlechtere Note als 8/10 ziehen.

Für die schlechten Ergebnisse in Baku, in Silverstone und in Budapest war Verstappen gar nicht oder nur zu einem kleinen Teil verantwortlich. Das schlägt sich in unserer Notenvergabe nicht negativ wieder. Bei Hamilton mussten wir dagegen nach mittelmäßigen Leistungen in Monaco und Baku kleinere Abwertungen vornehmen.

Lando Norris & Daniel Ricciardo - GP England 2021
xpb
Bei McLaren fährt einer der Gewinner und einer der Verlierer der ersten Saisonhälfte.

Norris mit gleicher Note wie Hamilton

Es gibt im Feld noch einen weiteren Fahrer, der im Notenschnitt mit den beiden WM-Rivalen mithalten kann. Lando Norris fährt im McLaren eine herausragende Saison. Der Youngster schaffte es schon drei Mal aufs Podium und staubte dabei auch jeweils Bestnoten ab. Kleinere Schwächen waren nur in Barcelona und Baku zu erkennen. Ansonsten präsentierte sich der 21-Jährige meist in Top-Form.

Wir durften in den ersten elf Rennen des Jahres aber leider nicht nur gute Noten vergeben. Im hinteren Bereich unserer Wertung liegen mit Daniel Ricciardo (Platz 16) und Kimi Räikkönen (Platz 18) auch einige prominente Namen, die mit ihren gezeigten Leistungen sicher nicht zufrieden sein können.

Ganz am Ende der Skala finden sich zwei Rookies wieder. Für Yuki Tsunoda und Nikita Mazepin setzte es regelmäßig schlechte Noten. Beide Neulinge konnten noch nicht beweisen, dass sie die nötige Formel-1-Reife besitzen und ihre Cockpits verdient haben. Hier muss eine Steigerung in der zweiten Saisonhälfte kommen.

Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP Frankreich - Le Castellet - 19. Juni 2021
xpb
Fernando Alonso ist zurück. In den letzten Rennen vor der Sommerpause zeigte der Altmeister seine ganze Klasse.

Formel 1 Halbjahres-Noten 2021

Hier der Notenschnitt für alle 20 Fahrer im Schnellüberblick. In der Galerie haben wir noch einmal alle Piloten in der Einzelkritik mit ihren jeweiligen Höhe- und Tiefpunkten aus den ersten 11 Rennen.

  • Max Verstappen: 9,18/10
  • Lewis Hamilton: 8,55/10
  • Lando Norris: 8,55/10
  • Charles Leclerc: 8,18/10
  • Fernando Alonso: 7,91/10
  • Pierre Gasly: 7,91/10
  • George Russell: 7,64/10
  • Carlos Sainz: 7,55/10
  • Sergio Perez: 6,82/10
  • Esteban Ocon: 6,73/10
  • Sebastian Vettel: 6,64/10
  • Valtteri Bottas: 6,55/10
  • Lance Stroll: 6,45/10
  • Mick Schumacher: 6,45/10
  • Daniel Ricciardo: 6,36/10
  • Antonio Giovinazzi: 5,91/10
  • Nicholas Latifi: 5,82/10
  • Kimi Räikkönen: 5,82/10
  • Yuki Tsunoda: 5,64/10
  • Nikita Mazepin: 5,00/10
Mehr zum Thema Lewis Hamilton
Halo - Lewis Hamilton - GP Italien 2021
Aktuell
Max Verstappen - GP Italien 2021 - Formel Schmidt Teaser
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
Mehr anzeigen