Formel 1-Halbjahreszeugnis

Red Bull-Duo besser als Mercedes

German Grand Prix Foto: AD 24 Bilder

In der Fahrer-WM liegen die beiden Silberpfeil-Piloten einsam an der Spitze. Anders sieht es im auto motor und sport-Halbjahreszeugnis aus. Hier hat das Red Bull-Duo die Nase vorne. Wir sagen Ihnen, bei welchen Piloten die Versetzung gefährdet ist.

Fragen Sie Toto Wolff, Christian Horner, Maurizio Arrivabene oder Ron Dennis, welches Formel 1-Team das beste Fahrerduo besitzt – die Antwort wird immer gleich aussehen. Natürlich sind die eigenen Fahrer der Konkurrenz stets überlegen. Doch nur einer der Teamchefs kann am Ende Recht haben.

Bestnoten nur für 5 Fahrer

Um die Fahrer zu beurteilen, vergibt auto motor und sport bei jedem Rennwochenende Noten. Beurteilt wird darin nicht nur die Leistung im Rennen, sondern auch der Eindruck aus den Trainings und dem Qualifying. Nur wer ohne Fehler das Maximum aus seinem Auto herausholt und dabei am besten noch den Teamkollegen in den Schatten stellt, qualifiziert sich für die Bestnote 10.

In den ersten 12 Rennen konnten wir immerhin 12 Mal eine 10 vergeben. Sie teilten sich auf 5 Fahrer auf. Bei 4 Rennen verdienten sich gleich 2 Piloten die maximale Punktzahl. 4 Mal verzichteten wir aber auch ganz darauf, die höchste Wertung zu ziehen.

Red Bull stellt die Top-Piloten

In der Sommerpause ziehen wir Bilanz. Die Tabelle der Durchschnittsnoten unterscheidet sich deutlich vom Klassement in der Fahrer-WM. In Führung liegen nicht etwa die beiden Silberpfeil-Piloten sondern das Red Bull-Duo. Die Überraschungen der Saison heißen Sergio Perez und Carlos Sainz. Sie schafften es immerhin in die Top Ten der besten Fahrer.

Es konnten aber nicht alle Piloten regelmäßig glänzen. In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen auch, welche Fahrer uns bisher noch nicht überzeugt haben.

Neues Heft
Top Aktuell Tagebuch - Formel 1 - GP Italien 2018 F1-Tagebuch GP Italien Beförderung zur Dr. Motzi
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Deutschland 2016 Fahrernoten GP Deutschland Hamilton wie ein Weltmeister Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Ungarn 2016 Fahrer-Noten GP Ungarn 2016 Keiner verdient die Bestnote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker