Sebastian Vettel - GP Korea 2013 Red Bull
Mark Webber - GP Korea 2013
Sebastian Vettel - GP Korea 2013
Räikkönen & Alonso-Plakat - GP Korea 2013
Sergio Perez - GP Korea 2013 66 Bilder

Formel 1-Kalender 2015

Korea fliegt wie erwartet raus

Die FIA hat das ursprünglich für den 3. Mai angesetzte Rennen in Korea aus dem Formel 1-Kalender gestrichen. Damit umfasst die Saison 2015 nur noch 20 Grands Prix.

Das war ein kurzes Comeback: Nach der FIA-Weltratsitzung Anfang Dezember in Doha befand sich plötzlich der Grand Prix von Korea wieder in der Liste der Formel 1-Termine 2015. Das Rennen wurde ursprünglich zwischen Bahrain und Spanien gelegt, was logistisch einen große Herausforderung gewesen wäre.

Kein Korea-Rennen im F1-Kalender 2015

Schon bei der Bekanntgabe war es unwahrscheinlich, dass der Lauf in Yeongam seinen Platz im Kalender behalten wird. Selbst die Organisatoren vor Ort zeigten sich überrascht. Der Termin war von Anfang an mit einem kleinen Sternchen versehen. Und so kam es schließlich auch. Im Terminplan auf der offiziellen FIA-Webseite ist das Rennen nicht mehr vorhanden.

Damit bleibt es in der Saison 2015 bei 20 Rennen. Gestartet wird traditionell in Australien. Am 15. März geht es in Melbourne um die ersten Punkte des Jahres. Das große Finale wird wie im vergangenen Jahr in Abu Dhabi gefeiert (29. November), dieses Mal allerdings ohne doppelte Punkte.

Korea-Rennen sorgt für Irritation

Über die Gründe, warum Korea zwischenzeitlich in den Kalender aufgenommen wurde, kann nur spekuliert werden. Einige vermuten vertragliche Zwänge hinter der Maßnahme. Die plausibelste Erklärung ist allerdings, dass die FIA sich für das Motoren-Reglement ein Hintertürchen offen lassen wollte. Bei mehr als 20 Rennen im Kalender waren ursprünglich 5 Antriebseinheiten pro Fahrer vorgesehen. Mittlerweile haben sich die Teams und Motorenhersteller allerdings auf eine Reduzierung der erlaubten "Power Units" auf 4 geeinigt.

Motorsport Aktuell GP Korea 2013 - Formel 1-Tagebuch F1 Tagebuch Korea 2013 Las Vegas für das Formel 1-Fußvolk

Unsere F1-Reporter werfen in ihren Tagebüchern einen persönlichen Blick...

Das könnte Sie auch interessieren
Kevin Magnussen - GP Japan 2019
Aktuell
Valtteri Bottas - Mercedes - Sebastian Vettel - Ferrari - GP Japan 2019 - Suzuka
Aktuell
Jean Todt - FIA - Chase Carey - Liberty Media - F1
Aktuell