Formel 1 im Live-Stream

F1 TV startet beim GP Spanien

F1 Live-Streaming - Screenshot - 2018 Foto: F1 7 Bilder

Die Formel 1 bietet ab 2018 alle Rennen im offiziellen Live-Stream an. Auch in Deutschland ist der Service erhältlich. Die Übertragung läuft ohne Werbepause, der Kommentar kommt von RTL. Los geht der neue Service mit dem Spanien Grand Prix.

Das Live-Streaming-Angebot der Formel 1 wurde schon während der Testfahrten in Barcelona angekündigt. Jetzt haben die Verantwortlichen der Königsklasse endlich verraten, wann die Übertragungen beginnen. Nachdem die Entwicklungsphase länger dauerten als geplant, soll es mit den Rennen in China und Aserbaidschan endlich in die Phase der Beta-Tests mit echten Nutzern gehen.

Ab dem Grand Prix von Spanien sollen dann alle Fans in den Genuss der werbefreien Renn-Übertragungen kommen. Nach Informationen der Verantwortlichen sollen alle Freien Trainings, Qualifyings und Rennen live und in voller Länge gezeigt werden. Dazu kommen Pressekonferenzen und Interviews nach den Rennen.

Die zahlenden Online-Kunden bekommen außerdem Zugang zu exklusiven Features. So lassen sich zum Beispiel die Onboard-Kameras aller 20 Fahrer einzeln auswählen. Auch Rahmenrennen wie die Formel 2, die GP3 oder der Porsche Supercup gehören zum Live-Rennpaket dazu – allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt in der Saison. Dazu gibt es historische Inhalte aus dem Archiv, darunter offenbar auch Material, das bisher noch unveröffentlicht war.

Deutscher Formel 1 Live-Stream

Marc Surer & Sascha Roos - Sky F1 Deutschland Keine F1 im Pay-TV Sky verzichtet auf Formel 1

Zum Start in Barcelona steht zunächst nur die Desktop-Version des Streaming-Dienstes zur Verfügung. Der Service über Apps für mobile Endgeräte soll dann im Laufe der Saison nachgeschoben werden. Geplant ist, dass der Service ab Sommer auch über Amazon Fire TV, Android TV and Apple TV abrufbar ist.

Zum Start wird das Live-Streaming-Angebot der Formel 1 in mehr als 40 verschiedenen Ländern buchbar sein. Dazu gehört neben Deutschland auch Frankreich, USA, Mexiko, Belgien, Österreich, Schweiz, Ungarn und große Teile von Südamerika. Englische Fans bekommen übrigens keinen Zugang, weil es die Verträge mit Sky F1 UK verbieten.

Die Übertragungen werden in vier verschiedenen Sprachen angeboten: Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch. Der deutsche Kommentar wird von RTL übernommen. Wenn sich Heiko Wasser, Christian Danner und Kai Ebel bei ihrem Heimatsender in die Werbung verabschieden, wird der Kommentar im Stream unterbrochen. Fans können aber auf Wunsch auch auf den englischen Kommentar umschalten.

F1-Stream mit RTL-Kommentar

Die Frage lautet, wie viele Fans sich die ca. 10 Euro pro Monat für den Premium-Streamingdienst leisten, wenn es dafür die Free-TV-Kommentatoren von RTL gibt. Viele Zuschauer waren in den vergangenen Jahren zum Bezahlsender Sky ausgewichen, wo die Übertragungen nicht nur werbefrei sondern auch inhaltlich stärker auf die Hardcore-Fans zugeschnitten waren als beim breit aufgestellten Massensender RTL. Da Sky in der Winterpause aus den Verhandlungen um die Rechte ausgestiegen ist, fällt diese Alternative nun weg.

Neben dem Premium-Streaming-Angebot namens „F1 TV Pro“, werden die Formel 1-Verantwortlichen von Liberty Media auch noch einen abgespeckten Service namens „F1 TV Access“ für etwas weniger Geld anbieten. Hier bekommen die Fans Zugang zum Live-Timing, einem Radio-Kommentar und Highlight-Clips aller Sessions.

In der Galerie haben wir erste Screenshots vom neuen Streaming-Programm.

Neuester Kommentar

Ich habe mich gestern zum Vorzugspreis von 58,49€ für 12 Monate angemeldet.Funktioniert alles gut und flott.
Dann mal los

dogbarry 4. Mai 2018, 21:14 Uhr
Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2018 Power Ranking GP Singapur Mercedes gleicht aus
Beliebte Artikel Nico Rosberg - Formel 1 - GP Abu Dhabi 2017 RTL sichert sich Formel 1-Rechte Rosberg folgt auf Lauda Florian König, Niki Lauda & Nico Rosberg - GP Abu Dhabi 2017 Niki Lauda gibt TV-Job auf RTL-Experte nimmt seinen Hut
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018