Start - GP Frankreich 2019 Wilhelm

Fahrer-Noten GP Frankreich

Hamilton wie vom anderen Stern

Man kann Lewis Hamilton eigentlich jetzt schon zum WM-Titel gratulieren. Mit seinem sechsten Saisonsieg vergrößerte er den Abstand zu Valtteri Bottas auf 36 Punkte. Hamilton machte alles richtig. Deutlicher kann man sich die Note 10 nicht verdienen.

Nach Lewis Hamiltons sechstem Saisonsieg stellen wir uns nur noch eine Frage: Wann steht sein sechster Titel mathematisch fest? Viele im Fahrerlager tippen auf Singapur, wenn es in dem Stil der letzten Rennen weitergeht.

Der Weltmeister leistete sich sogar den Luxus, erst am Donnerstagabend in Paul Ricard einzutreffen. Er holte mit den Ingenieuren das Briefing nach, hatte am Freitag noch ein paar Anlaufschwierigkeiten, doch ab Samstag war er hellwach. Pole Position, 53 Führungsrunden, Start-Ziel-Sieg. 18 Sekunden vor Valtteri Bottas. Das Votum kann deshalb nur sein: Note 10 für Hamilton.

Valtteri Bottas entwickelt sich immer mehr zur Version 1.0 aus der Vorsaison zurück. Der Schwung der ersten vier Rennen ist wie weggeblasen. Dafür gibt es nur die Note 7. Am Ende hätte ihn fast ein ganz starker Charles Leclerc noch eingeholt. Der Monegasse hatte sein bestes Rennwochenende seit Bahrain.

Sebastian Vettel war nur auf den Medium-Reifen gleich schnell wie der Teamkollege. Auf Soft und Hart ging das Duell klar an Leclerc. Note 9 für den Ferrari-Neuling, Note 7 für Vettel. Note 5 für Ferrari. Auch das Upgrade brachte die Roten nicht näher an Mercedes heran.

Charles Leclerc - Formel 1 - GP Frankreich 2019
Motorsport Images
Charles Leclerc gewann das Ferrari-Duell gegen Sebastian Vettel.

Zwei Mal Note 9 für die McLaren-Piloten

Auch Renault hatte sich mehr von seiner großen Entwicklungsstufe erwartet. Daniel Ricciardo schaffte es ins Q3, Nico Hülkenberg wegen eines Technikproblems nicht. Am Ende landeten beide in den Punkterängen.

Ricciardo flog wegen zwei Strafen wieder raus. So langsam können wir das mit den Strafen nicht mehr hören. Der Vierkampf um Platz 7 in der letzten Runde war das einzige Highlight im Rennen. Und das wird dann so kaputtgemacht. Die Renault-Piloten verdienten sich dennoch die Note 8.

Noch besser waren ihre Kollegen von McLaren. Carlos Sainz und Lando Norris hätten wohl eine 10 bekommen, wäre Hamilton nicht so überragend gefahren. Beide fuhren in die Top Ten der Startaufstellung, beide landeten in den Punkten. Ein Hydraulikdefekt klaute uns ein mögliches McLaren-Duell und Lando Norris viele WM-Punkte.

Der Neuling fuhr in den letzten Runden mit dem Rücken zur Wand, hat sich aber tapfer verteidigt. Er bekam zurecht den Titel: „Driver of the race“. Hamilton konnte man ja nicht schon wieder belohnen.

Fahrer-Noten GP Frankreich: Alle 20 Piloten in der Einzelkritik

Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2019
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2019 Start - Formel 1 - GP Frankreich 2019 Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2019 Valtteri Bottas - Formel 1 - GP Frankreich 2019 22 Bilder
Motorsport Aktuell Start - GP England 2019 - Silverstone - Rennen Vorsprung der Top-Teams wächst Formel-1-Halbzeit-Bilanz 2019

Die Formel 1 wird immer mehr zur Zweiklassengesellschaft.

Mehr zum Thema GP Frankreich (Formel 1)
Ferrari - Technik - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2019
Aktuell