F1-Noten GP Russland 2016

Zwei Zehner für die Mercedes-Piloten

Valtteri Bottas - Kimi Räikkönen - Formel 1 - GP Russland - 1. Mai 2016 Foto: Valtteri Bottas - Kimi Räikkönen - Formel 1 - GP Russland - 1. Mai 2016 23 Bilder

Nico Rosberg ist nicht zu bremsen. Diesmal räumte der WM-Spitzenreiter alle Trophäen ab. Das gibt die Bestnote 10. Den einzigen Gegner hielt ihm die Technik vom Leib. Auch Hamilton verdiente sich die 10. Weil er trotz der Pechsträhne tapfer weiterkämpft.

Nico Rosberg ist drauf und dran, alle Rekorde zu brechen. Sieben Siege in Folge, vier davon in dieser Saison. Sein Konto zieren 100 Punkte. Dass er wieder nicht gefordert wurde, ist nicht seine Schuld. Die Technik räumt ihm die Gegner aus dem Weg. Lewis Hamilton startete nach dem gleichen Motorproblem wie in China nur von Platz 10. Sebastian Vettel warf ein Getriebewechsel um 5 Startplätze zurück.

So stand Rosbergs Trophäenjagd niemand und nichts mehr im Weg: Pole Position, schnellste Runde, alle Führungskilometer und ein ungefährdeter Start/Ziel-Sieg. Besser geht es nicht, egal unter welchen Umständen. Das gibt die Note 10.

Hamiltons Pechsträhne geht weiter

Auch Lewis Hamilton verdient sich die volle Punktzahl. So viel Pech muss man erst einmal wegstecken. Erst streikt wieder die MGU-H in der Qualifikation. Dann muss er seinen Angriff auf Rosberg abblasen, weil er wegen fallendem Wasserdruck vom Gas muss. Obwohl die Werte in kritische Bereiche stiegen, schleppte Hamilton seinen Mercedes diszipliniert ins Ziel. Der kleine Patzer beim Boxenstopp sei ihm verziehen. Er machte ihn sofort wieder gut, indem er Valtteri Bottas eine Runde später überholte. Note 10 für die Fahrer, Note 2 für die Technik. Die Motorenseuche hätte fast beide Mercedes aus dem Rennen gerissen.

Sebastian Vettel konnte wieder nicht beweisen, wie gut er bei einem normalen Rennverlauf gewesen wäre. Sein Rennen war nach einem Kilometer zu Ende. Diesmal gab es keine Diskussionen über die Schuldfrage. Daniil Kvyat fuhr dem Ferrari gleich zwei Mal ins Heck. Dafür die Note 1. Es ist müßig zu diskutieren, dass die Startplatzstrafe Vettel erst in die missliche Lage gebracht hat. Der Ferrari-Star kann nur für das Training und den guten Start bewertet werden. So erklärt sich seine Note 7.

Fahrernoten GP Russland 2016

  • Nico Rosberg: 10/10
  • Lewis Hamilton: 10/10
  • Kimi Räikkönen: 7/10
  • Valtteri Bottas: 9/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Fernando Alonso: 9/10
  • Kevin Magnussen: 8/10
  • Romain Grosjean: 8/10
  • Sergio Perez: 9/10
  • Jenson Button: 7/10
  • Daniel Ricciardo: 7/10
  • Carlos Sainz: 5/10
  • Jolyon Palmer: 6/10
  • Marcus Ericsson: 5/10
  • Daniil Kvyat: 1/10
  • Felipe Nasr: 6/10
  • Esteban Gutierrez: 3/10
  • Pascal Wehrlein: 5/10
  • Max Verstappen: 8/10
  • Sebastian Vettel: 7/10
  • Nico Hülkenberg: 5/10
  • Rio Haryanto: 6/10

GP Russland: 5/10

In unserer Fotoshow finden Sie die ausführlichen Bewertungen zu allen Piloten.

Neues Heft
Top Aktuell F1 Tagebuch - GP Mexiko 2018 F1-Tagebuch GP Mexiko Vettel zeigt Stärke in der Niederlage
Beliebte Artikel Start - Formel 1 - GP Russland - 1. Mai 2016 Rennanalyse GP Russland 2016 Hätte Hamilton gewinnen können? Nico Rosberg - Lewis Hamilton - Kimi Räikkönen -Podium - GP Russland - Formel 1 - 1. Mai 2016 GP Russland (Ergebnis Rennen) Vettel raus, Rosberg siegt
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker