Ferrari - GP Spanien 2014 Pirelli
Red Bull Fabrik Milton Keynes
Red Bull Windkanal
Ferrari Test 2013
Ferrari Ingenieure 23 Bilder

F1-Notplan bei Teampleiten

Kommt drittes Auto schon 2015?

Was passiert, wenn am Jahresende zwei Formel 1-Teams aussteigen müssen? Dann hätte das Feld nur noch 18 Autos. Für diesen Fall basteln die Drahtzieher der Königsklasse an einer Notlösung.

Von 2003 bis 2009 bestand das Formel 1-Feld aus 20 Fahrzeugen. Weniger standen zuletzt Ende der 60er Jahre am Start. Für die Formel 1 von heute gilt die 20 als kritische Größe. "Darunter muss man sich Gedanken machen", sagen die Drahtzieher des schnellen Geschäfts.

Wie immer um diese Zeit geistern Geschichten von sterbenden Teams durch das Fahrerlager. Caterham und Marussia könnte es erwischen, erzählt man sich. Dabei müsste Marussia nur diese Saison überleben. Wenn das Team seinen Platz in den Top Ten der Konstrukteurs-WM behält, wird bei Bernie Ecclestone richtig Kasse gemacht.

Nur Piloten ohne GP-Erfahrung dürfen 3. Auto fahren

Ohne Caterham und Marussia würde das Feld auf 18 Autos schrumpfen. Das neue Team von Gene Haas tritt erst 2016 an. Die FIA, Bernie Ecclestone und die Teams schmieden deshalb bereits Notpläne für den Fall, dass die Zahl der Autos auf unter 20 sinkt. Dabei wird die Idee des dritten Autos wieder ausgepackt.

In dieses dritte Auto dürften aber nur Fahrer gesetzt werden, die noch keinen Grand Prix bestritten und sich durch entsprechende Leistungen in den Nachwuchsformeln qualifizieren. Und das auch nur für eine Saison. Für die großen Teams wäre es eine Möglichkeit, Talente zu sichten. Für die kleinen, ein drittes Cockpit zu verkaufen. Das kann eine zweistellige Millionensumme einbringen.

Motorsport Aktuell Valtteri Bottas - Williams - Formel 1 - GP Kanada - Montreal - 6. Juni 2014 Schmidts F1-Blog F1-Sparprogramm gegen die Fans

Einer der vielen Sparvorschläge für die Zukunft ist es, das GP Wochenende...

Das könnte Sie auch interessieren
Renault & Ferrari - GP Ungarn 2019
Aktuell
Carlos Sainz - Formel 1 2019
Aktuell
Fernando Alonso - Toyota Hilux - Rallye Raid - Test 2019
Aktuell