Formel 1-Pläne

V6-Turbos bleiben bis 2020

Renault F1 Motor - 2015 Foto: Renault 17 Bilder

Die Formel 1-Verantwortlichen haben sich bei ihren Meetings in Genf auf Kostensenkungen in Sachen Motor und Getriebe geeinigt. Eine ganz neue Antriebsformel soll es aber bis 2020 nicht geben.

Monatelang wurde in der Formel 1 über neue Motoren diskutiert. Nun haben sich die FIA, die Teams und die Motorenhersteller darauf geeinigt, dass sich in Sachen Antriebsformel vorerst nichts ändern wird. Die V6-Hybrid-Motoren sollen bestehen bleiben, so lautet die wichtigste Entscheidung der Sitzungen der Strategie-Gruppe und der F1 Kommission in Genf.

Nur noch 3 Getriebe pro Saison

Details wurden noch nicht offiziell bekanntgegeben. Es ist jedoch anzunehmen, dass es künftig mehr Standardteile im Antriebsstrang geben wird. Die wichtigen Bausteine sollen jedoch weiter individuell entwickelt werden, damit sich die Hersteller einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.

Klar ist, dass die Motoren für Kundenteams günstiger werden. Auf welche Summe sich die Verantwortlichen geeinigt haben, steht noch nicht fest. Im Raum standen zuletzt 12 Millionen Euro pro Saison.

Die Verantwortlichen wollen zudem sicher stellen, dass alle Teams mit Motoren versorgt werden und keiner ohne Antrieb dasteht. Eine Situation wie bei Red Bull soll sich nicht wiederholen. Um die Kosten weiter zu senken, wurde ebenfalls entschieden, dass ab 2018 nur noch 3 Getriebe pro Auto und Saison eingesetzt werden.

Nachtanken erneut abgelehnt

Weitere Details über Regeländerungen sollen in den nächsten Tagen verkündet werden. Sicher vom Tisch ist der Vorschlag der Wiedereinführung des Nachtankens, der überraschend auf die Agenda kam. Er wurde mehrheitlich von den Teams abgelehnt.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2018 Red Bull dominiert den Sonntag Das Geheimnis der guten Rennpace
Beliebte Artikel Renault V6 F1 Motor 2014 Hersteller senken Motor-Preise Kein neues Motoren-Format für 2018 F1 Concept 2017 - Williams F1-Concept für 2017 Formel 1-Renner mit Kanzel
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu