Parc Fermé GP Abu Dhabi 2011 Wolfgang Wilhelm
Red Bull GP Abu Dhabi 2011
Red Bull GP Abu Dhabi 2011
McLaren GP Abu Dhabi 2011
McLaren GP Abu Dhabi 2011 25 Bilder

Power Ranking GP Abu Dhabi 2011

Red Bull auch ohne Podium Spitze

Trotz des Sieges von Lewis Hamilton bleibt Red Bull die Nummer eins im Power Ranking. Ohne den Reifenschaden wäre Sebastian Vettel auch in diesem Grand Prix der Mann gewesen, den es zu schlagen galt. McLaren und Ferrari sind aber näher gerückt. Force India hat Position fünf gefestigt.

Das Ergebnis des GP Abu Dhabi kann leicht in die Irre führen. Da gewinnt McLaren vor Ferrari - Red Bull verpasst erstmals in diesem Jahr das Podium. Man darf aber nicht vergessen, dass Sebastian Vettel auf die Pole Position und Mark Webber schnellste Rennrunden am Fließband fuhr.
 
Ohne den Reifenplatzer wäre Vettel für Lewis Hamilton eine harte Nuss geworden. Das knappe Trainingsergebnis hat aber auch gezeigt, dass McLaren und Ferrari auf diesem Typ Strecke aufgeholt haben. Abu Dhabi ist eher für Red Bull maßgeschneidert.

Force India setzt Mercedes unter Druck

Mercedes war ebenfalls etwas näher an Ferrari gerückt, bekam aber auch Druck von Force India. Adrian Sutil hätte Michael Schumacher in einem schwächelndem Silberpfeil fast noch eingeholt. Force India hat den Dreikampf im Mittelfeld klar für sich entschieden. Für Sauber und Toro Rosso geht es nur noch um die Plätze sieben und acht im Konstrukteurspokal. Die Schweizer verschafften sich mit Platz zehn von Kamui Kobayashi einen WM-Punkt Luft. Ob das für das Finale in Brasilien reicht?

Im Duell um das hintere Ende des Mittelfeldes darf man sich nicht täuschen lassen. Williams war nur nach der Rennform zu beurteilen. Im Training stand die beiden Fahrer wegen Motorproblemen in der letzten Startreihe. Daran gemessen hat Williams im Rennen Renault überholt. Unglaublich, wenn man sich vor Augen führt, dass Renault in der Anfangsphase der WM einmal Platz drei belegt hat.

Lotus bestätigte den jüngsten Trend. Im Rennen kann Heikki Kovalainen eine Zeit lang tapfer mit den Williams und Renault mithalten. Virgin kam wie zuletzt in Indien etwas mehr unter Druck von Hispania. Der Tabellenletzte war im Topspeed klar überlegen.

Power-Ranking GP Abu Dhabi

Hier das Power-Ranking in der Kurzübersicht. Den detaillierten Formcheck aller zwölf Teams gibt es wie immer in der Bildergalerie:

  1. Red Bull (1)
  2. McLaren (2)
  3. Ferrari (3)
  4. Mercedes (4)
  5. Force India (6)
  6. Sauber (7)
  7. Toro Rosso (5)
  8. Williams (9)
  9. Renault (8)
  10. Lotus (10)
  11. Virgin (11)
  12. Hispania (12)
* in Klammern Platzierung nach dem GP Indien

Motorsport Aktuell Perez vs. Gasly - GP England 2018 Streit beim GP England Viel Ärger im Mittelfeld

In Abu Dhabi konnte Lewis Hamilton sein drittes Rennen gewinnen.

Mehr zum Thema McLaren
Carlos Sainz - McLaren  - Formel 1 - GP Italien - Monza - 7. September 2019
Aktuell
Carlos Sainz & Daniel Ricciardo - GP Italien 2019
Aktuell
Carlos Sainz - Formel 1 2019
Aktuell