Red Bull & Mercedes - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021 xpb
Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021
Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021
Mercedes - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021
Mercedes - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 2021 19 Bilder

Power Ranking Zandvoort 2021: Red Bull wieder Nr. 1

Power Ranking GP Niederlande 2021 Red Bull schafft den Konter

Die zweite Saisonhälfte begann mit zwei unterschiedlichen Strecken. Auf Highspeed in Spa folgte voller Abtrieb in Zandvoort. Red Bull holte sich bei dem Benelux-Doppelschlag die Führung in unserem Power Ranking zurück.

Die Sommerpause hat die Formel 1 nicht direkt auf den Kopf gestellt, aber ein paar Veränderungen gab es dann doch. Bewertungsgrundlage sind ein halber Grand Prix in Spa und ein besonders intensives Rennen in Zandvoort. Zwei Strecken, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Spa verlangt kleine Flügel, Zandvoort große. Spa fand im Regen statt, Zandvoort bei drei Tagen Sonnenschein.

Unter dem Strich hatte Red Bull das schnellere Auto. Das war in Spa noch durch die Abstimmung begünstigt. Mercedes setzte zu stark auf trockene Verhältnisse und Top-Speed für das Rennen und war mit weniger Anpressdruck bei Sintflut am Samstag schlechter aufgestellt. In Zandvoort waren die Verhältnisse klarer. Da hatte Red Bull mit zwei bis drei Zehntel Vorsprung die Nase vorn.

Alpha Tauri auf Platz-3-Niveau

Im Duell Ferrari gegen McLaren geht es genauso hin und her wie an der Spitze. Spa gehörte McLaren, Zandvoort Ferrari. Das ausgefallene Rennen und die halben Punkte in Belgien halfen Ferrari mehr als McLaren. Und auch, dass McLaren in Zandvoort total neben der Spur war. Vom reinen Speed her war nach der Sommerpause der Alpha Tauri das schnellste Auto. Red Bulls Schwesterteam fuhr auf dem Niveau der beiden Teams, die sich um Platz 3 streiten.

Aber Alpha Tauri ist ein Einmann-Team. Deshalb wird selbst der fünfte Platz ein schwieriges Unterfangen. Alpine hat zwei Fahrer, die punkten können. Und die französischen Autos sind konstanter geworden. Fernando Alonso und Esteban Ocon rangieren unabhängig vom Streckentyp in den Top Ten. Am Ende des Feldes hat Williams mit doppelten Punkten in Budapest und Spa für klare Verhältnisse gesorgt. Alfa Romeo gab im Zandvoort-Qualifying zwar ein Lebenszeichen von sich, konnte davon im Rennen aber auch nicht profitieren.

Power Ranking GP Niederlande 2021

Hier das aktuelle Power Ranking zum GP Niederlande in Kurzform. Den ausführlichen Formcheck aller zehn Teams finden Sie wie immer in der Galerie.

  1. Red Bull (2)
  2. Mercedes (1)
  3. Ferrari (3)
  4. McLaren (4)
  5. Alpha Tauri (6)
  6. Alpine (5)
  7. Aston Martin (7)
  8. Williams (8)
  9. Alfa Romeo (9)
  10. Haas (10)

*in Klammern Position nach dem GP Ungarn

Mehr zum Thema McLaren F1
Daniel Ricciardo -  GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
McLaren-Party - Woking - Monza-Sieg 2021
Aktuell
Red Bull vs. Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
Mehr anzeigen