F1-Schaurennen in Moskau in diesem Jahr

Foto: dpa 50 Bilder

In Moskau soll noch in diesem Jahr ein Formel-1-Schaurennen um den historischen Kreml am Roten Platz stattfinden. Vertraglich sei bereits der 13. Juli vereinbart worden, meldete die Agentur Interfax am Montag.

Die russische Hauptstadt stehe voll hinter dem Projekt, sagte Moskaus stellvertretender Bürgermeister Waleri Winogradow der Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta" (Montagausgabe).

Die geplante Strecke sei schon von allen Beteiligten genehmigt worden. Zum Teilnehmerfeld machte der für Sport zuständige Kommunalpolitiker keine Angaben. Eine Woche nach dem Schaurennen wird auf dem Hockenheimring der Große Preis von Deutschland ausgetragen.

In der Vergangenheit waren in Moskau bereits Veranstaltungen verschiedener Formel-1-Teams organisiert worden. Daneben gab es immer wieder Spekulationen, am Rande der russischen Metropole werde eine Grand Prix taugliche Arena entstehen. Dazu sagte Winogradow nur, die Stadt denke aktuell über ein regelmäßiges Oldtimer-Rennen ähnlich der "Mille Miglia" in Norditalien nach. "Von dieser Idee ist Oberbürgermeister Juri Luschkow begeistert", unterstrich er. Die Retro-Fahrt könnte zum Beispiel auf dem "Goldenen Ring" stattfinden, einer Strecke historischer Städte rund um Moskau.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Aston Martin DBS GT Zagato und DB4 GT Zagato Aston Martin DBS GT Zagato und DB4 GT Zagato Im Doppelpack für über 8 Millionen Euro Ferrari P80/C Einzelstück Ferrari P80/C Dino-Remake mit Mega-Abtrieb
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Anzeige