auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1-Stars in der Winterpause

Hamilton löscht Twitter-Posts

Verstappen & Ricciardo - F1-Winterpause 2017 Foto: Red Bull 38 Bilder

Über die sozialen Netzwerke halten die F1-Stars auch in der Winterpause Kontakt zu den Fans. Wir zeigen Ihnen, wie die Piloten Weihnachten gefeiert haben und warum ausgerechnet Lewis Hamilton Twitter & Co. den Rücken kehrte.

04.01.2018 Tobias Grüner 3 Kommentare

Auch in der rennfreien Zeit sitzen die Formel 1-Fans nicht auf dem Trockenen. Fast alle Piloten sind in ihrer Freizeit in den sozialen Medien aktiv und liefern spannende Einblicke in ihr privates Leben abseits der Strecke. Selbst langjährige Verweigerer von Twitter, Facebook und Co. werden langsam bekehrt. Zur Überraschung aller Experten meldete sich kurz vor dem Jahreswechsel plötzlich Kimi Räikkönen bei Instagram zu Wort.

Vettel letzter Social-Media-Muffel

Lewis Hamilton - Halo - GP Belgien 2017 Neue F1-Regeln für 2018 Mehr neu als nur Halo

Der Iceman veröffentlichte ein kurzes Video, in dem er die Echtheit des Accounts bestätigte. In Anlehnung an seinen berühmten Funkspruch „Leave me alone, I know what I’m doing“ erklärte der Finne: „Ich weiß dieses Mal zwar wirklich nicht, was ich hier mache, aber mal sehen was am Ende dabei herauskommt. Das ist mein Instagram. Schaut mal, ob ihr mir folgen wollt.“

Mit einem Bild seiner Familie und einem Foto von sich selbst am Lagerfeuer bringt es der ehemalige Social-Media-Muffel mittlerweile immerhin schon auf drei Einträge. Wir sind gespannt, wie sich das ganze entwickelt. Nun fehlt nur noch Sebastian Vettel, der die sozialen Medien nach wie vor meidet und keine persönlichen Einblicke in sein Privatleben gibt – was man aber als Fan und Journalist auch respektieren muss.

Hamilton mit Twitter-Boykott

Der Twitter-König unter der Fahrern hieß lange Zeit Lewis Hamilton. Der Weltmeister lässt seine Fans wie kein anderer an seinem Seelenleben teilhaben. Doch plötzlich verlor der Mercedes-Star offenbar die Lust am Posten. Ohne Ankündigung löschte er sämtliche Bilder von seinem Instagram-Account. Und auch bei Twitter waren alle Meldungen aus den letzten vier Jahren plötzlich verschwunden.

Wahrscheinlicher Auslöser der radikalen Aktion war ein Video, das Hamilton an Weihnachten von seinem Neffen aufgenommen hatte. Der kleine Junge war darauf mit einem farbenfrohen Kostüm zu sehen, was Hamilton zu der unbedachten Bemerkung bewegte: „Jungs tragen doch keine Kleidchen wie eine Prinzessin“.

Das brachte dem Briten, der sich bekanntlich öffentlich immer wieder gegen Diskriminierung und für Toleranz ausgesprochen hatte, einen gepflegten Shitstorm ein. Schnell sah Hamilton den Fehler ein, löschte das Video und entschuldigte sich. Ob der Champion nach der Welle der Kritik nachhaltig die Lust am Twittern verloren hat, weiß niemand. Seit dem Jahreswechsel hat er sich nicht mehr zu Wort gemeldet.

In der Winterpause gab es aber auch fröhlichere Themen auf den sozialen Netzwerken. Zwei Piloten haben Nachwuchs bekommen. Andere Fahrer verbrachten einen gemeinsamen Action-Urlaub in Miami. In unserer Galerie zeigen wir Ihnen, wie die Prominenz aus der Königsklasse die Zeit seit dem Saisonfinale in Abu Dhabi verbracht hat.

Neuester Kommentar

Schockierend, was da wohl für ein Artikel recyclet wurde.

Pändabar 4. Januar 2018, 12:28 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden