Nick Fry Brawn GP
Mercedes - GP Japan 2019
Mercedes GP
Mercedes GP W01
Mercedes GP W01 68 Bilder

F1-Team Mercedes GP ohne Veränderung: Nick Fry bleibt im Amt

Formel 1-Team Mercedes GP ohne Personalveränderung Nick Fry bleibt weiterhin im Amt

Falscher Alarm: Im Mercedes-Werksteam gibt es trotz anderlautender Berichte keinen Wechsel bei den  Spitzenpositionen. Fry gab nur seinen Sitz im Vorstand auf. Er bleibt einer von fünf Direktoren von Mercedes GP. 

Verschiedene Internet-Seiten hatten gemeldet, dass Geschäftsführer Nick Fry seinen Job verloren hätte.

Im Vorstand von Mercedes GP sind nur sechs Leute vorgesehen

Nach dem Einkauf von Mercedes und Aabar war eine Umstrukturierung des Vorstand nötig geworden. Da für den Vorstand nur sechs Personen vorgesehen sind, musste Fry seinen Sitz für den neuen Anteilseigner Aabar (30 Prozent) räumen. Er macht Platz für Mohamed Badawy Al-Husseiny, den Vorstandsvorsitzenden der Aabar Investments aus Abu Dhabi.
 
Demnach ist der Vorstand von Mercedes GP wie folgt besetzt: Ross Brawn, Norbert Haug, die Mercedes-Vorstände Dr. Thomas Weber und Dr. Joachim Schmidt, Mohamed Badawy Al-Husseini und David Forbes von Aabar. An der Operative ändert sich nichts. Nick Fry bleibt einer von fünf Direktoren, die sich aus den ehemaligen Eigentümern des Teams zusammensetzen. Das Direktorium besteht aus Teamchef Ross Brawn, Geschäftsführer Nick Fry, Justitiarin Caroline McGrory, Finanzdirektor Nigel Kerr und Personalchef John Marsden.