auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 Technik-Trends 2018

Welche Ideen setzen sich durch?

Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Kanada - Montreal - 9. Juni 2017 Foto: Red Bull 26 Bilder

In Sachen Aerodynamik probierten die Ingenieure in der vergangenen Saison viele verschiedene Features aus. Wir blicken zurück und analysieren, welche Lösungen sich wohl 2018 durchsetzen werden.

05.01.2018 Tobias Grüner

Die Saison 2017 war für die Techniker eine Reise ins Unbekannte. Die große Regelreform im Winter sorgte dafür, dass sich die Autos aerodynamisch zum Teil sehr stark unterschieden. Technik-Fans freuten sich über viele innovative Ideen, die man so zuvor noch nicht gesehen hatte. Nach dem Prinzip „Trial & Error“ wurde viel ausprobiert. Was nicht funktionierte, wurde schnell wieder abgebaut.

Welche Technik-Lösungen werden kopiert?

Lewis Hamilton - Halo - GP Belgien 2017 Neue F1-Regeln für 2018 Mehr neu als nur Halo

Vor allem im Bereich des Vorderbaus zeigten sich die Ingenieure kreativ. Wir erinnern nur an die Schaufel-Nase bei Mercedes oder die vielen komplizierten Bargeboard-Elemente, die in den Design-Büros entwickelt werden. Natürlich wird in diesem Bereich auch 2018 wieder jede Menge passieren. Wir sind gespannt, ob sich nun langsam eine Lösung durchsetzen wird.

Auch der Heckbereich rückt bei den Techniker verstärkt in den Fokus. Airbox-Finnen, T-Flügel und Monkey-Seats sind ab sofort verboten. Die Aerodynamiker müssen also andere Lösungen finden, um den Heckflügel optimal anzuströmen und zusätzlichen Anpressdruck zu generieren. Wir erwarten, dass vor allem im Bereich des Diffusors viel Neues zu sehen ist.

Neue Regeln, neue Ideen

Der Halo bereitet den Ingenieuren ebenfalls Kopfzerbrechen. Der Titanbügel sorgt nicht nur für fast 10 Kilo Übergewicht, er stört auch noch die Anströmung der Airbox. Wir sind gespannt, mit welchen Tricks die Aerodynamik-Spezialisten die Kühlluft unter die Haube dirigieren. Die Technik-Experten erwarten, dass es bei der Form des Lufteinlasses interessante Lösungen geben wird.

In der Galerie zeigen wir Ihnen noch einmal die interessantesten Technik-Features aus dem Vorjahr und analysieren, welche Ideen wir auch 2018 wiedersehen werden.

Neuester Kommentar

@Falk2701
Ja ist sie. Mittlerweile wird sie aber auch zur Kühlung unterschiedlicher Bestandteile des Motors eingesetzt. Man sieht das gut daran, dass die Airbox bei vielen Teams entweder kurz hinter dem Einlass oder, wie am Ende der Saison bei Ferrari z.B., schon am Einlass selbst unterteilt wird.
Eigentlich ist das aber auch Egal, wofür man die Luft braucht. Der Halo stört die Anstellung und hier müssen sich alle Teams etwas einfallen lassen. Wie das dann aussehen wird, sehen wir dann bald.

DaFels 6. Januar 2018, 20:03 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden