F1 Technik-Updates GP Singapur 2013

Viel Aufwand wenig Ertrag bei Ferrari

Ferrari - Technik - GP Singapur 2013 Foto: xpb 34 Bilder

Beim GP Singapur wurde den technikinteressierten Formel 1-Fans die letzte größere Update-Show der Saison geboten. Besonders viele neue Teile hatte Ferrari im Gepäck. Doch der Ertrag hielt sich in Grenzen.

Nach den Highspeed-Rennen in Spa und Monza mussten die Formel 1-Ingenieure in Singapur wieder deutlich mehr Abtrieb auf die Autos schrauben. Luftwiderstand ist auf dem winkligen Stadtkurs mangels Geraden zweitrangig. Hier zählt nur Grip. Und so wurde vor allem wieder an den Flügeln herumgetüftelt.

Ferrari mit Technik-Offensive gegen Red Bull

Bei Ferrari versuchte man mit einer letzten großen Technik-Offensive das Ruder gegen Red Bull noch einmal herumzureißen. Doch der Plan schlug fehl. "Die neuen Teile haben etwas gebracht", erklärte Fernando Alonso. "Aber es war nur vielleicht ein Zehntel. Die Konkurrenz macht zurzeit leider größere Schritte nach vorne."
 
Die Ingenieure aus Maranello scheinen momentan noch auf der Suche nach dem richtigen Weg. Immer wieder werden Vergleichsfahrten durchgeführt. Doch schlauer scheinen die Techniker durch die Trainingstests nicht zu werden. In Singapur war man sich offenbar so unsicher, dass Felipe Massa und Fernando Alonso am Ende mit unterschiedlichen Autos unterwegs waren.

Ferrari rutscht auf Rang 4 ab

Massa fuhr mit der knubbeligen Nase, Alonso hatte die schlanke Version. Außerdem durfte der Spanier mit dem neuen Frontflügel fahren. Sein brasilianischer Teamkollege war mit dem alten Modell unterwegs. Dank einem sensationellen Start und einer perfekten Strategie ging es für Alonso im Rennen immerhin noch auf Rang 2 nach vorne. Wenn man den reinen Speed betrachtet, sind die roten Autos aber hinter Red Bull, Mercedes und Lotus nur noch die vierte Kraft im Feld.

In unserer Bildergalerie haben wir wie gewohnt die wichtigsten Updates aus Singapur und andere interessante Technik-Details für Sie zusammengesammelt.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote