6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 Technik-Video

Mercedes hält Update-Tempo hoch

Mercedes-Updates 2014 - Piola Technik Foto: Piola Animation 24 Bilder

Eigentlich hätte Mercedes die Entwicklung des 2014er Formel 1-Renners schon längst einstellen können. In der WM-Wertung liegen die Silberpfeile unangefochten vorne. Doch das Update-Tempo in den vergangenen Monaten blieb hoch, wie unser Technik-Video zeigt.

30.09.2014 Tobias Grüner

Mercedes dominiert die Formel 1. Das liegt nicht nur am stärksten Motor im Feld oder einem Chassis, das es erstmals mit Red Bull aufnehmen kann, sondern auch an der Weiterentwicklung in Brackley. In den letzten Jahren war die Update-Quote immer eine Schwäche des Silberpfeil-Teams. Doch das scheint sich geändert zu haben.

Mercedes hält Abstand dank Updates konstant

Fast zu jedem Rennen haben die Ingenieure neue Teile im Gepäck. Selbst nach der Sommerpause blieb das Entwicklungstempo hoch. Für Spa-Francorchamps gab es eine neue Nase und einen neuen Heckflügel. Für Monza wurde noch ein weiterer Heckflügel, neue Leitbleche und neue Spiegel-Befestigungen nachgelegt. Und für Suzuka ist schon das nächste große Paket angekündigt.

Das Entwicklungstempo ist nicht nur in Form von neuen Teilen am Auto zu sehen. Auch auf der Uhr macht sich die über die Jahre immer weiter verbesserte Struktur der Performance-Abteilung in der Fabrik bemerkbar. Die Konkurrenz versucht seit Beginn die Lücke zu Mercedes zu schließen. Doch trotz deutlicher Motor-Verbesserungen bei Ferrari und Renault blieb der Abstand relativ konstant.

Konkurrenz wirft das Handtuch

In Singapur redete Red Bull-Teamchef Christian Horner erstmals nicht mehr davon, die Lücke bis zum Saisonende zu schließen. "Es ist vor allem wichtig, dass wir sicherstellen, 2015 auf einem Niveau mit Mercedes kämpfen zu können", so der Brite über die neuen Präferenzen. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird der Red Bull wohl nicht bis zum letzten Rennen weiterentwickelt.

In welchen Punkten sich der Mercedes über die Saison verändert hat, zeigen wir Ihnen in unserem aktuellen Technik-Video. Details zu den einzelnen Updates erfahren Sie in der Bildergalerie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden