Raffaele Marciello - Sauber - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015 xpb
Raffaele Marciello - Sauber - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015
Esteban Gutierrez - Ferrari - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015
Pierre Gasly - Red Bull - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015
Pierre Gasly - Red Bull - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015
Raffaele Marciello - Sauber - Formel 1-Test - Barcelona - 13. Mai 2015 62 Bilder

F1 Test Barcelona 2 2015 (Ergebnis & Fotos)

Lotus mit Bestzeit zum Abschluss

Am Mittwoch (13.5.2015) bekamen die Fans zum letzten Mal dieses Jahr Formel 1-Action auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya geboten. Beim Test-Finale setzte Lotus-Pilot Jolyon Palmer die Bestzeit. Rafaelle Marciello im Sauber sorgte mit einem Banden-Crash für ein Highlight. Wir haben die Infos, die Zeiten und die Bilder vom Test-Finale.

Mit dem zweiten Testtag ließen die 9 Formel 1-Teams die Grand Prix-Woche von Barcelona am Mittwoch (13.5.2015) langsam ausklingen. Zum vorerst letzten Mal bot sich für die Ingenieure und Piloten die Chance, wichtige Daten und Kilometer zu sammeln. Für den Rest der Saison bleibt dann nur noch ein einziger Test Ende Juni in Spielberg.

Wie üblich sah man in der Früh wieder jede Menge Autos mit großen Aerodynamik-Sensoren ausrücken. Die Erkenntnisse über den Strömungsverlauf helfen bei der Entwicklung der nächsten Update-Pakete. Daneben standen vor allem Dauerläufe zum Test der Zuverlässigkeit und für Reifen-Vergleiche auf dem Programm.

Sauber-Tester Marciello crasht früh

Gleich 2 Piloten, die schon am Dienstag im Einsatz waren, bekamen am Mittwoch eine zweite Chance: GP2-Junior Pierre Gasly hatte zuerst den Toro Rosso pilotiert, danach stand der direkte Vergleich mit dem Red Bull auf dem Programm. Am Ende landete der Franzose immerhin auf Rang 3.

Auch Raffaele Marciello begann in der Früh den zweiten Teil seiner Doppelschicht. Nach dem Werks-Ferrari stand 24 Stunden später ein Testtag im Sauber-Ferrari auf dem Programm. Für den Italiener begann die Session allerdings nicht nach Plan. Marciello rutschte kurz nach dem Startschuss in Kurve 3 außen von der Bahn, rödelte durchs Kiesbett und schlug in der Bande ein. Dabei wurde die Frontpartie des Saubers beschädigt. Auf dem Abschleppwagen ging es nach der ersten Unterbrechung des Tages zurück an die Box. Erst nach einer dreistündigen Reparatur ging das Testprogramm weiter. In der wenig aussagekräftigen Zeitentabelle markierte Marciello am Ende das Schlusslicht.

Palmer Schnellster, Wehrlein Fleißigster

Eigentlich sollte auch Pascal Wehrlein diese Woche eine Doppelschicht fahren. Doch aus gesundheitlichen Gründen musste der DTM-Pilot den geplanten ersten Einsatz am Dienstag im Force India absagen. Am Mittwoch war der Youngster allerdings wieder fit um den Werks-Mercedes von Nico Rosberg zu übernehmen, der am Vortag die Bestzeit gesetzt hatte. Für Wehrlein reichte es am Ende allerdings "nur" zu Rang 2. Mit 137 Runden sicherte sich das Nachwuchstalent immerhin die Kilometerkrone.

Schnellster Mann auf der Strecke war überraschend Jolyon Palmer im Lotus. Der Testfahrer fuhr in 1:26.080 Minuten die Tagesbestzeit. Damit war der britische Testfahrer mehr als eine Sekunde schneller als seine Teamkollegen Grosjean und Maldonado im Qualifying am Samstag. Allerdings müssen wir an dieser Stelle erwähnen, dass Palmer auch auf die weichen Reifenmischungen zurückgreifen konnte und die Grip-Verhältnisse auf der Strecke nicht vergleichbar sind. An die Wochenbestzeit von Nico Rosberg (1:24.374 Min.) - aufgestellt am Vortag - kam der Lotus-Pilot jedoch nicht heran.

In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen noch einmal die Fotos vom zweiten Testtag in Barcelona.

Motorsport Aktuell Charles Leclerc - GP Spanien 2019 Radio Fahrerlager GP Spanien Was bedeutet "Monnim Noissiw"?

Was sonst noch in Spanien passiert ist erfahren Sie im Radio Fahrerlager.

Mehr zum Thema Sauber F1
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Ungarn 2019 - Budapest
Aktuell
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Frankreich 2019 - Paul Ricard
Aktuell
Antonio Giovinazzi - GP Aserbaidschan 2019
Aktuell