Charles Leclerc - Ferrari - F1 - Formel 1 - Testfahrten 2020 - Barcelona xpb

Formel-1-Wintertests 2021: Drei Tage in Barcelona

Formel-1-Wintertests 2021 Drei Tage in Barcelona

Die Formel 1 hat ihren Ort für die Wintertestfahrten gefunden. Der Circuit de Barcelona-Catalunya erhält den Vorzug vor Bahrain. Die Testfahren werden auf drei Tage reduziert.

Die Corona-Krise wird die Welt und die Formel 1 auch im nächsten Jahr noch beschäftigen. Deshalb haben sich die FIA, Liberty Media und die Teams früh darauf verständigt, die Testfahrten vor der Saison 2021 auf drei Tage zusammenzuschrumpfen. In diesem Jahr waren es noch sechs Testtage gewesen, verteilt auf zwei Wochen. Früher hatten die Teams sogar acht Tage, ihre Autos auf eine neue Saison vorzubereiten.

Nur die Rennstrecke stand noch nicht fest. Barcelona und Bahrain waren in der Verlosung. Inzwischen ist klar, wer den Zuschlag erhält. Die Formel 1 wird auch 2021 ihr Quartier auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya aufschlagen. Die 4,655 Kilometer lange Rennstrecke begrüßt vom 2. bis 4. März die Königsklasse des Motorsports. Also von Dienstag bis Donnerstag.

Barcelona sticht Bahrain aus

Bahrain hatte zwar den Vorteil des Wetters auf seiner Seite, doch bei der Logistik einen Nachteil. Der Wüstenstaat ist etwa sechs Flugstunden von Europa entfernt. Da ist die Teileversorgung nach Barcelona deutlich einfacher zu stemmen. Auch Personal kann einfacher ausgewechselt werden. Die Teams bevorzugen die kurzen Wege, weil sowohl per Luft als auch über den Landweg im Notfall relativ schnell Nachschub gebracht werden kann. Was bei neuen Autos nicht unerheblich ist. Es lassen sich auch Produktionsteile schneller an die Rennstrecke bringen, die vielleicht erst im letzten Moment fertig geworden sind. Außerdem ist man auf der sichereren Seite, wenn man in Europa bleibt. So ist auch der Aufwand wegen Corona ein geringerer.

Mit nur drei Tagen bleibt den Fahrern wenig Zeit, sich auf ihre neuen Autos einzustellen. Theoretisch hat jeder Pilot nur eineinhalb Tage im Auto, bevor es in die neue Saison geht. Das macht die Aufgabe vor allem für diejenigen schwer, die das Team wechseln. Daniel Ricciardo muss sich an den McLaren gewöhnen, Sebastian Vettel an den Racing Point, Carlos Sainz an den Ferrari. Bei Haas werden Mick Schumacher und Nikita Mazepin ihre ersten Runden im VF-21 abspulen. Bei Renault kehrt mit Fernando Alonso ein alter Bekannter zurück nach einer Auszeit von zwei Jahren.

Die Formel-1-Saison soll am dann am 21. März im australischen Melbourne starten. Eine Woche später steht der GP Bahrain auf dem Programm.

Mehr zum Thema HRT F1 Team
Fernando Alonso - Renault - GP Sakhir 2020 - Bahrain
Aktuell
Daniel Ricciardo - Renault - Barcelona F1-Test - 2020
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2020
Aktuell