Foto: dpa

Fahnenflucht bei McLaren-Mercedes

Update++ Der Wechsel von Adrian Newey war offenbar der Startschuss zu einer Abwanderungswelle bei McLaren-Mercedes. Aerodynamik-Spezialist Nicholas Tombazis hat gekündigt, zwei weitere Ingenieure sind auf der Suche nach neuen Arbeitgebern.

Vor zwei Jahren warb McLaren-Chef Ron Dennis Nicholas Tombazis mit dem Versprechen bei Ferrari ab, den Chef-Aerodynamiker der Roten zum Technik-Chef bei den Silbernen aufzubauen. Nun hat Tombazis, der für den Wechsel ein Jahr Berufssperre in Kauf nehmen musste, gekündigt (was bei McLaren noch tapfer dementiert wird).

In der Nachfolge von Adrian Newey, der im Frühjahr wieder einmal von Amtsmüdigkeit geplagt wurde, galt Tombazis als Favorit. Der mit einer Engländerin verheiratete Grieche ist ebenso wie Newey ein Aerodynamik-Spezialist. Weitere Kandidaten für den Job des Technischen Direktors sind Neil Oatley (Executive Director Engineering) und Mike Coughlan (Chefkonstrukteur). Bisher hat McLaren noch keinen Nachfolger für Newey bekannt gegeben und laut Aussage eines Teamsprechers wird der Posten des Technischen Direktors auf absehbare Zeit nicht besetzt.

Ausverkauf in der Aerodynamik-Abteilung

Damit nicht genug. Auch der aktuelle Aerodynamik-Chef Peter Prodomou will McLaren verlassen. Er hat sich ebenso wie Elektronik-Fachmann Paddy Lowe bei der Konkurrenz angeboten. McLaren dementiert die Wechselabsichten der beiden Ingenieure ebenso wie die Kündigung von Tombazis.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Das könnte Sie auch interessieren
Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019
Neuigkeiten
F1 Concept 2021 - Audi
Neuigkeiten
Mercedes - Formel 1 - GP China 2019
Neuigkeiten