Fahrernoten GP England 2018

Vettel erkämpft sich die 10

Sebastian Vettel - GP England 2018 Foto: Wilhelm 22 Bilder

Sebastian Vettel fuhr in England trotz steifem Nacken in die erste Startreihe. Er dominierte das Rennen, bis ihm das Safety-Car die Führung klaute, und er kämpfte sich den ersten Platz spektakulär wieder zurück. Das reicht für die Bestnote.

Sebastian Vettels vierter Saisonsieg war dreifach wichtig. Wegen der 25 Punkte. Weil es ein Auswärtsspiel auf einer Mercedes-Strecke war. Und weil er den GP England gegen alle Widrigkeiten gewann.

In der Qualifikation behinderte ihn ein steifer Nacken. Im Training kämpfte Vettel gegen die Abnutzung des linken Vorderreifens und gegen Mercedes-Fahrer, die das Safety-Car wieder in seine Nähe brachte. Das Überholmanöver gegen Valtteri Bottas war nach Ricciardo-Manier. Das ist mehr als nur ein Grund für die Note 10.

Hamilton mit Glück im Unglück

Safety Car - GP England 2018 - Silverstone - Rennen Foto: sutton-images.com
Das Safety-Car brachte Hamilton ganz nah ran an Vettel.

Lewis Hamilton hätte sich diese Note eigentlich auch verdient. Wenn er nur nicht so weinerlich wäre, wenn das Schicksal mal gegen ihn ist. Kimi Räikkönen drehte ihn in der Startrunde um. Die Mercedes-Ingenieure müssen ihre Mimose in solchen Fällen immer wieder moralisch aufrichten.

Dann zeigte Hamilton eine tolle Aufholjagd und kam dank des Safety-Cars sogar wieder in die Nähe von Sieger Vettel. Am Ende darf sich der Weltmeister nicht beschweren. Er hatte viel Pech, aber dann auch viel Glück im Unglück. Dafür gibt es die Note 9.

Nico Hülkenberg, Esteban Ocon und Fernando Alonso landeten auf den Plätzen 6, 7 und 8. Alle waren auf ihre Weise Helden des GP England, auch wenn es im Schatten des Rennens um den Sieg kaum auffiel. Sie kämpften hart, leisteten sich kaum Fehler und werden deshalb nicht nur mit WM-Punken sondern auch mit der Note 9 belohnt.

Fahrernoten GP England

Hier sind die Noten vom GP England im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Sebastian Vettel: 10/10
  • Lewis Hamilton: 9/10
  • Kimi Räikkönen: 7/10
  • Valtteri Bottas: 8/10
  • Daniel Ricciardo: 7/10
  • Nico Hülkenberg: 9/10
  • Esteban Ocon: 9/10
  • Fernando Alonso: 9/10
  • Kevin Magnussen: 8/10
  • Sergio Pérez: 6/10
  • Stoffel Vandoorne: 5/10
  • Lance Stroll: 6/10
  • Pierre Gasly: 7/10
  • Sergey Sirotkin: 4/10
  • Max Verstappen: 8/10
  • Romain Grosjean: 3/10
  • Carlos Sainz: 6/10
  • Marcus Ericsson: 4/10
  • Charles Leclerc: 9/10
  • Brendon Hartley: 5/10
Neuester Kommentar

@monkeystar2:
Du ignorierst meine/unsere Fakten. Also ist die Faktenebene mit dir für mich auch abgehackt ! Es ist wirklich traurig, es ist Donnerstag, 4 Tage nach dem Rennen und du bist immer noch nicht runtergekommen. HAM hat das übrigens schon am Montag geschafft.
Ach ja und gewöhn dich dran ... es wird so weitergehen. Der Mercedes ist nicht mehr das mit Abstand schnellste Auto sondern nur ein bisschen schneller ... aber trotzdem schön wenn jemand die letzten 4 Jahre F1 Spass hatte. (oder 3 Jahre, 2016 musst du ja gekocht haben)

@confi_User und alle anderen: Vielen Dank für eure Muse :-) / Selbst den härtesten VET-Hatern und HAM-Fanboys haben es sich verkneifen können. Aber alle das geht einfach nicht, das ist aber okay !

donstephan 12. Juli 2018, 08:35 Uhr
Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel Valtteri Bottas - Mercedes - GP England 2018 - Silverstone - Rennen Rennanalyse GP England 2018 Ein Fest für Rennfans und Taktiker Sebastian Vettel - Ferrari - GP England 2018 - Silverstone - Rennen F1-Fotos GP England (Rennen) Ein Grand Prix für die Galerie
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu