Ricciardo vs. Räikkönen - GP Italien 2017 sutton-images.com
Start - GP Italien 2017
Lewis Hamilton - GP Italien 2017
Valtteri Bottas - GP Italien 2017
Sebastian Vettel - GP Italien 2017 22 Bilder

Fahrernoten GP Italien 2017

Ricciardo so gut wie Hamilton

Seit der Sommerpause ist Lewis Hamilton unschlagbar. Seine Fehlerquote tendiert gegen Null. Nur noch ein Fahrer im Feld fuhr in Monza auf der Stufe mit dem neuen WM-Spitzenreiter: Daniel Ricciardo, der König der Aufholjagden.

Lewis Hamilton fährt auf die Pole Position, er gewinnt den GP Italien, er dominiert die Rennen von der Spitze weg. Seit der Sommerpause ist der 32-jährige Engländer unantastbar. In der Qualifikation zeigte er auch noch, dass er über Wasser gehen kann. Und im Rennen leistete sich der Monza-Sieger nur einen klitzekleinen Fehler. Einmal driftete er beim Beschleunigen aus der Roggia-Schikane leicht ins Kiesbett. Das gibt natürlich die Bestnote 10.

Nur einer konnte es mit Superstar Hamilton aufnehmen. Daniel Ricciardo bleibt der König der Aufholjagden. Der Australier fuhr vom 16. Startplatz auf Rang 4. Mit sieben Überholmanövern und der schnellsten Runde im Rennen. Auch Ricciardo kann sich lediglich einen Schnitzer ankreiden lassen. Sein Start war nur Mittelmaß. Der Red Bull-Pilot verdiente sich dennoch die Bestnote.

Sebastian Vettel und das lahme Pferd

Sebastian Vettels Ferrari lahmte. Im Regen und im Rennen auf trockener Piste. Das war nicht der echte Ferrari und damit auch nicht der echte Vettel. Irgendetwas hat da nicht gestimmt. Die Aero-Konfiguration, das Setup, die Reifendrücke: Wir wissen es nicht. Vettel bekommt unter den Umständen nur die Note 8.

Auch Nico Hülkenberg fuhr mit Handikaps. Eine Startplatzstrafe, ein schlechter Top-Speed und eine Position hinter einem scheinbar unüberholbaren Kevin Magnussen. Wäre der Renault-Pilot schnell an der dänischen Schikane vorbeigekommen, hätte es vielleicht zu Punkten reichen können. So musste er sich auch noch von Daniil Kvyat überholen lassen.

Fahrernoten GP Italien 2017

Hier sind die Noten von Monza im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Lewis Hamilton: 10/10
  • Valtteri Bottas: 9/10
  • Sebastian Vettel: 8/10
  • Daniel Ricciardo: 10/10
  • Kimi Räikkönen: 6/10
  • Esteban Ocon: 9/10
  • Lance Stroll: 9/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Sergio Perez: 8/10
  • Max Verstappen: 7/10
  • Kevin Magnussen: 7/10
  • Daniil Kvyat: 7/10
  • Nico Hülkenberg: 6/10
  • Carlos Sainz: 5/10
  • Romain Grosjean: 4/10
  • Pascal Wehrlein: 6/10
  • Fernando Alonso: 7/10
  • Marcus Ericsson: 6/10
  • Stoffel Vandoorne: 7/10
  • Jolyon Palmer: 5/10
Motorsport Aktuell Ricciardo vs. Räikkönen - GP Italien 2017 Red Bull stark auf Angststrecke Ricciardo Mann des Rennens

Ausgerechnet auf seinen Angststrecken bringt Red Bull seine besten...

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell