6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrer-Noten GP Kanada 2013

Tief fliegender Holländer

Sebastian Vettel - GP Kanada 2013 Foto: xpb 24 Bilder

Die Siegesfahrt von Sebastian Vettel erinnerte an den GP Bahrain. Der Weltmeister dominierte das Rennen von der ersten Runde an. Dafür bekommt er die Bestnote 10. Giedo van der Garde fand sich am anderen Ende der Notenskala wieder.

10.06.2013 Michael Schmidt

Der GP Kanada war ein Abziehbild des Rennens in Bahrain. Nur dass Sebastian Vettel von der Pole Position aus ins Rennen ging und gleich nach dem Start die Nase vorne hatte. In Bahrain musste er sich erst an zwei Autos vorbeikämpfen. Ab dann machte Vettel das gleiche wie bei seinem Sieg in Bahrain. Er kontrollierte sein Tempo und seine Gegner. Zwei Leichtsinnsfehler trüben nicht die Bilanz. Für seinen dritten Saisonsieg bekommt er die Bestnote 10.

Gute Noten auch für Alonso und Vergne

Hinter Vettel verblassten die anderen Fahrer. Fernando Alonso kam dem Red Bull am nächsten. Der Spanier bezahlte wieder einmal für Probleme in der Qualifikation. Dafür war seine Aufholjagd umso besser. Kimi Räikkönen patzte im Training und wurde im Rennen ein Opfer seiner Bremsen. Lewis Hamilton hatte die Pole Position in der Hand, rutschte aber im entscheidenden Moment von der Strecke.
 
Paul di Resta und Jean-Eric Vergne waren die Stars des Mittelfeldes. Sie bekommen die Noten 8 und 9. Am anderen Ende der Notenskala fand sich Giedo van der Garde wieder. Der Holländer stellte sich beim Überrunden mehr als ungeschickt an. Dafür gab es nicht nur eine Stop & Go-Strafe, den Montreal-Ausfall und die 5 Startplätze in Silverstone sondern auch noch eine schlechte Note.

Fahrernoten GP Kanada 2013

Hier haben wir für Sie das Fahrerzeugnis vom GP Kanada im Kurzüberblick. Die einzelnen Begründungen für die Noten finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  • Sebastian Vettel: 10/10
  • Fernando Alonso: 9/10
  • Lewis Hamilton: 8/10
  • Mark Webber: 7/10
  • Nico Rosberg: 7/10
  • Jean-Eric Vergne: 9/10
  • Paul di Resta: 8/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Kimi Räikkönen: 5/10
  • Adrian Sutil: 6/10
  • Sergio Perez: 5/10
  • Jenson Button: 4/10
  • Romain Grosjean: 4/10
  • Valtteri Bottas: 7/10
  • Daniel Ricciardo: 3/10
  • Pastor Maldonado: 3/10
  • Jules Bianchi: 7/10
  • Charles Pic: 5/10
  • Max Chilton: 4/10
  • Esteban Gutierrez: 3/10
  • Nico Hülkenberg: 6/10
  • Giedo van der Garde: 1/10
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden