auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrer-Noten GP Bahrain 2018

Vettel nicht allein mit Bestnote

Sebastian Vettel - Formel 1 - GP Bahrain 2018 Foto: sutton-images.com 22 Bilder

Sebastian Vettel führt die WM mit der Maximalpunktzahl an. Während er in Melbourne nur die Note 9 für seinen Sieg bekam, verdiente er sich in Bahrain die perfekte Bewertung. Allerdings war er damit nicht der einzige im Feld.

09.04.2018 Michael Schmidt

Das sind die Momente, in den vierfache Weltmeister durchblicken lassen, warum sie 49 Grand Prix gewonnen haben, 51 Mal von der Pole Position gestartet sind und vier Mal den Titel geholt haben. Sebastian Vettel fuhr im Training nicht nur die schnellste Runde. Er demonstrierte Ferrari im Rennen, dass er jeden Cent seines fürstlichen Gehalts wert ist.

Wie er Lewis Hamilton entschlossen und sauber überholte. Wie er die Reifengarnitur Soft 39 Runden lang am Leben hielt. Und wie er den Angriff von Valtteri Bottas trotz deutlich schlechterem Grip souverän abwehrte. Ob es mit Hamilton im Rückspiegel auch so glatt gelaufen wäre, ist eine Frage, die unbeantwortet bleibt.

Nicht nur Vettel fehlerlos

Vettel bekommt für seine makellose Leistung die Note 10. Doch der Ferrari-Pilot ist nicht der einzige Fahrer im Feld, der sich die Bestnote verdiente. Die zweite „10“ geht an Pierre Gasly. Der Franzose zeigte im Training und Rennen eine famose Leistung und hielt alle Kandidaten auf den Titel „Best of the rest“ fehlerlos in Schach.

Gasly verschaffte Honda das beste Resultat seit ihrer Rückkehr in die Formel 1 im Jahr 2015. Was mögen sich da McLaren und Fernando Alonso wohl gedacht haben? Gasly war nicht der einzige Held aus dem Reigen der Namenlosen. Marcus Ericsson setzte die Einstopp-Strategie von Sauber brillant um und feierte nach 49 Nullrunden endlich wieder einen Punktegewinn. Weil er nicht überholen musste, zücken wir hier aber „nur“ die Note 9.

Fahrernoten GP Bahrain 2018

Hier sind die Noten vom GP Bahrain im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Sebastian Vettel: 10/10
  • Valtteri Bottas: 8/10
  • Lewis Hamilton: 9/10
  • Pierre Gasly: 10/10
  • Kevin Magnussen: 9/10
  • Nico Hülkenberg: 8/10
  • Fernando Alonso: 8/10
  • Stoffel Vandoorne: 7/10
  • Marcus Ericsson: 9/10
  • Esteban Ocon: 8/10
  • Carlos Sainz: 5/10
  • Charles Leclerc: 5/10
  • Romain Grosjean: 6/10
  • Lance Stroll: 4/10
  • Sergey Sirotkin: 4/10
  • Sergio Pérez: 6/10
  • Brendon Hartley: 6/10
  • Kimi Räikkönen: 8/10
  • Max Verstappen: 5/10
  • Daniel Ricciardo: 8/10
Neuester Kommentar

https://www.auto-motor-und-sport.de/autor/michael-schmidt/ Why you never take your readers serious and do your homework first. you insult us. Take a look at autosport they do their homework at least even they not always get it right.

Suckenberg 11. April 2018, 00:13 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden