Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018 sutton-images.com
Start - GP Frankreich 2018
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2018
Max Verstappen - Formel 1 - GP Frankreich 2018
Kimi Räikkönen - Formel 1 - GP Frankreich 2018 22 Bilder

Fahrernoten GP Frankreich 2018

Erst Selbstkritik, dann Note 10

Lewis Hamilton hat sich für seine Leistung beim GP Kanada selbst in die Kritik genommen. Und sich zwei Wochen später beim GP Frankreich keine Blöße gegeben. Der dritte Saisonsieg wird mit der Bestnote belohnt. Sebastian Vettel erwischte einen schwarzen Tag.

Es kommt selten vor, dass sich Lewis Hamilton selbst kritisiert. „Beim GP Kanada haben alle Fehler gemacht, auch ich.“ Der Engländer hatte sich in der Qualifikation mehrfach verbremst, hatte sich mit dem Setup verzettelt und fuhr ein uninspiriertes Rennen.

Zwei Wochen später sahen wir einen anderen Hamilton. Der Weltmeister zeigte wieder seine Perfektion. Von der Pole Position zum dritten Saisonsieg. Hamilton leistete sich keinen Fehler und eroberte die WM-Führung zurück. Das gibt 25 Punkte in der WM-Tabelle und Note 10 bei uns.

Vettel zu spät dran

Bei Sebastian Vettel lief es nur bis zum Samstag. Dann kam der Ferrari-Pilot zu spät zur Fahrerparade. Offenbar ein schlechtes Omen. Ging ihm das noch im Kopf herum, als er in der ersten Kurve Valtteri Bottas abräumte?

Vettel sprach von einer Falle hinter Hamiltons Mercedes, aus der er nicht mehr rauskam. Trotzdem war es sein Fehler, mit dem er sich auch noch selbst bestrafte. Die wilde Aufholjagd von Platz 17 auf Rang 5 versöhnte uns wieder ein bisschen mit dem neuen WM-Zweiten. Trotzdem reicht es nur zu Note 5/10.

Verstappen holt Maximum heraus

Max Verstappen - GP Frankreich 2018
Red Bull
Verstappen staubte den zweiten Pokal in Folge ab.

Max Verstappen fuhr ein ähnlich gutes Rennen wie Hamilton. Er hielt sich aus dem Gemetzel in der ersten Kurve klug heraus. Mehr als Platz 2 gab sein Red Bull nicht her. Deshalb verdient sich auch der Holländer die Bestnote. Verstappen hofft jetzt, dass die zwei guten Rennen den Beginn einer positiven Serie bedeuten.

Charles Leclerc war auf dem Weg zu einer Note 10, als er sich in Kurve 6 von der Strecke drehte. Das kostete eine Position gegen Nico Hülkenberg. Und eine Note. Leclerc hätte den Renault-Piloten wahrscheinlich auch so nicht halten können, denn im Renntrim waren die Renault und auch der HaasF1 schneller als der Sauber.

Doch der 8. Startplatz hat Leclerc wieder einen Schritt näher an das Ferrari-Cockpit für 2019 gebracht. Kimi Räikkönen wird mehr gute Rennen wie in Frankreich brauchen, um das noch zu verhindern.

Fahrernoten GP Frankreich

Hier sind die Noten vom GP Frankreich im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Lewis Hamilton: 10/10
  • Max Verstappen: 10/10
  • Kimi Räikkönen: 8/10
  • Daniel Ricciardo: 8/10
  • Sebastian Vettel: 5/10
  • Kevin Magnussen: 9/10
  • Valtteri Bottas: 9/10
  • Carlos Sainz: 9/10
  • Nico Hülkenberg: 7/10
  • Charles Leclerc: 9/10
  • Romain Grosjean: 4/10
  • Stoffel Vandoorne: 6/10
  • Marcus Ericsson: 4/10
  • Brendon Hartley: 5/10
  • Sergey Sirotkin: 5/10
  • Fernando Alonso: 6/10
  • Lance Stroll: 4/10
  • Sergio Pérez: 6/10
  • Esteban Ocon: 6/10
  • Pierre Gasly: 4/10
Motorsport Aktuell Bottas vs. Vettel - GP Frankreich 2018 Rennanalyse GP Frankreich 2018 War die Vettel-Strafe zu milde?

Lewis Hamilton hat sich die WM-Führung mit einem überlegenen Sieg beim GP...

Mehr zum Thema GP Frankreich (Formel 1)
Ferrari - Technik - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2019
Aktuell