Fahrernoten GP Monaco 2014

Bianchi und Ricciardo fast perfekt

Kimi Räikkönen - GP Monaco 2014 Foto: xpb 24 Bilder

Beim GP Monaco hat sich kein Fahrer die Bestnote "10" verdient. Am nächsten kamen ihr noch Daniel Ricciardo und Jules Bianchi. Beide haben nur jeweils einen kleinen Fehler gemacht. Deshalb gibt es die gleiche Note wie für die beiden Mercedes-Piloten.

Der GP Monaco belohnt die Fehlerlosen. Doch diesmal gab es keinen im Feld, der fehlerlos über die 78 Runden kam. Sieger Nico Rosberg bekommt eine Note Abzug, weil er sich in der Qualifikation verbremste. Wir sagen mal, dass es ein Fehler war. In dubio pro reo. Hätte er in Absicht gehandelt, wäre der neue WM-Spitzenreiter ganz schön abgezockt. Hätte es dann für die "10" gereicht? Wahrscheinlich nicht. Man müsste dann von Unsportlichkeit sprechen.

Hamilton bekommt Punktabzug für seine Jammerei. Er unterstellt Rosberg Absicht. Doch wahrscheinlich hätte er es in Nicos Position genauso gemacht. Hamilton kennt alle Tricks, und er schreckt auch nicht davor zurück, sie auszupacken.

Ricciardo und Bianchi glänzen im Schatten von Mercedes

Daniel Ricciardo baute in seine Trainingsrunde einen kleinen Fehler ein, und er verlor beim Start zwei Positionen. Deshalb auch für ihn "nur" die Note "9". Sebastian Vettel war wieder vom Technikpech verfolgt. Im Training wie im Rennen. Nach seinem Blitzstart lag ein Podium im Bereich des Möglichen. Note 8 für den Weltmeister.

Ein Mann des Rennens war Jules Bianchi. Bei uns die Note 9. Der Franzose bescherte Marussia die ersten WM-Punkte. Die könnte Gold wert werden. Bianchi muss sich eigentlich nur einen Vorwurf gefallen lassen. Dass er nach Pastor Maldonados Ausfall in die falsche Startposition fuhr. Das hat ihn Platz 8 gekostet.

Fahrernoten GP Monaco 2014

Hier die Fahrernoten vom GP Spanien in der Kurzübersicht. Die Einzelkritiken für alle 22 Piloten finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

Nico Rosberg: 9/10
Lewis Hamilton: 9/10
Daniel Ricciardo: 9/10
Fernando Alonso: 8/10
Nico Hülkenberg: 8/10
Jenson Button: 6/10
Felipe Massa: 7/10
Romain Grosjean: 5/10
Jules Bianchi: 9/10
Kevin Magnussen: 6/10
Marcus Ericsson: 6/10
Kimi Räikkönen: 6/10
Kamui Kobayashi: 5/10
Max Chilton: 3/10
Esteban Gutierrez: 3/10
Valtteri Bottas: 6/10
Jean-Eric Vergne: 7/10
Adrian Sutil: 3/10
Daniil Kvyat: 7/10
Sebastian Vettel: 8/10
Sergio Perez: 5/10
Pastor Maldonado: 4/10

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Formel Schmidt - GP Singapur 2018 Formel Schmidt GP Singapur Was läuft bei Vettel & Ferrari schief?
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Mercedes  - Formel 1 - GP Monaco - 25. Mai 2014 GP Monaco (Rennanalyse) Lewis Hamilton im Blindflug Niki Lauda Dieter Zetsche Mercedes Niki Lauda zwischen allen Fronten "Kann Lewis verstehen"
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars