Fahrernoten GP Ungarn 2014

Top-Note 10 nur für das Rennen

Daniel Ricciardo - Red Bull - Formel 1 - GP Ungarn - 27. Juli 2014 Foto: Pirelli 24 Bilder

Die Bestnote bekommt in Budapest nur das Rennen selbst. Die neue Formel 1 lieferte einen weiteren Krimi ab. Diesmal blieben keine Wünsche offen. Von den Fahrern kam keiner ohne Fehl und Tadel durch das Wochenende.

Sogar Bernie Ecclestone sprach anschließend von einem "unglaublichen Rennen". Das Lob aus dem Mund des Formel 1-Chefs ist so etwas wie die höchste Weihe für einen Grand Prix, der alles bot, was man sich von einem Autorennen erwartet. Bislang fand Ecclestone nur Kritik für seine Königsklasse.

Kein Fahrer mit perfekter Leistung

Von den 22 Akteuren auf der Strecke hatte sich keiner die absolute Bestnote verdient. Dabei sind Daniel Ricciardo, Fernando Alonso und Lewis Hamilton einen herausragenden Grand Prix gefahren. Bei allen drei musste man jedoch kleine Abstriche machen. Wir vergeben deshalb drei Mal die Note 9. Und lassen das Resultat für die interne Wertung der drei sprechen. Ricciardo war um das kleine Bisschen besser als Alonso und Hamilton.

Die deutschen Fahrer boten unterschiedliche Leistungen. Nico Rosberg und Sebastian Vettel waren einerseits Opfer des Safety-Cars, andererseits mussten wir auch fahrerisch Abzüge machen. Nico Hülkenberg hatte nach eigener Aussage nicht seinen besten Tag, der im selbstverschuldeten Ausfall gipfelte. Die beste Note aus dem deutschen Quartett sicherte sich Adrian Sutil. Grandios, wie er mit seinem Sauber Jenson Button unter Druck setzte.

Fahrernoten GP Ungarn 2014

Hier die Fahrernoten von Budapest in der Kurzübersicht. Die Einzelkritiken für alle 22 Piloten finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  • Daniel Ricciardo: 9/10
  • Fernando Alonso: 9/10
  • Lewis Hamilton: 9/10
  • Nico Rosberg: 8/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Kimi Räikkönen: 8/10
  • Sebastian Vettel: 7/10
  • Valtteri Bottas: 7/10
  • Jean-Eric Vergne: 8/10
  • Jenson Button: 6/10
  • Adrian Sutil: 8/10
  • Kevin Magnussen: 4/10
  • Pastor Maldonado: 6/10
  • Daniil Kvyat: 5/10
  • Jules Bianchi: 7/10
  • Max Chilton: 4/10
  • Esteban Gutierrez: 7/10
  • Kamui Kobayashi: 6/10
  • Sergio Perez: 4/10
  • Nico Hülkenberg: 5/10
  • Romain Grosjean: 4/10
  • Marcus Ericsson: 2/10

Hinweis: Durch einen Fehler bei der Zusammenstellung der Liste stand hinter dem Namen Alonsos kurzzeitig die Note 10/10 statt wie korrekt in der Bildergalerie angegeben eine 9/10. Wir bitten die dadurch entstandene Verwirrung zu entschuldigen.

Umfrage
Was halten Sie von der Mercedes-Stallregie?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - GP Brasilien 2018 Radio Fahrerlager GP Brasilien FIA lässt Vettel für Waage blechen
Beliebte Artikel Nico Hülkenberg - Force India - Formel 1 - GP Ungarn - 27. Juli 2014 Hülkenberg kracht in Perez "Ich war zu optimistisch" Lewis Hamilton - Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Ungarn - 27. Juli 2014 GP Ungarn 2014 (Analyse) Hätte Rosberg gewinnen können?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden