Massa will auch 2018 Formel 1 fahren

„Bin dabei, wenn Williams mich will“

Vor einem Jahr dachte Felipe Massa über die Rente nach. Jetzt ist der Brasilianer wieder Formel 1-Fahrer mit Leib und Seele. Wenn Williams ihm ein Angebot macht, ist der Vize-Weltmeister von 2008 mit an Bord.

Felipe Massa ist schon 4 Jahre bei Williams, aber er wusste nicht viel über die Geschichte des drittältesten Rennstalls der Formel 1. Pünktlich zum 40-jährigen Bestehen des Teams kam ein Film über das Leben und Werk von Sir Frank Williams in die Kinos. Massa hat die Dokumentation kürzlich gesehen und gab zu: „Am Schluss kamen mir die Tränen. Viele Details waren mir völlig neu. Es ist wirklich eine bewegende Story. Umso mehr stolz bin ich, dass ich Teil dieser Geschichte sein darf.“

Massa will auch im nächsten Jahr mithelfen, die Williams-Story fortzuschreiben. „Im Moment sehe ich keinen Grund, warum ich nächstes Jahr nicht Formel 1 fahren sollte. Ich mag die neuen Autos, die neuen Regeln. Sie passen zu meinem Fahrstil. Da kann wieder ich einen guten Job machen. Wenn Williams mich will, bin ich dabei. Aber du kannst dir natürlich nie sicher sein, bevor der Vertrag unterschrieben ist.“

Williams-Rätsel halb gelöst

Massa macht auch klar, dass er nicht um jeden Preis Formel 1-Fahrer bleiben will. „Wenn ich nicht das richtige Auto bekomme, höre ich auf. Das ist die einzige Entscheidung, die ich selber treffen kann.“ Da die Top-Teams für 2018 praktisch besetzt sind, lässt sich die Zukunftsfrage auf die einfache Frage reduzieren: Williams oder nichts.

Das letzte Wochenende schreckt Massa nicht ab. Da mussten die Williams-Piloten aus der vorletzten Reihe starten. Am Ende betrieben sie mit den Plätzen 9 und 10 Schadensbegrenzung. Massa versucht das Rätsel zu erklären: „Wir waren schlecht auf neuen Reifen und gut auf gebrauchten. Die Gründe dafür sind noch nicht ganz klar. Es hat nichts mit dem Aero-Paket zu tun.“

„Wir glauben, dass es an ein paar Änderungen liegt, die wir am Auto gemacht haben. Die Balance in den schnellen Kurven hat nicht gestimmt. Wir probieren in Silverstone andere Einstellungen und hoffen, dass wir mit unserer Theorie richtig liegen.“ Wäre eine Rückkehr zu dem alten System eine Option? „Es wäre, aber das wollen wir natürlich nicht.“

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Martin Brundle - Williams FW08B - Williams-Jubiläum - Silverstone - 2017 PS-Party in Silverstone Williams F1 feiert 40. Geburtstag

Williams hat rund 40 Jahre nach dem ersten Start in der Formel 1 eine...

Mehr zum Thema Felipe Massa
Felipe Massa - Williams - Formel 1 - 2017
Aktuell
Felipe Massa - Williams - GP Japan 2017
Aktuell
Romain Grosjean - GP Malaysia 2017
Aktuell